Die sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange
Dr. Eva-Maria Stange, sächsische Ministerin für Wissenschaft und Kunst Bildrechte: SMWK/Martin Förster

Kunstministerin im Interview Ministerin Stange befürchtet Einschränkung der Kunstfreiheit in Sachsen

Die sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange
Dr. Eva-Maria Stange, sächsische Ministerin für Wissenschaft und Kunst Bildrechte: SMWK/Martin Förster

Die sächsische Kunstministerin Eva-Maria Stange befürchtet, dass Kunstfreiheit immer mehr eingeschränkt wird. Symptome von Einschränkungen in der Presse- und Meinungsfreiheit, aber auch in der Freiheit der Kunst ließen sich derzeit in vielen europäischen Nachbarländern, aber auch in Sachsen beobachten, so die Ministerin. "Heute ist es mehr denn je notwendig, dass Diskussionen in öffentlichen Räumen stattfinden und nicht im Hinterzimmer", sagte Stange im Gespräch mit MDR KULTUR.

Hintergrund ist eine politische Veranstaltungsreihe des Mittelsächsischen Theaters in Freiberg mit dem Titel "Dialog - Wir haben die Wahl 2019. Was ist zu tun?". Bei einer der Veranstaltungen Ende März hatten AfD-Stadträte dem Theater Wahlwerbung unterstellt. Daraufhin hatte Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger (parteilos) dem Theater untersagt, künftig solche Veranstaltungen in den eigenen Räumen zu organisieren. Seitdem wird in Sachsen erneut über die Freiheit von Kunst und politische Einfussnahme diskutiert.

Stange kritisierte die Entscheidungen in Freiberg: "Wenn im vorauseilenden Gehorsam, nur weil eine Partei meint, dass ein Theater Grenzen überschritten hat, solche Veranstaltungen im Theater verboten werden, dann ist das eine Beschneidung der Freiheit von Kunst." Die Ministerin mahnte zur Sensibilität: Kunstfreiheit, aber auch Meinungs- und Pressefreiheit, seien hart erkämpfte, im Grundgesetz verankerte Rechte. "Nach 1945 ist das für uns ein hohes Gut."

Hören

Eva Maria Stange 9 min
Bildrechte: MDR/Stephan Wiegand

Weiterlesen

Eva Maria Stange 9 min
Bildrechte: MDR/Stephan Wiegand

Nach den Entwicklungen am Theater in Freiberg stellt MDR KULTUR die Frage: Wie weit darf ein Theater gehen? Wie frei ist die Kunst? Annett Mautner spricht mit Dr. Eva-Maria Stange, Kunstministerin in Sachsen.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 17.05.2019 17:10Uhr 08:32 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 17. Mai 2019 | 16:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Mai 2019, 16:41 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR