Streaming-Highlights Weihnachtsstimmung aus der Mediathek: Die vier besten Filme und Dokus im Advent

03. Januar 2024, 10:37 Uhr

Die ARD Mediathek bietet eine riesige Auswahl an Spielfilmen, Dokumentationen und Serien. Damit Sie den Überblick behalten, stellen wir Ihnen alle zwei Wochen Highlights zum Streamen vor. Dieses Mal empfehlen wir sehenswerte Dokus und Filme, die Sie in die richtige Stimmung für Weihnachten versetzen: Von den Rentieren in Lappland über den "Nussknacker" in der Semperoper Dresden bis hin zu einer schwedischen Weihnachtskomödie – Tipps, die sich hervorragend für einen Nachmittag im Advent mit Punsch und Plätzchen eignen. Machen Sie es sich gemütlich!

Mit einem Klick direkt zu den besten Filmen in der Mediathek – unsere Tipps können Sie auch regelmäßig in Ihr Postfach bekommen: Hier anmelden und diesen Artikel kostenfrei als Newsletter erhalten.

"Der Nussknacker" – bezaubernder Weihnachtsklassiker

Schon bei den ersten Takten des "Nussknacker" wird es einem weihnachtlich ums Herz. Das Ballett ist ein Klassiker in der Adventszeit, den Sie dieser Tage auf vielen Bühnen sehen können – oder ganz einfach in der Mediathek, als Inszenierung der Dresdner Semperoper. Tänzerinnen und Tänzer aus dem Semperoper Ballett sowie Studierende der berühmten Palucca-Schule entführen in eine Traumwelt, in der Nussknacker und Mausekönig zum Leben erwachen. Eine zauberhafte Choreografie mit liebevoller Ausstattung, dazu Peter Tschaikowskys Musik, gespielt von der Sächsischen Staatskapelle – dieses Ballett ist auch von der Couch aus ein Genuss.

Mann und Frau tanzen Ballett
Einfach in der Mediathek anschauen: Jenny Laudadio und Houston Thomas tanzen im Ballett "Der Nussknacker" an der Semperoper Dresden. Bildrechte: Semperoper Dresden/Ian Whalen

Mehr Informationen (zum Ausklappen)

"Der Nussknacker"
Ballett in zwei Akten, Semperoper Dresden
Choreografie: Aaron S. Watkin und Jason Beechey
Musik: Pjotr I. Tschaikowsky
Es spielt die Sächsische Staatskapelle Dresden unter Leitung von Dirigent Vello Pähn

Zu sehen in der ARD Mediathek: bis 31.12.2025

"Vegane Plätzchen" und weitere Backideen

Apropos Genuss – wer auf der Suche nach Inspiration für die Weihnachtsbäckerei ist, wird in der Mediathek garantiert fündig. Wie wäre es zum Beispiel mal mit veganen Plätzchen? Nadine Hadad probiert für die "PULS Reportage" Vanillekipferl, Zimtsterne und Kokosmakronen – ohne Eier oder Butter. Unterstützt wird sie von Back-Bloggerin Shia, die sich mit dem Abwandeln klassischer Rezepte in vegane Alternativen auskennt. Eine unterhaltsame Viertelstunde, bei der die Plätzchen-Klassiker am Ende noch einer Jury aus backerfahrenen, älteren Damen vorgelegt werden. Die testen dann, ob vegane Plätzchen mit Omas Original mithalten können.

Weihnachtsgebäck, das mit Puderzucker bestreut ist
Vegane Vanillekipferl und viele Backideen mehr gibt es in der ARD Mediathek Bildrechte: IMAGO / Zoonar

Mehr Informationen (zum Ausklappen)

"Vegane Plätzchen: So gut wie Omas Original?"
BR PULS Reportage, 2020
Mit: Nadine Hadad und Shia Su

In der ARD Mediathek: bis 2. Dezember 2025

"Lappland – Rentiere im Stress": Doku aus dem hohen Norden

Die Realität macht auch vor Weihnachten nicht Halt. Die Doku "Lappland – Rentiere im Stress" zeigt, wie sehr der Klimawandel der Tierwelt im hohen Norden zu schaffen macht. Der Film führt in die verschneiten Landschaften Lapplands – eine traumhaft schöne Region, in der man gemeinhin den Weihnachtsmann samt Wichtelwerkstatt und Rentierschlitten vermutet.

Rentier auf einer Farm im Winter
Rentiere in Lappland – diese Doku in der ARD Mediathek führt Sie hin. Bildrechte: Colourbox.de

In Wirklichkeit müssen die Wildtiere hier gefüttert werden, um über den Winter zu kommen. Weil es zwischendurch immer wieder taut, gefriert der Schnee zu Eis und die Rentiere kommen nicht an ihr Futter. Zudem weicht ihr Lebensraum riesigen Windparkanlagen, mit denen man ja wiederum dem Klimawandel begegnen will. Eine spannende Doku, die die Bedrohung der Rentiere von allen Seiten beleuchtet und darüber hinaus einen interessanten Einblick in das Leben des indigenen Volks der Samen bietet.

Weitere Informationen (zum Ausklappen)

"Lappland – Rentiere im Stress"
Dokumentarfilm, 2022
Regie: Tilmann Bünz
Kamera: Anders Klapp, Michael Miller u.a.

In der ARD Mediathek: bis 16. April 2024

"Eine schöne Bescherung" – Weihnachtskomödie aus Schweden

Zur Weihnachtsstimmung gehört auch stets etwas Verstimmung im Familienkreis – mit dem Spielfilm "Eine schöne Bescherung" können Sie sich quasi ins Trainigslager für die Feiertage begeben und schon mal in Gelassenheit üben. Die Kömodie erzählt von Simon und Oscar, die ein Paar sind und in unkonventioneller Familienkonstellation mit ihrer schwangeren Freundin Cissi leben – beide betrachten sich als werdende Väter. Soweit die tickende Bombe für die konservativen Eltern, die mitsamt beider Großfamilien zum Weihnachtsfest geladen sind.

Szene aus einem Weihnachtsfilm über Familienstreit: eine Gruppe von Menschen sitzt und steht und lächelt in die Kamera wie für ein Familienfoto
"Eine schöne Bescherung": Anton Lundquist als Oscar und Anastasios Soulis als Simon mit ihren Familien beim gemeinsamen Weihnachtsfest. Bildrechte: Südwestrundfunk

Darüber hinaus hat dieser Film, der vor einigen Jahren ein Hit beim schwedischen Kinopublikum war, noch mehr zwischenmenschlichen Sprengstoff zu bieten: Ex-Mann trifft neuen Mann, Oma wählt die Nationalen und der Enkel ist smartphone-süchtig. Eine ganz normale Familie, die sich – schließlich ist es ein Weihnachtsfilm – am Ende zusammenrauft, indem sie nach Gemeinsamkeiten sucht und ihre Unterschiede mit Humor nimmt. Darüber hinaus bietet "Eine schöne Bescherung" tolle Einblicke in schwedische Weihnachtstraditionen, zum Beispiel der Donald-Duck-Trickfilm am Nachmittag. "God Jul"!

Weitere Informationen (zum Ausklappen)

"Eine schöne Bescherung"
Komödie, Schweden 2015
Originaltitel: "En underbar jävla jul"
Regie: Helena Bergström
Drehbuch: Helena Bergström, Daniel Réhn, Edward af Sillén
Mit: Maria Lundqvist, Robert Gustafsson, Anastasios Soulis, Anton Lundqvist, Rakel Wärmländer u.a.

In der ARD Mediathek: bis 2. März 2024

Portrait von Mandy Schalast-Peitz
Mandy Schalast-Peitz Bildrechte: MDR/Hagen Wolf

Über mich: Ich bin Mandy Schalast-Peitz, lebe in Leipzig und schreibe seit sechs Jahren für MDR KULTUR. Ich durchforste für Sie die ARD Mediathek nach gut gemachter Unterhaltung, clever erzählten Geschichten, Komödien und Familieninhalten.

Dieses Thema im Programm: SWR Fernsehen | 02. Dezember 2023 | 20:15 Uhr

Mehr MDR KULTUR