Simon Gaudenz, Generalmusikdirektor der Jenaer Philharmonie
Simon Gaudenz – der Schweizer ist seit über einem Jahr Generalmusikdirektor der Jenaer Philharmonie Bildrechte: MDR/Olaf Parusel

Generalmusikdirektor der Jenaer Philharmonie Simon Gaudenz: Auch klassische Konzertlandschaft ist vom Klimawandel betroffen

Der Klimawandel greift in viele Lebensbereiche ein. Selbst Konzertveranstaltungen sind zunehmend davon betroffen. Laut Dirigent Simon Gaudenz von der Jenaer Philharmonie betrifft das nicht nur wegen Hitze abgesagte Open-Air-Veranstaltungen. Auch die häufig denkmalmalgeschützten Häuser bereiten Probleme. Und nicht zuletzt die Instrumente sind betroffen.

Simon Gaudenz, Generalmusikdirektor der Jenaer Philharmonie
Simon Gaudenz – der Schweizer ist seit über einem Jahr Generalmusikdirektor der Jenaer Philharmonie Bildrechte: MDR/Olaf Parusel


In der klassischen Musik wird der spielfreie Sommer in Zukunft länger werden, damit rechnet der Generalmusikdirektor der Jenaer Philharmonie, Simon Gaudenz. Grund dafür sei der Klimawandel, sagte er im Gespräch mit MDR KULTUR. Da die Veranstaltungshäuser oft denkmalgeschützt sind, können sie nicht in allen Fällen baulich an die hohen Temperaturen angepasst werden. Wegen der immer heftigeren Unwetter seien auch die Freiluft-Konzerte gefährdet, so Simon Gaudenz.

Ich kann mir vorstellen, dass die klassische Saison, die ja eher in der kühleren Jahreszeit stattfindet, eher kürzer wird. Darauf muss man sich einstellen und sich auch überlegen: Was macht ein klassisches Orchester, wenn es so heiß ist?

Simon Gaudenz, Generalmusikdirektor der Jenaer Philharmonie

Erst am Sonntag musste die Jenaer Philharmonie einen Thementag plus Konzert im Volkshaus wegen der Hitze absagen. Denn in dem denkmalgeschützten Haus von 1903 gibt es nur eine Lüftung und keine Klimaanlage. Die Hitze sei nicht nur für die rund 800 Gäste, sondern auch für die 100 Musiker unzumutbar.

Da ist durchaus dann mit Ohnmacht und Schwächeanfällen zu rechnen. Und das ist einfach zu gefährlich.

Simon Gaudenz über die hitzebedingte Absage des Konzertes

Goethe-Theater Bad Lauchstädt, Bühne
Historische Spielstätten stehen häufig unter Denkmalschutz und können daher nicht so einfach gegen Temperaturextreme geschützt werden. Bildrechte: Historische Kuranlagen und Goethe-Theater Bad Lauchstädt GmbH

Instrumente verstimmen sich bei Hitze

Und auch die Instrumente verändern sich mit der Hitze. Der Generalmusikdirektor der Jenaer Philharmonie erklärt: "Es verstimmt sich alles, weil die Instrumente alle anders reagieren. Die einen werden höher, die anderen werden tiefer. Es geht da so richtig auseinander. Die Spannung bei den Streichinstrumenten verändert sich, die werden dann unter Umständen tiefer."

Auch interessant

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 29. Juni 2019 | 11:05 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2019, 10:50 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR