Ginger Baker Konzert im Kesselhaus Berlin.
Ginger Baker bei einem Konzert im Kesselhaus Berlin Bildrechte: imago/Votos-Roland Owsnitzki

Trauer Cream-Gründer Ginger Baker gestorben

Ginger Baker Konzert im Kesselhaus Berlin.
Ginger Baker bei einem Konzert im Kesselhaus Berlin Bildrechte: imago/Votos-Roland Owsnitzki

Der britische Schlagzeuger Ginger Baker ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Das teilte die Familie auf ihrer Facebook-Seite mit.

Wir sind sehr traurig, mitzuteilen, dass Ginger am Sonntagmorgen nach langer Krankheit friedlich eingeschlafen ist.

Gary Hibbert, Medien-Repräsentant der Familie an die Deutsche Presse-Agentur

Geboren am 19. August 1939 als Peter Edward Baker wurde der Musiker wegen seiner roten Haare auch "Ginger" genannt. Schon in den frühen 60er-Jahren war Baker der am meisten bewunderte Schlagzeuger der britischen R&B-Szene. An seinen polyrhythmischen Soli messen sich Schlagzeuger bis heute. Baker gründete gemeinsam mit Eric Clapton und Jack Bruce (1943-2014) die Rockband Cream, die nur etwa zwei Jahre spielte. Bis zu ihrer Auflösung 1968 verkauften sie jedoch mehrere Millionen Platten mit Klassikern wie "Sunshine Of Your Love", "White Room" und "Crossroads".

Nach dem Aus von Cream gründete Baker mit Eric Clapton die kurzlebige Band Blind Faith und das Jazz-Rock-Kollektiv Ginger Baker's Air Force. Später spielte er in der Post-Punk-Gruppe Public Image Ltd des früheren Sex-Pistols-Sängers John Lydon mit.  2005 kam Cream noch einmal für einige Auftritte in London und New York zusammen. 2006 erhielten sie einen Grammy für ihr Lebenswerk. 2014 veröffentlichte Baker sein Soloalbum "Why?".

Bassist Jack Bruce,  Ginger Baker am Schlagzeug und Gitarrist Eric Clapton (l-r) bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt seit 1968 in der Royal Albert Hall in London.
Cream bei einem Auftritt in der Royal Albert Hall in London: Bassist Jack Bruce, Ginger Baker am Schlagzeug und Gitarrist Eric Clapton (l-r) Bildrechte: dpa

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 06. Oktober 2019 | 15:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Oktober 2019, 15:40 Uhr