Krawalle bei Demo in Paris
Krawalle bei einer Demo in Paris - auch in Marc Elsbergs Thriller "Gier" machen Menschen ihrem Unmut Luft. Dann gibt es Tote ... Bildrechte: imago images / ZUMA Press

Krimi "Gier" - In Marc Elsbergs Thriller steuert die Gesellschaft auf den Kollaps zu

Der österreichische Autor Marc Elsberg legt mit seinen Krimis gern den Finger in die aktuellen gesellschaftlichen Wunden: Ob "Blackout", "Helix" oder "Zero", immer packt der Autor globale Bedrohungen in eine spannende Handlung. In seinem neuen Thriller "Gier - Wie weit würdest du gehen" geht es um nichts Geringeres als um ein Modell für neue Verteilungsstrategien im Kapitalismus.

von Stefan Maelck, MDR KULTUR

Krawalle bei Demo in Paris
Krawalle bei einer Demo in Paris - auch in Marc Elsbergs Thriller "Gier" machen Menschen ihrem Unmut Luft. Dann gibt es Tote ... Bildrechte: imago images / ZUMA Press

Der Einstieg ist typisch Marc Elsberg: Hier wird nicht lange gefackelt, wenn es ums Abfackeln geht:

Auszug aus dem Buch: "Die Straßen brannten. In dichten Schwaden zog Rauch über den Asphalt. Herabstürzenden Meteoren gleich, explodierten Molotowcocktails in Feuerbällen und schwarzem Qualm. Durch den Nebel jagten vereinzelt dunkle Gespenster, tauchten da unter und dort wieder auf. 'Das ist Krieg!' (...) Köpfe, Schultern, Plakate, Transparente. (…) Stoppt die Gier! Wohnen: Ausspekuliert! Bedingungsloses Grundeinkommen! Ich kann mir keine Lobbyisten leisten! Friede jetzt! Tod dem Kapitalismus!"

Keine Dystopie - Deutschland in der Gegenwart

Massendemonstrationen in Berlin, kein Wunder. Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander, besonders in großen Städten wie Berlin brodelt es, hunderttausende Menschen machen ihrem Unmut auf der Straße Luft. Auf einem Sondergipfel suchen Politiker und Eliten nach Lösungen. Es geht um nichts Geringeres als das Abwenden einer nächsten Finanzkrise, denn gegen die wäre die Krise von 2008 Kindergarten. Aber es gibt Ideen für Auswege. Nobelpreisträger Herbert Thompson hat versprochen seine neue bahnbrechende Idee zu präsentieren: Wohlstand für alle. Wie bitte? Ja, richtig gehört. Thompson und sein Mitarbeiter Will Cantor sind auf dem Weg zum Gipfel, als das Auto gehackt wird.

Auszug aus dem Buch: Als Will Thompsons Telefon endlich in die Finger bekam, blieb es so tot wie die anderen. Frustriert warf er es auf die Sitzbank.
'Wir werden entführt!', rief er. 'Wir müssen uns irgendwie bemerkbar machen!'
'Aber wem?', brüllte der Chauffeur. 'Da draußen ist ja niemand! Verdammt!'
Der Wagen wurde nach links geschleudert. Mit quietschenden Reifen kurvte er zurück nach rechts. Zu steil! Direkt auf den Wald zu. Der erste Reifen traf den Randstein. Die Beifahrerseite stieg hoch, und mit einer Drehung um die eigene Achse schraubte sich die Limousine durch die Luft Richtung Bäume.

Unfall, Mordopfer, Verfolgungsjagd

Dienstags direkt Autorenfoto Marc Elsberg
Bestsellerautor Marc Elsberg Bildrechte: Blanvalet Verlag/Clemens Lechner

Der 18-jährige Pfleger Jan Wutte wird Zeuge des Unfalls, versucht den Insassen zu helfen, ein Überlebender flüstert noch das Wort Fitzroy, dann hindern vier große, trainierte Kerle Jan an der Rettung der Überlebenden und zünden das Auto an, Jan gelingt gerade noch so die Flucht. Als er wenig später der Polizei die Geschichte erzählt, hat die nichts Besseres zu tun, als ihn zu verdächtigen. Jan flieht erneut, und jetzt beginnt die wilde Jagd durch Berlin. Er findet den ominösen Fitzroy Peel, einen Spieler und Weltverbesserer. Peel war nach Berlin gekommen, um einen alten Kumpel zu treffen: Will Cantor, den Kollegen des ermordeten Nobelpreisträgers. Peel weiß, dass Cantor an etwas ganz Großem dran war, etwas, dass die Welt verändern könnte und deshalb eine Bedrohung für die Mächtigen - sprich Reichen - wäre.

Auszug aus dem Buch: "'Worum geht es denn jetzt?', wollte Jan ungeduldig wissen.
'Um alles', sagte Jeanne mehr zu sich als zu ihnen. 'Unser Menschenbild. Richtiges Entscheiden. Die Organisation unserer Gesellschaft. Sinnvolle Wohlstandsverteilung. Egoismus, Firmen-management, Konfliktlösung ...'.
'Wenn die beiden recht haben, erschüttert das unsere herrschenden Gesellschafts- und Wirtschaftskonzepte in ihren Grundfesten', ergänzte Fitz. 'Da wollte der gute Thompson auf seine alten Tage wohl noch einmal den Revoluzzer geben ...'"

Starke Hauptfiguren und große Thesen

Buchcover - Marc Elsberg: Gier
Cover des Krimi-Bestsellers Bildrechte: Verlag Blanvalet

Elsberg gelingt es gekonnt, ökonomische Begriffe für den Leser herunter zu brechen – das ist der schwierige Teil des Buches. Mitunter lesen sich die Dialoge wie ein vertontes Thesenpapier – da ist Elsberg in guter Gesellschaft von Frank Schätzing bis Daniel Suarez. Elsberg fokussiert auf Hauptfiguren und große Thesen, Nebenfiguren wie Polizisten, der Milliardär Ted Holden oder die Hedgefonds-Managerin Jeanne Dalli, bleiben eher schemenhaft. Wie die Welt denn nun mit einer Wohlstandsformel zu retten und die nächste Finanzkrise abzuwenden wäre, soll hier natürlich genauso wenig verraten werden wie die Lösung der Mordfälle. Unendliches Wachstum jedoch, das überrascht den Leser kaum, wird die Probleme der Zukunft nicht lösen und den Kollaps kaum aufhalten.

Informationen zum Buch: Marc Elsberg: "Gier - Wie weit würdest du gehen?"
Erschienen bei Blanvalet
448 Seiten, 24 Euro
ISBN: 978-3-7645-0632-2

Weitere Empfehlungen

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 29. April 2019 | 12:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. Mai 2019, 04:00 Uhr

Abonnieren