Georg Baselitz Ohne Titel, 2013 Tuschfeder, Tusche und Aquarell auf Papier 50,3 × 65,9 cm Kunstsammlungen Chemnitz 2013 Schenkung aus Privatbesitz Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz: Ohne Titel, 2013, Tuschfeder, Tusche und Aquarell auf Papier, 50,3 × 65,9 cm, Kunstsammlungen Chemnitz, 2013 Schenkung aus Privatbesitz Bildrechte: Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth © Georg Baselitz 2018

Werkschau in Kunstsammlungen Chemnitz Georg Baselitz schenkt Chemnitz drei Gemälde

Georg Baselitz Ohne Titel, 2013 Tuschfeder, Tusche und Aquarell auf Papier 50,3 × 65,9 cm Kunstsammlungen Chemnitz 2013 Schenkung aus Privatbesitz Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz: Ohne Titel, 2013, Tuschfeder, Tusche und Aquarell auf Papier, 50,3 × 65,9 cm, Kunstsammlungen Chemnitz, 2013 Schenkung aus Privatbesitz Bildrechte: Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth © Georg Baselitz 2018

Die Kunstsammlungen Chemnitz verfügen über einen beachtlichen Bestand an Werken des Malers und Bildhauers Georg Baselitz. Sämtliche 48 Arbeiten des Künstler aus den Jahren 1966 bis 2013, die seit 1998 für das Museum gewonnen wurden, gibt es nun in einer Ausstellung zu sehen, so die Kunstsammlungen.

Beachtliche Schenkung

Paint Painter (Remix), 2007
Dieses Gemälde - "Paint Painter" aus der Remix-Serie - hat Georg Baselitz Chemnitz geschenkt. Bildrechte: Jochen Littkemann/Georg Baselitz 2018

In der Ausstellung gibt es auch drei Neuzugänge aus Privatbesitz zu sehen. Diese schenkt der Künstler nun den Kunstsammlungen. Es handelt sich um "Bandit" (2007) und "Paint Painter" (2007) aus der "Remix"-Serie sowie "Flachkopf" (1992). Baselitz sieht es als Geschenk an das Land und die Stadt, besonders aber als Dank für die Arbeit von Generaldirektorin Ingrid Mössinger, so der 80-jährige Künstler am Montag. Er hatte sich in Chemnitz einen Tag vor Ausstellungseröffnung in das Goldene Buch der Stadt eingetragen.

Die neuen Werke sollen "die bereits im Bestand des Hauses befindlichen Bilder bestmöglich ergänzen", so Baselitz zur Deutschen Presseagentur. Er persönlich fühlt sich vor allem der Arbeit von Generaldirektorin Ingrid Mössinger verbunden. Sein Geschenk ist für ihn als Referenz an Mössingers Arbeit zu sehen.

Sie war eine der ersten Museumsdirektorinnen, die mein Werk nach der Wende mehrfach und umfangreich in Ost-Deutschland präsentiert hat.

Georg Baselitz über Ingrid Mössinger
Georg Baselitz trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Chemnitz ein, umringt von Fotografen.
Georg Baselitz trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Chemnitz ein Bildrechte: MDR/Matthias Wetzel

Es ist die letzte Schau unter Mössingers Leitung in Chemnitz. Ende April geht sie in den Ruhestand. Die 1940 in Stuttgart geborene Kunsthistorikerin wirkt seit 1996 an den Kunstsammlungen Chemnitz, anfangs als Direktorin und seit 2005 als Generaldirektorin.

Zu sehen gibt es in der Ausstellung Gemälde, Zeichnungen, Skizzen und die 1977 geschaffene Monumentalskulptur "Mondrians Schwester". Ebenso werden 29 Entwürfe, die Baselitz 2013 für "Le Grand Macabre" von György Ligeti an der Oper Chemnitz machte, gezeigt. Weiterhin präsentieren die Kunstsammlungen vier großformatige Aquarelle mit Porträts von Edvard Munch, Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff. Erstmals zu sehen sind vier großformatige Holzschnitte der "Remix"-Serie, die die Sammlungen 2012 erworbenen haben.

Kunstsammlungen Chemnitz Bilder der Baselitz-Werkschau

Die Kunstsammlungen Chemnitz zeigen eine umfangreiche Schau des Schaffens von Georg Baselitz. Hier sehen Sie einige der ausgestellten Kunstwerke.

