Kathrin Schmid
Kathrin Schmidt Bildrechte: dpa

Lesung | 12.03.-16.03.18 Kathrin Schmidt: "Zeitfluchten" und andere Erzählungen

Mit ihrem mehrfach ausgezeichneten Roman "Du stirbst nicht" und dem Gedichtband "Blinde Bienen" hat sich Kathrin Schmidt ein großes Lesepublikum erobert. In ihrem 2011 erschienenen Erzählungsband "Finito. Schwamm drüber" zeigte sie sich auch als eine Meisterin der kurzen Form. Zum 60. Geburtstag der gebürtigen Thüringerin senden wir ausgewählte Erzählungen in der Lesezeit. Es lesen Ulrike Krumbiegel und die Autorin selbst.

Kathrin Schmid
Kathrin Schmidt Bildrechte: dpa

Die Schriftstellerin Kathrin Schmidt, 1958 in Gotha geboren, ist für ihre überbordende Fabulierlust und bildgewaltige Sprache in ihren Gedichten und Romanen bekannt. Für den autobiografisch gefärbten Roman "Du stirbst nicht", in dem sie ihre eigene Krankheitsgeschichte verarbeitete, erhielt sie 2009 den Deutschen Buchpreis. Nach einem Hirnschlag, den die damals 44-Jährige 2002 erlitt, verlor sie die Fähigkeit, sich zu bewegen und zu sprechen und musste sich Wort für Wort ins Leben zurückkämpfen.

2011 überraschte die Schriftstellerin mit einem späten Debüt. Mit "Finito. Schwamm drüber" legte sie ihren ersten Erzählungsband vor. Die Vielfalt ihrer erzählerischen Mittel zeigt sie auch in den ausgewählten Prosatexten dieser Lesezeit. Sie schildert darin Momentaufnahmen aus dem Leben ganz unterschiedlicher Figuren, und es gelingt ihr dabei, auf wenigen Seiten ganze Biografien auszubreiten.

Die Schauspielerin Ulrike Krumbiegel bei Aufnahmen zum Hörspiel "Die ganze Wahrheit über meinen Vater" von Christoph Buggert.  Hörspielstudio im Funkhaus Halle, 2015
Bildrechte: MDR/Thekla Harre

Der Mathematikleher Karl Lempert wacht am Morgen nach dem Abiball auf einer Wiese am Stadtrand auf und kann sich an nichts erinnern. Was ist passiert? Es liest Ulrike Krumbiegel.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 12.03.2018 09:05Uhr 29:03 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Eine Installation zeigt mehrere Bahnhfsuhren auf Masten. Alle zeigen die gleiche Zeit an: 02:13 Uhr.
Bildrechte: IMAGO

Erzählungen von Kathrin Schmidt Folge 5: "Zeitfluchten"

Folge 5: "Zeitfluchten"

Matthias Marksburg hat eine Woche Urlaub genommen, um an den "Entspannungstagen" teilzunehmen. Doch seit seiner Ankunft scheint mit der Zeit etwas nicht zu stimmen. Es liest die Autorin.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 16.03.2018 09:05Uhr 27:19 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

"Zeitfluchten" und andere Erzählungen

Matthias Marksburg, Protagonist der Erzählung "Zeitfluchten", hat sich eine Woche Urlaub genommen, um an den "Entspannungstagen" teilnehmen zu können. Die hat der Personalchef dringend nötig. Seit er den Ingenieur Reichenbach trotz seiner 58 Jahre entlassen musste, schläft er schlecht und leidet unter Kopfschmerzen. Und doch ist es nicht nur Erschöpfung, die Marksburg zu schaffen macht. Seit seiner Ankunft scheint mit der Zeit etwas nicht zu stimmen. Sie dehnt sich aus, greift vor, hinkt nach.

Die Zeit hatte er vergessen, aber sie war ihm auf den Fersen geblieben auf seinem Weg hierher. Sie leckte schon an der Stuhlkante und begann sich nach ihm auszustrecken. [...] Als hätte sie nur darauf gewartet, zog die Zeit das Erscheinen von Corinne Kieling, die Marksburg am Abend erst kennenlernen würde, ein paar Stunden vor und passte es seinem Traum an.

Kathrin Schmidt "Zeitfluchten"

Marksburg verliert den Halt. Rutscht heraus aus dem Spalt zwischen Vergangenheit und Zukunft, landet neben einer jungen Frau in befremdlichem Niemandsland und weiß nicht, wie ihm geschieht.

Schmidts Geschichten führen häufig zu einem überraschenden Ende, und die Dinge sind oft nicht so, wie sie zunächst scheinen. So in der Erzählung "Bambusschößlinge", in der der Mathematiklehrer Karl Lempert am Morgen nach dem Abiball auf einer Wiese am Stadtrand wenige Meter neben einer Schülerin aufwacht. Ob sie seiner Erinnerung auf die Sprünge helfen kann? Zu einer ungeahnten Wendung kommt es auch in "Risikoanalyse", nachdem ein junger Mann namens Röhricht erfährt, dass gleich zwei Frauen ein Kind von ihm erwarten.

Viele der Figuren in Schmidts Erzählungen sind eigenwillige Charaktere. Wie Alwine Zoepperitz, die alte Dame in der Erzählung "St. Egidien", die lieber 79 Stufen zu ihrer Wohnung hochsteigt, als zu ihrem Sohn nach Kuhschnappel oder in ein Altersheim zu ziehen. Ein ganzes Ensemble skurriler Gestalten versammelt die Autorin in "Tiefer Schafssee", Bewohner eines Dorfs im Hinterland der Ostsee: Den Kneipenwirt Rumfiedel und seine Stammgäste Mitro-Opa, Vauweh und Heuleule; den Betreiber der örtlichen Biogasanlage namens Krall, sowie zwei zugezogene Künstler.

