Stefanie Tücking in Formel Eins
Stefanie Tücking Bildrechte: imago/teutopress

Trauer "Formel Eins"-Moderatorin Stefanie Tücking gestorben

Stefanie Tücking in Formel Eins
Stefanie Tücking Bildrechte: imago/teutopress

Die Moderatorin Stefanie Tücking ist überraschend gestorben. Die 56-Jährige starb in der Nacht zum Samstag in Baden-Baden, teilte der Südwestrundfunk (SWR) mit. Tücking wurde in Deutschland Ost und West bekannt durch TV-Moderationen wie der ARD-Sendung "Formel Eins" in den 80er-Jahren. Außerdem präsentierte sie Musikshows im Radio, Fernsehsendungen und spielte Rollen in Fernsehproduktionen.

SWR3 verliert nicht nur eine hervorragende Radiofrau, die Kolleginnen und Kollegen trauern auch um eine warmherzige Freundin.

Thomas Jung, SWR3-Programmchef

Für ihre Moderation der Popmusiksendung "Formel Eins" erhielt Tücking 1987 im Alter von 24 Jahren die Goldene Kamera. Die wöchentliche Musikvideosendung präsentierte aktuelle Videoclips und war damals die einzige im deutschen Fernsehen. Sie lief von 1983 bis 1990 mit 307 Folgen. Neben Tücking moderierten die Sendung auch Peter Illmann, Ingolf Lück und Kai Böcking.

Stefanie Tücking in Formel Eins im November 1985.
Mit der Musikvideosendung "Formel Eins" wurde Stefanie Tücking deutschlandweit bekannt. Bildrechte: imago/teutopress

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 01. Dezember 2018 | 18:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. Dezember 2018, 10:37 Uhr