Prägende Figur des sorbischen Films Sorbischer Filmemacher Toni Bruk gestorben

Toni Bruk při archiwowanju filmow
Toni Bruk (1947 - 2020) bei der Arbeit. Bildrechte: MDR/Matej Zieschwauck

Er galt als eine Art Nestor des sorbischen Films: Am Freitag ist der Görlitzer Regisseur und Produzent Toni Bruk im Alter von 73 Jahren gestorben. Bruk war einer der Gründer des sorbischen DEFA-Filmstudios. Er drehte mehr als 20 Filme, darunter viele Dokumentationen, und war an zahlreichen weiteren beteiligt.

Bruk studierte Literaturwissenschaft in Leipzig und Prag und war seit 1991 Studioleiter des Sorabia-Filmstudios in Bautzen. Bekannt ist er unter anderem als Co-Autor des sorbischen Klassikers "Struga – Bilder einer Landschaft" von 1972.

Gegen sorbische Klischees

Die Filmhistorikerin und Regisseurin Grit Lemke sagte MDR KULTUR, es gebe niemanden, der mehr mit dem sorbischen Film verbunden sei und mehr dafür getan hätte. Bruk habe sich immer gegen Klischees gewehrt – etwa "gegen dieses Klischee der Sorben als das ewig singende, eiermalende Volk".

Das Besondere sei die Vielfalt der Themen, die er bearbeitet habe: von Migration über Künstlerporträts bis zur Umweltzerstörung – ein Problem, das zu DDR-Zeiten politisch lieber totgeschwiegen worden sei.

"Er war auch immer ein Kämpfer für den sorbischen Film", so Lemke weiter. Am Ende seines Lebens habe er aber manchmal resigniert, weil aus seiner Sicht der sorbische Film von Politik und breiterer Öffentlichkeit nicht richtig ernstgenommen worden sei.

Jahrzehntelanger Einsatz für den sorbischen Film

Das klinge etwa in seinen Aussagen in Knut Elstermanns Dokumentarfilm "Sorben ins Kino!" an. Lemke zufolge hatte Bruk zum Beispiel vergeblich für öffentliche Fördergelder gekämpft – diese seien aber seit Anfang der 90er-Jahre nach und nach komplett gestrichen worden.

Ich wünsche mir nicht mehr für mich, sondern dass junge Leute weiterhin sorbische Filme drehen. Das brauchen wir, das ist ein Teil unserer heutigen Kultur. Aber wie das gelingen sollte, weiß ich nicht.

Toni Bruk Dokumentation "Sorben ins Kino!" von Knut Elstermann (2020)

Mehr sorbische Kultur

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 22. Dezember 2020 | 16:40 Uhr

Abonnieren

Kultur

Katrin Schumacher mit Audio
MDR Literaturexpertin Katrin Schumacher reist nach Brünn und Prag, um wichtige tschechische Autoren im Vorfeld der Leipziger Buchmesse zu treffen. Bildrechte: MDR/Uwe Mann, honorarfrei