Schmidts Geschichten sind von überraschender Vielfalt. Die Schriftstellerin erzählt lakonisch, mit Gespür für tragische und komische Momente, zeigt ihre Freude am Wortspiel und ihre beeindruckende Sprachkraft.

Die Schriftstellerin Kathrin Schmidt

Kathrin Schmidt studierte in Jena Psychologie und absolvierte 1986/1987 einen Sonderkurs am Literaturinstitut Leipzig. In der Wendezeit saß sie als Vertreterin der Vereinigten Linken am Runden Tisch Berlins und war Redakteurin der ostdeutschen Frauenzeitschrift "Ypsilon".

Bereits als Jugendliche begann Schmidt zu schreiben. Schon 1982 veröffentlichte sie ihre erste größere Gedichtsammlung in der renommierten Reihe "Poesiealbum". Seit 1994 lebt sie als freie Schriftstellerin. Nach mehreren Lyrikbänden legte sie 1998 mit "Die Gunnar-Lennefsen-Expedition" ihr Romandebüt vor. Ihren bislang größten Erfolg hatte sie mit ihrem 2009 erschienenen Roman "Du stirbst nicht". Ihr neuer Roman trägt den Titel "Waschplatz der kühlen Dinge".

Schmidt erhielt für ihr literarisches Schaffen mehrere Preise. Bereits 1988 wurde sie für ihre frühe Lyrik mit dem Anna-Seghers-Preis ausgezeichnet. 1993 erhielt sie den Leonce-und-Lena-Preis der Stadt Darmstadt und 1998 den Preis des Landes Kärnten beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb. Kathrin Schmidt ist Mutter von fünf Kindern und lebt mit ihrem Mann in Berlin-Mahlsdorf.

Die Sprecherin Ulrike Krumbiegel

Ulrike Krumbiegel, 1961 in Berlin geboren, studierte an der Schauspielschule "Ernst Busch" Berlin. Schon während ihres Studiums bekam sie 1982 ihre erste Hauptrolle im Fernsehfilm "Komm mit mir nach Chicago".

Es folgten Engagements am Schweriner Theater, am Deutschen Theater, am Berliner Ensemble und bei den Münchner Kammerspielen. Im Fernsehen verkörperte sie viele Rollen in den Krimireihen "Polizeiruf 110", "Bella Block" und "Tatort" sowie in den Spielfilmen "Heidi M.", "Der Erdnussmann", "Antikörper" und "Der Untergang". Einem breiten Publikum wurde Krumbiegel vor allem durch ihre Rolle in der Fernsehreihe "Bloch" bekannt: Von 2003 bis 2013 spielt sie Clara, die Frau an der Seite des Psychotherapeuten Bloch, gespielt von Dieter Pfaff.

2003 wurde Krumbiegel für ihre Leistung als Maklerin Dina im Fernsehfilm "Geschlecht weiblich" mit dem Deutschen Fernsehpreis als "Beste Schauspielerin" ausgezeichnet, 2008 erhielt sie die Goldene Kamera für ihre Rolle in der Polizeiruf-Folge "Jenseits". Für den Deutschen Fernsehpreis 2010 wurde sie als "Beste Schauspielerin" (für ihre Rolle in Der verlorene Vater) nominiert. Sie lebt heute in Berlin und in der Schweiz.

Beim MDR war Ulrike Krumbiegel u.a. als Sprecherin in den Hörspielen "Das Deutschlandgerät" (2014) von Ingo Schulze und "Die ganze Wahrheit über meinen Vater" (2015) von Christoph Buggert zu hören. Für die Lesezeit hat sie 2017 "Fallensteller und andere Erzählungen" von Saša Stanišić eingelesen.

Angaben zur Sendung MDR KULTUR Lesezeit
Zum 60. Geburtstag von Kathrin Schmidt am 12. März:
"Zeitfluchten" und andere Erzählungen
Von Kathrin Schmidt
(5 Folgen)

Sprecher: Ulrike Krumbiegel und Kathrin Schmidt
Regie: Matthias Thalheim
Produktion: MDR 2018 (Erstsendung)/2013

1. Folge: "Bambusschößlinge"
2. Folge: "St. Egidien", "Risikoanalyse"
3. Folge : "Tiefer Schafsee", "Die Geduld der Alraune"
4. Folge: "Die Abweichung", "Die Mechanik des Kniefalls"
5. Folge: "Zeitfluchten" (Autorenlesung, MDR 2013)

Sendung:
12.03.-16.03.18 | 09:05-09:35 Uhr | 5 Folgen

Wiederholung:
12.03.-16.03.18 | 19:05-19:35 Uhr | 5 Folgen

Sie können die einzelnen Folgen dieser Lesezeit hier ein Jahr lang hören und herunterladen.

Zuletzt aktualisiert: 12. März 2018, 04:00 Uhr

Cover: Kathrin Schmidt: Finito.Schwamm drüber.
Bildrechte: btb Verlag

Kathrin Schmidt "Finito. Schwamm drüber"

"Finito. Schwamm drüber"

Taschenbuch: 240 Seiten
btb Verlag 2013
ISBN: 978-3442743827
9,90 Euro

Cover: Kathrin Schmidt: Du stirbst nicht
Bildrechte: btb Verlag

Kathrin Schmidt "Du stirbst nicht"

"Du stirbst nicht"

Taschenbuch: 352 Seiten
btb Verlag 2010
ISBN: 978-3442741137
9,90 Euro