Tag des offenen Denkmals 2020 Rundgang durch das Hofgestüt Bleesern

Hofgestüt Bleesern
Bis zu 600 Pferde wurde im Hofgestüt gehalten. Schließlich war der Bedarf an Schlachtrössern groß, Pferde dienten der Repräsentation als "beweglicher Thron". Bildrechte: Deutsche Stiftung Denkmalschutz / Foto: Eckhard Wegner
Luftansicht auf das Hofgestüt Bleesern.
Drei der vier Flügel der Anlage sind noch in Resten erhalten. Bildrechte: Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V.
Alte Ansicht des Hofgestüts Bleesern.
So sah die Anlage um 1910 aus, Blick auf den Ost- und Südflügel sowie ein Taubenhaus. Bildrechte: Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V.
Hofgestüt Bleesern
Bis zu 600 Pferde wurde im Hofgestüt gehalten. Schließlich war der Bedarf an Schlachtrössern groß, Pferde dienten der Repräsentation als "beweglicher Thron". Bildrechte: Deutsche Stiftung Denkmalschutz / Foto: Eckhard Wegner
Innenhof des Hofgestüts Bleesern. An einer Wand hängt ein Plakat mit einer Abbildung Kaiser Karls V.
Heute fast vergessen: Karl V. weilte einst in Bleesern, daran erinnert ein Transparent mit dem Tizian-Gemälde. Bildrechte: Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V.
Hofgestüt Bleesern
Seit 2010 macht sich ein Förderverein für den Wiederaufbau stark, Experten sehen in der Anlage das früheste Zeugnis des Dresdner Barock. Bildrechte: Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V.
Hofgestüt Bleesern in Seegrehna
Tatsächlich soll August der Starke gerne in Bleesern gewesen, heute veranstaltet der Förderverein hin und wieder Konzerte. Bildrechte: Förderverein Hofgestüt Bleesern
Hofgestüt Bleesern
Die Vision reicht weiter: Mit einem Ritt von Mühlberg nach Bleesern soll künftig an diese historische Begebenheit erinnert werden: Als Kaiser Karl V. mit seiner katholischen Liga in der Schlacht von Mühlberg 1547 über den Schmalkadischen Bund gesiegt hatte, nahm er dem protestantischen Fürsten Johann Friedrich die sächsische Kurwürde ab. Er sprach sie dessen Vetter, dem Albertiner und Konvertiten Herzog Moritz von Sachsen, zu: Unweit von Mühlberg in Bleesern, das so Schauplatz der Weltgeschichte wurde. Bildrechte: Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V.
Ansicht des Hofgestüts  Bleesern asu der Vogelperspektive.
Irgendwann könnte es auf Bleesern auch wieder Stallungen geben. Bildrechte: Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V.
Ein aufgebautes Gerüst im Hofgestüt Bleesern.
Oder gar eine Reiterherberge ... Bildrechte: Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V.
Mehrere weiße Stühle stehen in einem Innenhof des Hofgestüts Bleesern.
Zum Finale des Tages des offenen Denkmals 2020 kommt die Aufzeichnung eines Konzertes aus dem Hofgestüt Bleesern. Bildrechte: Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V.
Alle (10) Bilder anzeigen