Keine Vertragsverlängerung DOK-Chefin Pasanen geht nach Bologna

Die Stadt Leipzig sucht nach einer neuen Leitung für das DOK-Filmfestival. Die bisherige Chefin Leena Pasanen hatte angekündigt, ihren Vertrag nach 2019 nicht zu verlängern. Ab 2020 wird sie das Biografilm Festival im italienischen Bologna leiten.

Hätte sich besser in der Stadtgesellschaft verankern können

Nun brauche es jemanden, der international vernetzt sei, sich aber auch in der Stadtgesellschaft einbringen könne, sagte Leipzigs Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke dem MDR. Zur Amtszeit von Leena Pasanen sagte sie: "Wir haben gut zusammengearbeitet, allerdings hätte es ihr vielleicht ein Stück besser gelingen können, sich in der Stadtgesellschaft zu verankern", sagte Jennicke. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Skadi Jennicke
Bildrechte: DiG/trialon

Wir suchen nach einer neuen Persönlichkeit, die dem Festival ein neues, ein anderes Gesicht gibt.

Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke

International erfolgreich

Die Kulturbürgermeisterin erklärte, das Festival habe mit Pasanen eine gute Phase erlebt und sie werde auch 2019 ein gelungenes Programm vorlegen. Im kommenden Jahr wird Leena Pasanen das Festival ein letztes Mal künstlerisch und wirtschaftlich leiten. "Meine Aufgabe war, das Festival international stärker zu machen", sagte Pasanen. "Die Zahl der internationalen Profis, die nach Leipzig kommen, ist gewachsen und wir hatten international mehr Medienabdeckung."

Sie wollte auch erreichen, dass das Festival präsenter in der Stadt ist. „Dank der öffentlichen Vorführungen im Hauptbahnhof und auch dank der interaktiven Ausstellung DOK Neuland haben wir die die Zahl der Festivalbesucher signifikant erhöht.“ In Erinnerung werde ihr das großartige Team bleiben, eine Gruppe von hoch professionellen und leidenschaftlichen Menschen mit kreativen Ideen

Kritik innerhalb des Teams

Pasanen hatte allerdings auch viel Kritik einstecken müssen, zum Beispiel hatte die langjährige Programmchefin Grit Lemke aufgehört, weil sie mit Umstrukturierungen innerhalb des Festivals nicht einverstanden war.

Dass sie ab 2020 das Biografilm Festival übernehme, sei eine große Ehre für sie, sagte Pasanen.

Ich habe eine sehr enge Beziehung zu Italien – beruflich und persönlich.

DOK-Chefin Leena Pasanen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | artour | 15. November 2018 | 22:05 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. November 2018, 04:00 Uhr