Filmstart Unterhaltsames Porträt: "Helmut Newton – The Bad and The Beautiful"

Knut Elstermann
Bildrechte: Jochen Saupe

Der Filmemacher Gero von Boehm erinnert an seinen Freund Helmut Newton: Für die einen ein Klassiker der Fotografie, für andere ein Frauenfeind. Berühmte Modelle von einst geben im Film Auskunft, darunter auch die Schauspielerinnen Isabella Rossellini und Charlotte Rampling. Und auch der Meister selbst meldet sich zu Wort, der behauptete, er wolle keine Kunst machen, sondern liebe den "schlechten Geschmack". Boehm vereint eigenes Material und Archivaufnahmen zu einem unterhaltsamen Porträtfilm.

Helmut Newton, Monte Carlo, 1987  2 min
Bildrechte: Alice Springs, Helmut Newton Estate / Courtesy Helmut Newton Foundation

Di 07.07.2020 17:08Uhr 01:36 min

https://www.mdr.de/kultur/videos-und-audios/video-sonstige/video-helmut-newton-the-bad-and-the-beautiful-trailer100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die Debatten um sein Werk waren heftig, auch als er schon längst als Klassiker der Fotografie galt. Die kühlen Arrangements seiner Bilder haben Bewunderung und Ablehnung erfahren. Susan Sonntag nannte sie "frauenfeindlich". Newton, der 2004 nach einem Autounfall starb, sah seine Akte dahingegen als Sinnbilder starker, unabhängiger Weiblichkeit.

Provokative Akte, meisterhafte Porträts

Rue Aubriot, Yves Saint Laurent, 1975
Rue Aubriot, Yves Saint Laurent, 1975 Bildrechte: Helmut Newton, Helmut Newton Estate / Courtesy Helmut Newton Foundation

Gero von Boehms Filmporträt führt Leben und Werk dieses berühmten Fotografen geschickt zusammen: das Überleben des jungen, jüdischen Mannes, der später ironisch mit der Nazi-Ästhetik spielte, die Flucht aus seiner Geburtsstadt Berlin, der Aufstieg zur Weltgeltung. In Interviews äußern sich Mitarbeiterinnen und Bewunderinnen wie Anna Wintour, Chefin der Vogue, oder Schauspielerinnen wie Isabella Rossellini und Charlotte Rampling, die er meisterhaft fotografiert hat und die ihm immer zutiefst vertrauten.

Gerade ihre klugen Analysen gehören zu den kleinen Kostbarkeiten des sehr unterhaltsamen Films über einen außergewöhnlichen, provokanten, großherzigen Mann, der den Kunstcharakter seiner Werke entschieden ablehnte und dafür ein Leben lang innig den sogenannten "schlechten Geschmack" liebte.

Filmszene «Harriet» 9 min
Bildrechte: Universal Pictures
Genre: Porträt
Regie: Gero von Boehm
Besetzung: Mit Helmut Newton, Isabella Rossellini, Charlotte Rampling, Anna Wintour u.a.
Im deutschen Kino ab: 09.07.2020
Produktionsland: Deutschland
Bewertung: ★ ★ ★ ☆ ☆ (3 von 5 Sternen)

Mehr zum Thema Filme und Kinos

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 09. Juli 2020 | 08:10 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen