Entscheidung des Aufsichtsrates TOOH-Chef Rosinski muss gehen

Der Vertrag von Stefan Rosinski als Geschäftsführer der Bühnen Halle wird nicht verlängert. Wie MDR KULTUR erfahren hat, entschied das am Dienstag der Aufsichtsrat der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle (TOOH). Rosinskis Vertrag endet im Sommer 2021. Über das weitere Vorgehen will der Aufsichtsrat, dem Oberbürgermeister Bernd Wiegand vorsteht, in seiner kommenden Sitzung Ende März entscheiden.

"Betriebsfrieden für die TOOH"

Der Intendant des Neuen Theaters in Halle, Matthias Brenner, sagte zu MDR Kultur, er sei sehr froh über die Entscheidung: "Es ist eine Entscheidung im Aufsichtsrat gefallen, die für die TOOH Betriebsfrieden und Zukunft bedeutet", sagte Brenner. "Es liegt viel Arbeit vor uns, um uns besonnen wieder wirklich auf unsere künstlerischen Aufgaben konzentrieren zu können!"

Immer wieder Probleme mit dem Betriebsklima

Rosinski ist seit Mitte 2016 im Amt. Seitdem stand er wiederholt in der Kritik. Vor allem wurde ihm vorgeworfen, das Betriebsklima an den Häusern der TOOH stark beschädigt zu haben. Erst am Dienstag, kurz vor der Sitzung des Aufsichtsrates, waren neue Vorwürfe einer Mitarbeiterin gegen Rosinski öffentlich geworden. Zudem hatte es in den vergangenen Jahren kontinuierlich Streit zwischen Rosinski und den Intendanten der drei Häuser Oper Halle (Florian Lutz), Neues Theater (Matthias Brenner) und Puppentheater (Christoph Werner) gegeben in dessen Folge auch entschieden wurde, den Vertrag Opernintendant Lutz nicht zu verlängern. Lutz wechselt nun 2021 nach Kassel, Walter Sutcliffe übernimmt dann seinen Posten.

Kampf um Orchestergröße: Rosinski setzte sich durch

In Rosinskis Amtszeit fällt außerdem der Kampf um die Größe des Orchesters. Eigentlich hätte die TOOH einen Theatervertrag einhalten sollen, in dem vereinbart war, die Zahl der Musiker auf 99 zu reduzieren. Rosinski hatte sich dafür stark gemacht, die Orchesterstärke bei 115 Musikerinnen und Musikern zu belassen und sich damit letztlich durchgesetzt.

Mehr zu den Bühnen Halle

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | MDR KULTUR am Nachmittag | 18. Februar 2020 | 16:40 Uhr