Dokumentarfilmfestival "Corona Creative" #5 "Die Störche fliegen noch": Ein Kind zur Welt bringen in Zeiten von Corona

Gerade war die Welt noch in Ordnung: Chiara freut sich auf die Geburt ihrer Tochter im Mai. Nun sind die Umstände andere. Ihr Freund verliert seinen Job, Sicherheit und Stabilität schwinden. "Die Störche fliegen noch" zeigt, wie die Filmemacherin kämpft, ihre Zuversicht zu behalten. Sie lässt uns Teil haben an den Gedanken, die sie im Tagebuch sowie in fantasievollen Video- und Animationssequenzen für ihr ungeborenes Kind festhält. Premiere: Jetzt beim "Corona Creative"-Festival von MDR KULTUR.

Corona Creative 15 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Corona Creative Fr 24.04.2020 23:50Uhr 15:08 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Vor einigen Wochen war die Welt noch "normal": Filmemacherin Chiara Fleischhacker ist schwanger im 8. Monat und schon im Geburtsvorbereitungskurs.

Unerwartete Wendungen

Unerwartete Wendung
In anderen Umständen Bildrechte: MDR Corona Creative-Filmfestival / Chiara Fleischhacker

Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Anthony freut sie sich auf das Kind, das sie im Mai erwarten. In eindrücklichen Tagebucheinträgen und Camcorder-Aufnahmen hält die Regisseurin die Zeit ihrer Schwangerschaft für ihre Tochter fest, die die Aufzeichnungen später mal, wenn sie erwachsen ist, bekommen soll. Anfänglich sind sie von Vorfreude und Unbeschwertheit geprägt, dann kommt die unerwartete Wendung.

Fantasievolle Video- und Animationssequenzen

Neue Realitäten
Neue Realitäten Bildrechte: MDR Corona Creative-Filmfestival / Chiara Fleischhacker

Das Corona-Virus verändert die Umstände der Schwangerschaft. Dem werdenden Vater wird seine Stelle als Koch in einem Hotel gekündigt. Jegliche Stabilität und Sicherheit geht verloren. Chiara treibt die die Sorge um, als Asthmatikerin Komplikationen zu bekommen. Ein Antrag auf Hartz IV steht bevor. Noch mehr Chaos verursacht die Ungewissheit, ob das Virus sich auf das Kind übertragen könnte oder die Frage, ob der Vater im Kreißsaal dabei sein darf.

Wegwünschen auf die Insel
Wegwünschen auf die Insel Bildrechte: MDR Corona Creative-Filmfestival / Chiara Fleischhacker

Mit herannahendem Geburtstermin wandeln sich die Sorgen jedoch auch in Hoffnung. "Alles wird gut" – mit diesem Gedanken und unerschütterlicher Zuversicht will die werdende Mutter ihr Baby in dieser Welt willkommen heißen. Was so einfach klingt, ist ein Auf und Ab der Gefühle und ein Prozess des Akzeptierens und Neudenkens. Ein sehr persönlicher Dokumentarfilm in fantasievollen Video- und Animationssequenzen mit einem Ausblick in eine ungewisse Zukunft.

"Verrückte Zeiten!" für Regisseurin Chiara Fleischhacker

Anthony beim Filmen zuhause
Anthony beim Filmen zuhause Bildrechte: MDR Corona Creative-Filmfestival / Chiara Fleischhacker

Die Aufnahmen entstehen größtenteils zu Hause oder auf dem Weg, um Besorgungen zu machen, Bewerbungen abzugeben; beim Frauenarzt, beim Besuch der Hebamme, während des Klinik-Erstgesprächs, je nachdem, wie sich die Lage entwickelt. Der Blick aus der Wohnung fällt auf die immer leerer werdende Straße. Ein Pizza-Lieferservice hat noch geöffnet, aus dem Schlafzimmerfenster sind die vorbeifahrenden Züge zu sehen, auf ihrem Weg in die Weite werden sie zu einem Symbol der Freiheit. Tagebuch-Eintragungen bilden die emotionale Ebene: "20/03/2020 Verrückte Zeiten!"

Im Original
Skizze der Animatorin Yi Luo Bildrechte: Corona Creative / Chiara Fleischhacker

Mein Sonnenschein. Was sind das für verrückte Zeiten? Ein Virus hält die Welt in Atem. Mehrere Länder haben bereits Ausgangssperren verhängt, alle Geschäfte haben geschlossen. Heute habe ich im 'Hilgenfeld' meinen vorerst letzten Kaffee getrunken. Auch dort sind die Schotten bald dicht. Die Welt bleibt zu Hause. Oder sollte es zumindest. Papa hat heute die Bettkästen aufgebaut und seinen Schrank aufgeräumt. Auch er langweilt sich. Von heute auf morgen arbeitslos...

Aus dem Tagebuch
Corona Creative: "Die Störche fliegen noch"
Digital vereint: Editorin Elena Schmidt, Chiara Fleischhacker, Sounddesignerin Johanna Roth und Animatorin Yi Luo Bildrechte: MDR Corona Creative-Filmfestival / Chiara Fleischhacker

Chiara Fleischhacker, Jahrgang 1993, lebt in Erfurt, studierte Psychologie in Freiburg und seit 2015 Dokumentarfilm-Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Sie war mehrfach Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Corona Creative: "Die Störche fliegen noch"
Chiara Fleischhacker vor dem Rechner Bildrechte: MDR Corona Creative-Filmfestival / Chiara Fleischhacker

Credits: "Kommen, um zu Gehen" – Dokumentarfilm 2017, "Im Namen des Volkes" – Dokumentarfilm 2017, Golden Girl – fiction short 2018, beim Beverly Hills Film Festival: Award for best student short, beim Filmfest Dresden International Short Film Festival: Publikumspreis, beim Rebel Film Festival Bristol: Best Student Short, Palm Spring Film Festival: Best Short Film, "Was bleibt" – fiction short 2018, gezeigt beim ARTE Lille - European Film Festival, Max-Ophüls- Film Festival, BFI Future London

Corona Creative: Die neuesten Filme

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | 24. April 2020 | 23:50 Uhr

Abonnieren