Filmbild - Wie gut ist deine Beziehung: Steve (Friedrich Mücke) und Carola (Julia Koschitz)
"Wie gut ist deine Beziehung": Steve (Friedrich Mücke) und Carola (Julia Koschitz) Bildrechte: X-Verleih

Beziehungskomödie "Wie gut ist deine Beziehung" – von der Unfähigkeit, den eigenen Gefühlen zu vertrauen

Regisseur Ralf Westhoff bewies schon mit "Shoppen" ein Talent für originelle Beziehungskomödien. "Wie gut ist deine Beziehung" schließt daran an. Steve (Friedrich Mücke) und Carola (Julia Koschitz) sind seit fünf Jahren zusammen. Dann bekommt Steve Angst, Carola könnte ihn verlassen. Er beginnt mit einem Selbstoptimierungsprogramm, dass Carola verunsichert. Am Ende gleicht die eigentlich gute Beziehung einem Minenfeld. Temporeicher Film über unsere Unfähigkeit, den eigenen Gefühlen zu vertrauen.

Knut Elstermann
Bildrechte: Jochen Saupe

von Knut Elstermann, MDR KULTUR-Filmkritiker

Filmbild - Wie gut ist deine Beziehung: Steve (Friedrich Mücke) und Carola (Julia Koschitz)
"Wie gut ist deine Beziehung": Steve (Friedrich Mücke) und Carola (Julia Koschitz) Bildrechte: X-Verleih

Ralf Westhoff ("Shoppen") ist der Spezialist für originelle deutsche Beziehungskomödien - und auch in seinem neuen Film enttäuscht er nicht. Er bringt ein gut und zufrieden lebendes Paar in eine heftige Krise. Steve und Carola (mit liebenswertem Charme von Westhoffs Stammschauspielerin Julia Koschitz und Friedrich Mücke gespielt) sind seit fünf Jahren zusammen. Doch Steve packen plötzlich schwere Zweifel, als sein bester Kumpel von dessen Freundin über Nacht verlassen wird. Könnte ihm das Gleiche passieren? Ist er sich seiner Sache nicht zu sicher?

Filmbild - Wie gut ist deine Beziehung: Carola (Julia Koschitz)
Julia Koschütz ist Stammschauspielerin von Ralf Westhoff Bildrechte: X-Verleih

Fortan arbeitet er an einem Programm gnadenloser seelischer und körperlicher Selbstoptimierung, von dem Carola nicht nur überrascht, sondern auch zutiefst verunsichert wird. Nun beginnt auch sie, ihr Leben und ihre Liebe infrage zu stellen, das einstige, unkomplizierte Zusammensein wird zu einem Minenfeld.

Mit gut sitzenden, pointierten Dialogen und einem freundlich-ironischen Blick auf seine lebendigen Figuren inszeniert Westhoff ein temporeiches, witziges Spiel über unsere Unfähigkeit, den eigenen Gefühlen zu vertrauen. 

Genre: Komödie/Romanze
Regie: Ralf Westhoff
Darsteller: Julia Koschitz, Friedrich Mücke, Bastian Reiber, Maja Beckmann
Im deutschen Kino ab: 28. Februar 2019
Produktionsland: Deutschland
Bewertung: ★ ★ ★ ☆ ☆ (3 von 5 Sternen)

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Filme der Woche | 28. Februar 2019 | 07:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 28. Februar 2019, 04:00 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen

Sunset Over Hollywood 5 min
Bildrechte: Konrad Waldmann

In diesem Altersheim führen Hollywood-Akteure vergangener Tage Regie: Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Steffen Prell stellt uns den Dokumentarfilm "Sunset Over Hollywood" vor.

MDR Kultur - Filmmagazin Sa 25.05.2019 00:00Uhr 05:09 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video