MDR-Literaturredakteurin Katrin Schumacher trägt drei Bücher auf dem Kopf.
Stets den Kopf voller guter Bücher: MDR KULTUR-Literaturredakteurin Katrin Schumacher Bildrechte: MDR/Uwe Mann

Sommerbuchtipps von Katrin Schumacher Drei heiße Bücher für heiße Tage

Heiße Tage, heiße Nächte, heiße Lektüre: Es ist Sommer und endlich wieder Zeit zum Lesen. MDR KULTUR-Literaturredakteurin Katrin Schumacher empfiehlt ihre liebsten Sommerbücher der Saison – für den Urlaub und fürs Daheim bleiben. Einfach lesen!

MDR-Literaturredakteurin Katrin Schumacher trägt drei Bücher auf dem Kopf.
Stets den Kopf voller guter Bücher: MDR KULTUR-Literaturredakteurin Katrin Schumacher Bildrechte: MDR/Uwe Mann

Francoise Sagan: Bonjour tristesse

Buchcover mit einer Frau an einer Schreibmaschine
"Bonjour tristesse" ist im Ullstein Verlag erschienen. Bildrechte: ullstein

1954 war das zuviel. Zuviel Sex. Zu genau beschrieben. Als die Autorin Francoise Sagan später heiraten wollte, weigerte sich der Pfarrer sie zu trauen. Zu unmoralisch seien ihre Romane – dass sie auch noch Rennwagen liebte... und Pferdewetten... und Drinks... das wusste der Pfarrer wahrscheinlich nicht einmal. Ein Grund mehr, sie mal wieder in die Hand zu nehmen: "Bonjour tristesse" ist eine französische Ikone der Literatur und grade neu übersetzt und dabei behutsam entstaubt worden vom Fachmann für französisch-deutschen Literaturtransfer Rainer Moritz. Wir reisen mit einer 17-Jährigen an die Côte d'Azur, erleben Sommerromanze und Elternstress, eine schließlich tödliche Kombination. Ein Mädchen fährt in den Urlaub und kommt als Frau zurück: "Bonjour tristesse".

Eignet sich für ... Abende auf dem Balkon. Unbedingt dabei sein müssen ein Campari Soda und ein Taschentuch fürs traurige Ende.

Paul-Philipp Hanske und Christian Werner: Die Blüten der Stadt

Buchcover mit weißen Blüten
"Die Blüten der Stadt" wurde vom Suhrkamp Verlag herausgegeben. Bildrechte: Suhrkamp

Die wahren Lichter der Großstadt sind die Blüten der Stadt. Forsythie und Pfingstrose, Klatschmohn oder Klette: Mittlerweile wächst auf Verkehrsinseln und Häuserbrachen wilderes Kraut als auf dem Lande. Gegen das achtlose Vorbeischlendern ist dieses Buch angetreten: "Ein Wegweiser durch die urbane Pflanzenwelt" lehrt, was wann wächst und wie es aussieht. Wussten Sie, dass die giftige Eibe bereits die Eiszeit überlebt hat? Und dass Hamlets Vater mit ihrem Sud umgebracht wurde? Dass männliche Amseln durchdrehen, wenn sie gelbe Krokusfelder sehen? Oder dass Akazienhonig eigentlich von Robinien stammt? Viel Wissen und toll inszenierte Fotos lassen dieses Buch zum Schatzkästchen werden.

Eignet sich für ... den Sommer-Sonntags-Spaziergang durchs Urbane. Unbedingt dabei sein müssen ein Fotoapparat und die Botanisiertrommel.

Madame Nielsen: Der endlose Sommer. Ein Requiem

Buchcover mit einem Pferd
"Der endlose Sommer" Bildrechte: Kiepenheuer & Witsch

Ein weißes Gutshaus mit 16 Badezimmern, Spinnweben und Pferden. Dort trifft sich eine kleine Schar, eine Sommergesellschaft, die Brot bäckt, ausreitet, zeichnet und schreibt und sich in den Nächten hält. In diesem schmalen Buch scheint von allem zu viel zu sein: Hitze, Eifersucht, Küsse, Bisse, süße Melancholie und auch ein bisschen Tod. Die Autorin dieses verspielten Romans – in dem nicht viel passiert, aber was passiert schon an trägen Sommertagen – ist Dänin und Performance-Künstlerin, sie war mal ein Junge und ist heute Madame Nielsen. Dieses Buch ist wie ein Sonnenuntergang. Und der Sommer wird endlos, wenn man ein so nachglühendes Buch wie dieses liest.

Eignet sich für ... den Tag am See oder im Park. Unbedingt dabei sein müssen Eiswürfel, die in einem bittersüßen Getränk gegeneinander klickern.

Die Buchtipps im Video

Mehr Empfehlungen von Katrin Schumacher

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | 05. Juli 2018 | 22:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2018, 16:47 Uhr

Mehr Tipps von Katrin Schumacher