Marc-Uwe Kling, 2013
Marc-Uwe Kling Bildrechte: dpa

Lesung | 06.08. – 10.08.2018 "Die Känguru-Chroniken" von und mit Marc-Uwe Kling

Dieses Känguru muss man einfach lieben. Das Beuteltier und der Berliner Kleinkünstler sind schon lange Kult. Mit seiner Känguru-Trilogie wurde Marc-Uwe Kling zum Bestseller-Autor, vor allem durch die von ihm selbst eingelesenen Hörbücher. Bei MDR KULTUR senden wir Ausschnitte aus dem ersten Teil.

Marc-Uwe Kling, 2013
Marc-Uwe Kling Bildrechte: dpa

Marc-Uwe, Protagonist und Ich-Erzähler der Chroniken, ist ein Berliner Kleinkünstler. Eines Tages steht ein sprechendes Känguru vor seiner Tür. Es will sich ein paar Eier für Eierkuchen ausborgen. Dann Salz, Mehl, Pfanne, Schneebesen. Ehe er sich’s versieht, zieht das Beuteltier bei ihm ein.

Fortan führen Marc-Uwe und sein tierischer Mitbewohner viele Gespräche – über Musik, Philosophie, Politik und mehr. Das Känguru behauptet, Kommunist zu sein und verstrickt Marc-Uwe ständig in ideologische Grundsatzdebatten. In banalen Alltagssituationen proklamiert es lautstark seine politischen Ansichten.

'Ach! Kapitalismus ist doch total scheiße!', ruft das Känguru und wirft das Monopoly-Brett um.

Marc-Uwe Kling Die Känguru-Chroniken

Bei aller Kapitalismuskritik ist das Känguru aber durchaus auf den eigenen Vorteil bedacht. Es zahlt natürlich keine Miete und plündert den Kühlschrank seines Mitbewohners. Außerdem hat es eine Vorliebe für Schnapspralinen, ist ein großer Nirvana-Fan und bewahrt jede Menge Sachen in seinem Beutel auf.

Die kurzen Episoden erzählen vom teils völlig absurden Alltag des ungewöhnlichen Duos, wobei das Känguru mit seiner anarchistischen Weltsicht den Erzähler in allerlei Schwierigkeiten bringt.

Marc-Uwe Kling verbindet geschickt kurzweilige Komik mit schonungsloser Gesellschaftskritik. Das Buch beinhaltet jede Menge Wortspielereien, Running Gags und zahlreiche Anspielungen auf Werke der Popkultur. Die frechen Aussprüche des Kängurus sind längst zu geflügelten Worten geworden.

Ach. Mein, dein. Das sind doch bürgerliche Kategorien!

Marc-Uwe Kling Die Känguru-Chroniken

Der Autor Marc-Uwe Kling

Marc-Uwe Kling, geboren 1982, studierte Philosophie und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Seit 2003 gastierte er auf diversen Lesebühnen und Poetry Slams in ganz Deutschland. 2005 gründete er die Lesebühne "Lesedüne" und startete sein erstes Soloprogramm mit dem Titel "Wenn alle Stricke reißen, kann man sich nicht mal mehr aufhängen".

Marc-Uwe Kling
Marc-Uwe Kling Bildrechte: Ramon Kramer

Seit 2008 wurde seine Radio-Kolumne "Neues vom Känguru" wöchentlich auf Radio Fritz ausgestrahlt. 2009 erschien die Textsammlung in Buchform unter dem Titel "Die Känguru-Chroniken", gefolgt von "Das Känguru-Manifest" (2011) und "Die Känguru-Offenbarung" (2014). Die Trilogie wurde zum Bestseller und war vor allem als Hörbuch erfolgreich. Für Oktober 2018 ist ein vierter Teil mit dem Titel "Die Känguru-Apokryphen" angekündigt. Auch ein Film ist geplant - der erste Band, "Die Känguru-Chroniken" soll 2019 ins Kino kommen.

Angaben zur Sendung MDR KULTUR Lesezeit
"Die Känguru-Chroniken" (5 Folgen)
Von und mit Marc-Uwe Kling

Produktion: Hörbuch Hamburg 2012

Sendung:
06.08. – 10.08.2018 | 09:05-09:35 Uhr

Wiederholung:
06.08. – 10.08.2018 | 19:05-19:35 Uhr

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen diese Sendung leider nicht im Internet zum Hören anbieten. Das private Aufzeichnen von Radiobeiträgen ist jedoch zulässig. Mehr Informationen dazu finden Sie auf unserer Seite "Radiobeiträge aufnehmen mit Computer oder Smartphone".

Zuletzt aktualisiert: 06. August 2018, 04:00 Uhr

Marc-Uwe Kling: "Die Känguru-Chroniken"
Bildrechte: Ullstein

Buchtipp

Buchtipp

Marc-Uwe Kling:
Die Känguru-Chroniken
Taschenbuch: 272 Seiten
Ullstein Verlag 2009
ISBN: 978-3548372570
9,99 Euro

"Die Känguru-Chroniken" von Marc-Uwe Kling
Bildrechte: Hörbuch Hamburg

Hörbuchtipp

Hörbuchtipp

Marc-Uwe Kling:
Die Känguru-Chroniken
Ungekürzte Autorenlesung
4 CDs, Laufzeit: 291 Minuten
Hörbuch Hamburg 2012
ISBN: 978-3869091082
14,99 Euro