Jessye Norman, Opernsängerin
Jessye Norman sang 2006 in Halle in der ZDF-Sendung "Wetten, dass ...?". Bildrechte: dpa

Trauer Opernlegende Jessye Norman ist tot

Jessye Norman, Opernsängerin
Jessye Norman sang 2006 in Halle in der ZDF-Sendung "Wetten, dass ...?". Bildrechte: dpa

Die US-amerikanische Opernsängerin Jessye Norman ist tot. Sie starb am Montag im Alter von 74 Jahren im einen New Yorker Krankenhaus, wie u.a. die "New York Times" unter Berufung auf einen Sprecher der Familie berichtet. Die Metropolitan Opera (Met) bestätigte den Tod. Norman erlag einem septischen Schock und Multiorganversagen infolge von Komplikationen nach einer Rückenmarksverletzung.

Jessye Norman war einer der größten Künstler, die je auf unserer Bühne gesungen haben.

Peter Gelb , Generaldirektor der Metropolitan Opera New York

Im Laufe ihrer Karriere gewann Jessye Norman fünf Grammys, einen davon für ihr Lebenswerk. Ihr gelang es, als eine der ersten dunkelhäutigen Künstlerinnen in der Opernwelt Erfolge zu feiern. Die Afroamerikanerin war vor allem als Interpretin von Opern Richard Wagners bekannt. Ihr Debüt feierte sie 1969 an der Deutschen Oper Berlin.

Die Welt hat eine der großartigsten Stimmen verloren [...].

Rufus Wainwright, Musiker
Jessye Norman
Jessye Norman wurde 1945 in Augusta, im US-Bundesstaat Gergia geboren. Bildrechte: dpa

Norman galt als eine der weltweit bekanntesten Opernstars, wurde aber auch als Jazz-Interpretin geschätzt. An der "Met" sang sie in etwa 80 Aufführungen mit – die Oper teilte mit, man trauere um "eine der großen Sopranistinnen des vergangenen halben Jahrhunderts".

Auch das könnte Sie interessieren

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kultur Kompakt | 01. Oktober 2019 | 06:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. Oktober 2019, 07:58 Uhr

Abonnieren