Frau und Mann
Ein letzter gemeinsamer Abend, dann verlässt Nora (Johanna Wokalek) ohne Vorwarnung ihre Familie. Bildrechte: Film Kino Text

Filmrezension "Freiheit" – Eine Mutter verlässt ihre Familie

von Knut Elstermann, MDR KULTUR-Filmkritiker

Frau und Mann
Ein letzter gemeinsamer Abend, dann verlässt Nora (Johanna Wokalek) ohne Vorwarnung ihre Familie. Bildrechte: Film Kino Text

Dieser Film von Jan Speckenbach erzählt sehr sensibel von einem Tabu. Eine Mutter verlässt die Familie. Mann und Kinder versuchen, den rätselhaften Ausbruch zu verarbeiten, dieses unerwartete Lösen aus den Pflichten der Mutterschaft, die uns so naturgegeben und unerschütterlich erscheinen.

Film Freiheit
Der einen Freiheit ist des anderen Fessel: Noras Mann Philip versucht den Alltag mit seinen Kindern am Laufen zu halten. Bildrechte: Film Kino Text

Mit seinen glänzenden Darstellern, Johanna Wokalek und Hans-Jochen Wagner, spielt der Regisseur in drei Kapiteln das schwer Vorstellbare durch. Er zeigt uns das neue Leben der Frau fern der Familie, die Versuche von Mann und Kindern, ohne sie auszukommen, und den letzten Abend der Gemeinsamkeit.

Mit großer Ernsthaftigkeit, sehr stimmig und genau, aber niemals verurteilend, lädt der eindringliche Film den Zuschauer ein, selbst darüber nachzudenken, warum das Verhalten der Mutter so erschüttert, während man es bei Vätern normal findet.

Genre: Drama
Regie: Jan Speckenbach
Darsteller: Johanna Wokalek, Hans-Jochen Wagner, Rubina Labusch, Georg Arms
Im deutschen Kino ab: 08.02.2018
Produktionsland: Deutschland, Slowakei
Bewertung: ★ ★ ★ ★ ☆ (4 von 5 Sternen)

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 08. Februar 2018 | 08:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. Februar 2018, 00:00 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen