Regisseur Vaclav Vorlicek
Regisseur Václav Vorlíček (1930-2019) Bildrechte: dpa

Trauer "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"-Regisseur Vorlíček gestorben

Regisseur Vaclav Vorlicek
Regisseur Václav Vorlíček (1930-2019) Bildrechte: dpa

Der Regisseur des TV-Märchenklassikers "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", Václav Vorlíček, ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 88 Jahren in Prag an einer Krebserkrankung, wie die Tschechische Presseagentur ČTK am Mittwoch unter Berufung auf Kollegen des Regisseurs berichtete. Vorlíček gilt als einer der Wegbereiter des tschechoslowakischen Märchenfilms.

Ein Film mit Kultstatus

"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" aus dem Jahr 1973, mit Pavel Trávníček und Libuše Šafránková in den Hauptrollen, ist Vorlíčeks bekanntester Märchenfilm, der auch im deutschen Fernsehen häufig gesendet wird, gerade zur Weihnachtszeit. In Tschechien wird die Koproduktion der Filmstudios in Prag-Barrandov und der ostdeutschen DEFA in jedem Jahr fast von der gesamten Nation gesehen. Gedreht wurde der Film unter anderem in Schloss Moritzburg. Die Ausstellung, die seit Jahren im Schloss gezeigt wird, ist ein Besuchermagnet.

Entscheidend war die Idee, dass sich die Aschenbrödel-Geschichte im Winter abspielen sollte.

Václav Vorlíček, Regisseur

Vorlíček drehte auch Fantasy-Kinderserien wie "Die Märchenbraut" (1980) oder "Der fliegende Ferdinand" (1982-1984), die sowohl im ost- wie im westdeutschen Fernsehen zu sehen waren. Märchenfilme wie "Der Prinz und der Abendstern" oder "Wie man Dornröschen wachküsst" trugen ebenso seine Handschrift.

2017 für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Václav Vorlíček wurde 1930 in Prag geboren. Nach seinem Studium an der renommierten Prager Film- und Fernsehfakultät der Akademie der Musischen Künste (FAMU) begann der Regisseur seine Karriere in den Barrandov-Filmstudios. 1960 drehte er seinen ersten Kinderfilm, dem viele weitere folgen sollten. 2017 wurde er für sein Lebenswerk mit dem Kristallglobus des internationalen Filmfestivals in Karlsbad Karlovy Vary ausgezeichnet. Anlässlich seines 88. Geburtstags im Juni 2018 wurde ein Kino auf Schloss Horšovský Týn in Westböhmen nach Vorlíček benannt.

Der Prinz (Pavel Travnicek) passt Aschenbrödel (Libuse Safrankova) im Film "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" den verlorenen Schuh an (undatierte Filmszene).
Der Prinz (Pavel Trávníček) passt Aschenbrödel (Libuše Šafránková) im Film "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" den verlorenen Schuh an. Bildrechte: dpa

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 06. Februar 2019 | 15:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Februar 2019, 15:32 Uhr