Westwood
Szene aus "Westwood" Bildrechte: Filmverleih NFP

Ein filmisches Porträt "Westwood": Mit Radical Chic ins Establishment

Vivien Westwood ist Mode-Designerin, Punk-Ikone und Umweltaktivistin - und hat keine Lust auf eine Doku über ihr Leben. Dennoch lässt sich Regisseurin Lorna Tucker nicht abhalten und entlockt der inzwischen 77-Jährigen auch so manchen Widerspruch.

von Knut Elstermann, MDR KULTUR-Filmkritiker

Westwood
Szene aus "Westwood" Bildrechte: Filmverleih NFP

Noch immer sind Westwoods großartige Kreationen ausdrucksstarke Meisterwerke von zeitloser Schönheit und erzählen so etwas wie eine Geschichte. Es sind Nachrichten aus der fantasievollen Werkstatt dieser Künstlerin an die faszinierte Welt.

Mode hat eine Botschaft.

Vivienne Westwood

Regisseurin Lorna Tucker macht in ihrem dokumentarischen Porträt die Quellen dieser Kreativität sichtbar: Westwoods Herkunft aus der Londoner Punkszene, deren Wildheit und Widerstandskraft sie sich bewahrt hat.

Westwood
Szene aus "Westwood" Bildrechte: Filmverleih NFP

Die inzwischen geadelte Dame Westwood, engagierte Umweltaktivistin hat offenbar keine Lust auf Interviews über ihr Leben und ihr Werk. Doch Westwood gibt kluge, reflektierte Auskünfte über ihre sehr physische Methode, die immer die Arbeit mit den Händen, mit den Stoffen am lebendigen Modell braucht.

In den stärksten, beobachtenden Film-Momenten, von denen man sich noch viel mehr gewünscht hätte, werden auch die Widersprüche einer rebellischen Frau deutlich, die das Establishment provoziert und zugleich längst dazu gehört.    

Genre: Dokumentation
Regie: Lorna Tucker
Darsteller: Vivienne Westwood, Kate Moss, André Leon Talley
Im deutschen Kino ab: 20.12.2018
Produktionsland: Großbritannien
Bewertung: ★ ★ ★ ☆ ☆ (3 von 5 Sternen)

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 20. Dezember 2018 | 07:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Dezember 2018, 04:00 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen

Nur eine Frau, Film, Filmbild 6 min
Bildrechte: NFP marketing & distribution