Dokumentarfilmfestival "Corona Creative" #17 "Home Sweet Home": Das Corona-Experiment für Zuhause

Hände waschen, Mundschutz falten, Maske im Backofen desinfizieren – Amel Alzakout und Khaled Abdulwahed machen aus den neuen Coronaschutz-Hygiene-Regeln ein spannendes Kammerspiel, das nur auf den ersten Blick skurril scheint. Ihre Wohnung wird im wirklich experimentellen Kurzfilm "Home Sweet Home" zum Labor. Untersucht werden darin Ängste und Paranoia als Ausdruck der neuen Vernunft in Zeiten der Pandemie. Premiere jetzt bei "Corona Creative", dem Filmfestival von MDR KULTUR im Netz.

Corona Creative 11 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Corona Creative Fr 24.04.2020 23:50Uhr 11:07 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Corona Creative 11 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Corona Creative Fr 24.04.2020 23:50Uhr 11:07 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

In einem virtuellen Filmraum setzen sich zwei Künstler mit ihren Ängsten während der Covid-19-Pandemie auseinander und reflektieren ihre neuen Obsessionen während des Ausbruchs des Virus'.

Spannendes Kammerspiel im Heim-Labor

Corona Creative: "Sweethome"
Im Sprühnebel Bildrechte: Corona Creative / Sweethome

Das Paar – auch im privaten Leben ein Paar – baut ein utopisches Labor, um vorgeschriebene Sicherheitsvorkehrungen nachzustellen und verschiedene Tests durchzuführen. Ziel der sorgsam aufgebauten und wissenschaftlich anmutenden Szenerie ist es nicht, Lehrmaterial oder ein Tutorial zu erstellen. Eher unternehmen Amel Alzakout und Khaled Abdulwahed den Versuch, die neu definierten Regeln zu Abstand und Hygiene und die damit veränderten Beziehungen zu unseren Körpern während dieses globalen Notfalls zu beobachten, zu analysieren und zu hinterfragen. Was bewirken all diese neuen Routinen?

Leerer Raum. Tisch. Spotlights. Projektor. Gummihandschuhe. Schutzmaterialien. Messgeräte. Lautsprecher. Sicherheitsbelehrung. Deutsch, Arabisch, Englisch.

Corona Creative: "Sweethome"
Versuchsaufbau Bildrechte: Corona Creative / Sweethome

Nicht personifizierte Hände streifen sich Einweg-Handschuhe über. Desinfektion. Anweisung über Doppelnutzung von Einweghandschuhen im OFF. Wiederholung, Wiederholung.  Nächste Szene – Mundschutz falten. Desinfektion im Backofen. Test auf Dichtigkeit der Maske, Test auf Dichtigkeit der Handschuhe. Wiederholung.

Diskurs über Angst und Paranoia

Corona Creative: "Sweethome"
Im Fokus Bildrechte: Corona Creative / Sweethome

Das filmisch inszenierte Kammerspiel sollte ein Diskurs werden über Angst und Paranoia als Ausdruck der neuen Vernunft während der Krise. Die Herausforderung für das Künstlerpaar bestand vor allem darin, die umfassenden Restriktionen und Anweisungen auch im privaten Bereich in einer filmische Idee zu übersetzen. Mehrfach während des Schaffensprozesses wechselten die Ansichten, wie sich die Künstler selbst in das Projekt einbringen sollten: Als austauschbare Statisten, als nicht personifizierte Probanden, im Puppenspiel? Das Ergebnis überrascht, sowohl in seiner Bildsprache und Metapohorik wie auch in den Emotionen, die es beim Zuschauer auslöst.

Amel Alzakout & Khaled Abdulwahed: Film-Debüt gerade auf der Berlinale

Corona Creative: "Sweethome"
Amel Alzakout und Khaled Abdulwahed Bildrechte: Corona Creative / Sweethome

Amel Alzakout (geboren 1988 in Syrien) und Khaled Abdulwahed (geboren 1975 in Syrien) leben und arbeiten zusammen in Leipzig. Auf der Berlinale 2020 waren sie mit ihrem gemeinsamen Debüt-Film "Purple Sea" im Wettbewerbsprogramm vertreten. Amel Alzakout studierte Journalistik an der Universität von Kairo und Kunst an der Kunstakademie in Berlin-Weißensee sowie derzeit Medienkunst an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst.

Khaled Abdulwahed studierte Fine Arts und Graphic Design in Damaskus und Nikosia. Seine Kunstwerke stellte er bereits mehrfach im Mittleren Osten und Europa aus. Mit seinen Videokunstwerken nahm er erfolgreich an internationalen Festivals teil und veröffentlichte auf diversen TV-Kanälen weltweit.

Credits: Amel Alzakout: "Stranger’s Diaries" (mit Khaled Abdulwahed, Videoinstallation, 2019) "Purple Sea" (2020) – Dokumentarfilm

Khaled Abdulwahed: "Bullet" (2011), "Tuj" (2012), "Slot in Memory" (2013), "Backyard" (2018), "Stranger's Diaries" (mit Amel Alzakout, Videoinstallation, 2020), "Purple Sea" – Dokumentarfilm (2020).

Corona Creative: Die neuesten Filme

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | 24. April 2020 | 23:50 Uhr

Abonnieren