Georg Baselitz Bandit (Remix), 2007 Öl auf Leinwand 300 x 250 cm Kunstsammlungen Chemnitz Dauerleihgabe aus Privatbesitz Foto: Jochen Littkemann © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz: Bandit (Remix), 2007
Öl auf Leinwand, 300 x 250 cm
Kunstsammlungen Chemnitz, Dauerleihgabe aus Privatbesitz
Bildrechte: Foto: Jochen Littkemann © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz Bandit (Remix), 2007 Öl auf Leinwand 300 x 250 cm Kunstsammlungen Chemnitz Dauerleihgabe aus Privatbesitz Foto: Jochen Littkemann © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz: Bandit (Remix), 2007
Öl auf Leinwand, 300 x 250 cm
Kunstsammlungen Chemnitz, Dauerleihgabe aus Privatbesitz
Bildrechte: Foto: Jochen Littkemann © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz Flachkopf, 1992 Öl auf Leinwand 162 x 130 cm Kunstsammlungen Chemnitz Dauerleihgabe aus Privatbesitz Foto: Jochen Littkemann © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz: Flachkopf, 1992
Öl auf Leinwand, 162 x 130 cm
Kunstsammlungen Chemnitz, Dauerleihgabe aus Privatbesitz
Bildrechte: Foto: Jochen Littkemann © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz Karl Schmidt-Rottluff, 2006 Tuschfeder und Tusche auf Papier 65,9 × 50,9 cm Kunstsammlungen Chemnitz 2007 erworben mithilfe der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/PUNCTUM/Bertram Kober
Georg Baselitz: Karl Schmidt-Rottluff, 2006
Tuschfeder und Tusche auf Papier, 65,9 × 50,9 cm
Kunstsammlungen Chemnitz, 2007 erworben mit Hilfe der Sächsischen Landesstelle
für Museumswesen
Bildrechte: Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/PUNCTUM/Bertram Kober © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz Mondrians Schwester, 1997 Lindenholz und Ölfarbe 278 × 102 × 74 cm Kunstsammlungen Chemnitz 2003 erworben mithilfe der Kulturstiftung der Länder, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der envia Mitteldeutsche Energie AG und der Stadt Chemnitz Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/PUNCTUM/Bertram Kober
Georg Baselitz: Mondrians Schwester, 1997
Lindenholz und Ölfarbe, 278 × 102 × 74 cm
Kunstsammlungen Chemnitz, 2003 erworben mit Hilfe der Kulturstiftung der Länder, der
Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der
envia Mitteldeutsche Energie AG und der Stadt Chemnitz
Bildrechte: Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/PUNCTUM/Bertram Kober © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz Kopf mit Lade, 1966 Bleistift, schwarze Kreide, Tuschfeder und Tusche auf Büttenpapier 47,5 × 31,5 cm Kunstsammlungen Chemnitz Leihgabe Stiftung pro Museum Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth
Georg Baselitz: Kopf mit Lade, 1966
Bleistift, schwarze Kreide, Tuschfeder und Tusche auf Büttenpapier, 47,5 × 31,5 cm
Kunstsammlungen Chemnitz, Leihgabe Stiftung pro Museum
Bildrechte: Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz Schwester Rosi III, 1995 Öl auf Leinwand 290 × 205 cm Kunstsammlungen Chemnitz 2008 Schenkung aus Privatbesitz Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/PUNCTUM/Bertram Kober
Georg Baselitz: Schwester Rosi III, 1995
Öl auf Leinwand, 290 × 205 cm
Kunstsammlungen Chemnitz, 2008 Schenkung aus Privatbesitz
Bildrechte: Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/PUNCTUM/Bertram Kober © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz Das Haus (Remix), 2006 Holzschnitt auf gelb grundiertem Japanpapier 70 × 49 cm Kunstsammlungen Chemnitz 2012 erworben mithilfe der Hypo-Kulturstiftung, München Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth
Georg Baselitz: Das Haus (Remix), 2006
Holzschnitt auf gelb grundiertem Japanpapier
70 × 49 cm, Kunstsammlungen Chemnitz
2012 erworben mit Hilfe der Hypo-Kulturstiftung, München
Bildrechte: Foto: bpk/Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz Ohne Titel, 2013 Tuschfeder, Tusche und Aquarell auf Papier 50,3 × 65,9 cm Kunstsammlungen Chemnitz 2013 Schenkung aus Privatbesitz Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth © Georg Baselitz 2018
Georg Baselitz: Ohne Titel, 2013
Tuschfeder, Tusche und Aquarell auf Papier, 50,3 × 65,9 cm
Kunstsammlungen Chemnitz, 2013 Schenkung aus Privatbesitz
Bildrechte: Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth © Georg Baselitz 2018
Paint Painter (Remix), 2007
Georg Baselitz - Paint Painter (Remix), 2007
Öl auf Leinwand, 300 x 250 cm
Kunstsammlungen Chemnitz, Dauerleihgabe aus Privatbesitz
Bildrechte: Jochen Littkemann/Georg Baselitz 2018
Alle (9) Bilder anzeigen

Sächsischer Künstler von Weltruhm

Geboren wurde Baselitz 1938 als Hans-Georg Kern in dem Ort Deutschbaselitz in der Lausitz. Seinem Geburtsort entlehnte er auch seinen Künstlernamen. 1958 übersiedelte er in den Westen Deutschlands. Ab Ende der 60er-Jahre begann er, Bilder auf dem Kopf darzustellen, was zu einem seiner Markenzeichen wurde.

Die Ausstellung: Georg Baselitz
Kunstsammlungen Chemnitz

17. April bis 8. Juli 2018



Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag, Feiertage 11–18 Uhr

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 16. April 2018 | 07:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. April 2018, 18:40 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR

Nichts mehr verpassen