Falco
Falco wurde 1957 geboren - er war der einzige Überlebende von Drillingen. Genauso dramatisch wie sein Leben begann, endete es auch: 1998 verunglückte er tödlich in seiner Wahlheimat, der Dominikanischen Republik. Bildrechte: IMAGO

Hannover Falcos Privatleben: Ausstellung ermöglicht bisher unbekannte Einblicke

Das Theatermuseum Hannover zeigt Poplegende Falco ganz privat und gibt mit Fotos, Videos und 100 Exponaten aus seinem Privatbesitz exklusiv Einblicke in seine Villa, die der Öffentlichkeit bis heute unzugänglich ist. Die Ausstellung "Falco, in Gars am Kamp" ist vom 19. Oktober 2018 bis zum 17. März 2019 zu sehen.

Falco
Falco wurde 1957 geboren - er war der einzige Überlebende von Drillingen. Genauso dramatisch wie sein Leben begann, endete es auch: 1998 verunglückte er tödlich in seiner Wahlheimat, der Dominikanischen Republik. Bildrechte: IMAGO

Das Theatermuseum in Hannover widmet Poplegende Falco jetzt eine Ausstellung. Falco, mit bürgerlichem Namen Johann "Hans" Hölzel, ist bekannt für Hits wie "Jeanny", "Der Kommissar" oder "Rock Me Amadeus" - übrigens der einzige deutschsprachige Song, der es in den US Billboard-Charts bis an die Spitze geschafft hat. Falco lebte exzessiv, sein früher Unfalltod 1998 im Alter von 40 Jahren machte ihn schließlich zur Legende. 1999 wurde er mit dem Echo für sein Lebenswerk geehrt. Die Ausstellung in Hannover ist nun nach Angaben des Museumsdirektors die erste, die den Musiker als Privatmenschen zeigt.

Villa bis heute unverändert - als würde sie auf Falcos Rückkehr warten

Falcos Villa in Gars am Kamp in Österreich
Falcos Villa in Gars am Kamp in Österreich Bildrechte: Niko Havranek

Die Ausstellung gewährt Einblicke in Falcos Villa in Gars am Kamp (reichlich eine Autostunde von Wien entfernt), die sich Falco in den 80ern gekauft hatte, um sich vom Rummel in Wien zurückziehen zu können. Er ließ das Haus aufwendig renovieren und ein Tonstudio im Erdgeschoss einbauen. Die Villa mit dem riesigen Garten war sein Rückzugsort, dort blieb er manchmal monatelang. Bis heute ist sie für Fans und Besucher nicht öffentlich zugänglich.

Tassen in Falcos Villa in Gars am Kamp (Österreich)
Tassen in Falcos Villa in Gars am Kamp (Österreich) Bildrechte: Niko Havranek

Im Theatermuseum Hannover werden jetzt Gegenstände und Erinnerungsstücke aus der Villa gezeigt, die Falco umgeben haben, etwa seine Kleidung, Dinge von seinem Schreibtisch, seine Bücher, sein Bambi, seine Bassgitarre, ein Brief von Tina Turner usw. Insgesamt werden 100 Exponate aus seinem Privatbesitz ausgestellt. Auch bisher unveröffentlichte Fotografien seiner Villa und ein Videorundgang sind zu sehen – denn die Villa ist bis heute so eingerichtet, wie Falco sie hinterlassen hat. Kaffee, Zucker und Lebensmittel stehen noch in der Küche, ganz so, als ob das Haus auf die Rückkehr seines Besitzers warten würde.

In der Ausstellung können Besucher auch exklusive Interviews ansehen, etwa ein Gespräch mit Falcos bestem Freund Ronald Seunig, ein Interview mit Falco anlässlich seines 40. Geburtstags 1997, Falcos Besuch in Joachim Fuchsbergers Sendung "Heut' Abend" aus dem Jahr 1986 sowie ein Konzert von 1993.

Der Sänger Falco
Smoking und und zurückgegelte Haare waren Falcos Markenzeichen. Bildrechte: imago/Sven Simon

Angaben zur Ausstellung: Die Ausstellung "Falco, in Gars am Kamp" ist vom 19. Oktober 2018 bis zum 17. März 2019 im Theatermuseum Hannover zu sehen.

Adresse:
theatermuseumhannover
Prinzenstraße 9 (im Schauspielhaus)
30159 Hannover

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag und Sonntag 14:00-19:30 Uhr
Montag und Samstag geschlossen. An Feiertagen und während der Theaterferien (Juni-August) nicht geöffnet.

Auch das könnte Sie interessieren

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kultur Kompakt | 19. Oktober 2018 | 08:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2018, 04:00 Uhr

Auch das könnte Sie interessieren