Überblick zur schrittweisen Wiedereröffnung Museen in Sachsen: Wer öffnet wann?

Durch das Coronavirus mussten alle Museen in Sachsen ihre Türen für Besucher schließen. Seit dieser Woche öffnen die ersten Häuser nun wieder - wenn auch nur schrittweise und unter strengen Hygienemaßnahmen. Eine Übersicht, welche Einrichtungen wann wieder geöffnet sind.

Menschenleer ist der Dresdner Zwinger mit dem Glockenspiel (l) und dem Kronentor.
Auch der Zwinger in Dresden öffnet wieder seine Tore. Bildrechte: dpa

Nachdem sie knapp sieben Wochen geschlossen waren, öffnen die Museen in Sachsen seit dieser Woche schrittweise ihre Türen wieder für Besucher. Wie das Kultusministerium am Montag in Dresden mitteilte, werden jedoch nicht alle Häuser und Gedenkstätten auf einen Schlag öffnen. Im Vordergrund stehe weiter der Schutz von Besuchern und Mitarbeitern.

Um die geltenden Hygienevorschriften einzuhalten, seien deswegen maximal ein Besucher pro 20 Quadratmeter erlaubt, es müsse der gebotene Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten und Mundschutzmasken getragen werden. Cafés und Gastronomie innerhalb der Häuser bleiben vorerst geschlossen.

Kultur vor Ort wieder erlebbar

Sachsens Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch.
Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch. Bildrechte: Staatsministerium/Christian Hüller

Man wage einen Schritt ins normale Leben, sagte Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch. "Heute ist ein guter Tag, weil auch Kultur endlich wieder vor Ort erlebbar wird". Besucher müssten zwar weiter mit Einschränkungen leben, "aber grundsätzlich laden die Museen wieder ein, Neues zu entdecken und in den vergangenen Wochen Vermisstes wieder zu sehen", so die Kulturministerin.

Um einen genauen Überblick über die Öffnungszeiten zu bekommen, werden Interessierte jedoch gebeten, sich vorab auf den Internetseiten der Museen zu informieren.

Übersicht: So öffnen Sachsens Museen (Auswahl)

Ab 4. Mai:

  • Kunstgewerbemuseum im Schlosspark Pillnitz in Dresden


Ab 5. Mai:

  • Gemäldegalerie Alte Meister und die Skulpturensammlung im Semperbau am Zwinger in Dresden
  • Deutsches Hygiene-Museum Dresden (außer: Kinderausstellung)
  • Stadtmuseum Dresden
  • Städtische Galerie Dresden                
  • Technische Sammlungen Dresden
  • Kunsthaus Dresden
  • Leonhardi-Museum Dresden
  • Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz


Ab 6. Mai:

  • Carl-Maria-von-Weber-Museum in Dresden
  • Dresdner Kraszewski-Museum
  • Kügelgenhaus in Dresden
  • Palitzsch-Museum in Dresden    


Ab 7. Mai:


Ab 9. Mai:

  • Dresdner Schillerhäuschen


Voraussichtlich ab 11. Mai:


Ab 21. Mai:

  • Völkerkundemuseum Herrnhut


Ab 23. Mai:

  • Museum für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung in Dresden


Ab 30. Mai:

  • Teile des Residenzschlosses in Dresden


Ab 12. Juni:

  • Kupferstich-Kabinett im Dresdner Residenzschloss
  • Porzellansammlung im Zwinger Dresden


Ab 16. Juni:

  • Mathematisch-Physikalischer Salon im Dresdner Zwinger


Ab 19. Juni:

  • Albertinum in Dresden

Freier Eintritt am Sonntag

Zu der schrittweisen Öffnung bietet die Staatliche Kunstsammlung Dresden (SKD) für die Besucher darüber hinaus ein besonderes Angebot an. Unter dem Motto "Sonntags ins Museum. Ab drei ist der Eintritt frei!" werden einige der SKD-Museen an Sonntagen mit freiem Eintritt locken. In den Museen soll nun geschaut werden, "wie sich die Menschen verhalten", so die SKD-Generaldirektorin Marion Ackermann am Montag. Man wolle mit den Öffnungen Erfahrungen sammeln und auf diese flexibel reagieren. Die aktuelle Planung sei nicht in Stein gemeißelt.

Große finanzielle Verluste

Aufgrund der Schließungen wird mit einem großen finanziellen Verlust der Museen gerechnet. Ministerin Klepsch bezifferte die Ausfälle für die Dresdner Semperoper auf rund eine Million Euro pro Monat. Die Staatliche Kunstsammlung Dresden gab die Verluste für den ersten Monat mit etwa eine Million Euro an. Im zweiten seien es 1,5 Millionen Euro an Einbußen.
Darüber hinaus arbeite Sachsen nach Angaben des Kultusministeriums an einem Hilfsprogramm, mit dem nichtstaatliche Museen unterstützt werden sollen.

Mehr zu Museen und Ausstellungen

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 04. Mai 2020 | 17:10 Uhr