David Lagercrantz
2013 wurde David Lagercrantz vom schwedischen Originalverlag und Stieg Larssons Familie ausgewählt, die Folgeromane der "Millennium"-Reihe zu schreiben. Bildrechte: Cato Lein

"Vernichtung" So bringt David Lagercrantz Stieg Larssons Millenium-Reihe zu Ende

"Vernichtung" ist das vorerst letzte Abenteuer von Kalle Blomkvist und Lisbeth Salander. Wie auch die beiden Vorgängerromane stammt der Thriller aus der Feder von David Lagercrantz, der mit offizieller Erlaubnis die "Millenium"-Reihe des 2004 verstorbenen schwedischen Autors Stieg Larsson fortsetzen darf. MDR KULTUR-Thrillerexperte Stefan Maelck stellt unseren Krimi des Monats vor.

David Lagercrantz
2013 wurde David Lagercrantz vom schwedischen Originalverlag und Stieg Larssons Familie ausgewählt, die Folgeromane der "Millennium"-Reihe zu schreiben. Bildrechte: Cato Lein

Ein toter Obdachloser in den Straßen von Stockholm mit der Telefonnummer von Mikael "Kalle" Blomkvist in der Jackentasche – so beginnt "Vernichtung". Wie auch bei "Verschwörung" und "Verfolgung" heißt der Autor David Lagercrantz. Geboren 1962 in Uppsala ist er deutschen Lesern durch die Biografie "Ich bin Zlatan" ein Begriff. Das Buch über das Leben des schwedischen Fußballstars Zlatan Ibrahimović war ein großer Kritikererfolg und stand wochenlang auf der Bestsellerliste. So wurde Lagercrantz von den Stieg Larsson-Erben als der Autor ausgewählt, der dessen "Millennium"-Reihe fortsetzen darf.

Aus "Vernichtung" von David Lagercrantz nach Stieg Larsson In jenem Sommer tauchte ein neuer Bettler im Viertel auf. Niemand wusste, wie er hieß, und es scherte sich auch keiner darum, auch wenn ein junges Paar, das jeden Morgen an ihm vorbeiging, ihn den "verrückten Zwerg" nannte, was zumindest zur Hälfte ungerecht war. Im medizinischen Sinne war er nicht kleinwüchsig. Er war einen Meter fünfzig groß und normal proportioniert. Allerdings war er wirklich verrückt, und manchmal fuhr er überraschend hoch, griff nach Passanten und redete wirres Zeug.

David Lagercrantz - Vernichtung
"Verschwörung" ist das dritte Buch von David Lagercrantz nach Stieg Larsson. Bildrechte: Heyne

Viel ist passiert seit dem verwirrenden und brutalen Showdown des Vorgängerromans "Verfolgung". Lisbeth Salander hat sich verkrochen und Mikael Blomkvist seinen inneren Kompass verloren. Mit einer Schreibblockade lebt er in den Tag hinein und trinkt zu viel. Seine Recherche über eine Trollfabrik in Sankt Petersburg gerät zunehmend ins Stocken. Aber der Journalist in Blomkvist erwacht zum Leben, als eine DNA-Analyse ergibt, dass der vergiftete Obdachlose ein sogenanntes Super-Gen besaß. Dieses Gen kommt nur bei einer bestimmten Ethnie in Nepal vor. Der Tote, der auch im heißen Stockholmer Sommer immer in einer warmen Winterjacke unterwegs war, muss also ein sehr ungewöhnliches Vorleben gehabt haben. Lisbeth springt Blomkvist bei der Recherche bei.

Aus "Vernichtung" von David Lagercrantz nach Stieg Larsson All dies stimmte mit Lisbeths Hypothese überein, die sie allein schon anhand der Verletzungen und Amputationen des Bettlers und anhand der Isotopenuntersuchung für sich formuliert hatte. Doch obwohl sie nun ein weiteres Indiz vor sich sah, konnte sie sich noch immer nicht ganz sicher sein. Die Variante war ungewöhnlich, zugegeben, aber durchaus verbreitet, und deshalb studierte sie auch die Y-chromosomale und mitochondriale DNA des Mannes und entdeckte, dass er überdies der Haplo-Gruppe C4a3b1 angehört hatte. Als sie diese gegencheckte, war auch der letzte Zweifel ausgeräumt. Die Gruppe umfasste ausschließlich Menschen, die in den Höhenlagen des Himalaja lebten, in Tibet oder Nepal, und die oftmals als Träger oder Guides für Extrembergsteiger arbeiteten. Der Mann war ein Sherpa gewesen.

Blomkvist beginnt mit der Recherche und David Lagercrantz, der einst mit dem internationalen Bestseller "Allein auf dem Everest" debütierte, erzählt eine atemberaubende Geschichte, die eine Mixtur aus Bergsteiger- und Spionagedrama ist. Lagercrantz kehrt also zu einem seiner großen Themen zurück über das er kenntnisreich und spannend zu schreiben vermag. Der zweite Erzählstrang folgt Lisbeth Salander, die in Moskau ihrer Schwester Kira auf der Spur ist. Gegen sie will Lisbeth den ersten Schlag führen und nicht warten, bis Kira versuchen wird, sie zu töten.

Aus "Vernichtung" von David Lagercrantz nach Stieg Larsson Lisbeth Salander bekam eine verschlüsselte SMS von Mikael, hatte aber keine Zeit dafür. Sie war mit etwas anderem beschäftigt. Im Lauf des Tages hatte sie sich nicht nur einen IMSI-Catcher und eine neue Waffe gekauft, eine Beretta 87 Cheetah – die Gleiche, die sie in Moskau gehabt hatte –, sie hatte auch ihr Motorrad, ihre Kawasaki Ninja, aus der Garage an der Fiskargatan geholt. Sie hatte den Hosenanzug weggehängt, sich Kapuzenpulli, Jeans und Turnschuhe angezogen, saß jetzt in einem Zimmer im Hotel Nobis am Norrmalmstorg unweit vom Strandvägen und kontrollierte eine Reihe von Überwachungskameras, während sie gleichzeitig versuchte, ihre alte Rachelust zu befeuern.

David Lagercrantz
David Lagercrantz wurde 1962 in Uppsala geboren. Bildrechte: Anna-Lena Ahlstroem

Gekonnt verbindet Lagercrantz beide Erzählstränge, denn wie immer in der "Millenium"-Reihe hat natürlich alles mit allem zu tun. Wir treffen jede Menge alte Bekannte: Sonja Modig, Jan Bublanski, Dragan Armanski. Blomkvist wird beschattet, tappt in eine Falle und wird entführt. Um ein Haar wird Blomkvist bei lebendigem Leib eingeäschert – aber mehr soll hier natürlich nicht verraten werden. Ob "Vernichtung" ein endgültiger Abschied von Salander und Blomkvist bedeutet, wird die Zukunft zeigen. David Lagercrantz hat in Interviews angedeutet, dass er die eine oder andere Figur in seinen Krimis sicherlich wieder verwenden wird.

Infos zum Buch und Hörbuch David Lagercrantz nach Stieg Larsson: "Vernichtung"
aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann
Heyne, 2019
432 Seiten
22 Euro

Hörbuch
gelesen von Dietmar Wunder
Random House Audio
Laufzeit: 8 Stunden 47 Minuten
22 Euro

Mehr Hochspannung

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 23. Oktober 2019 | 16:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. Oktober 2019, 04:00 Uhr

Abonnieren