Filmstart "Kursk" – Packendes Drama erinnert an U-Boot-Tragödie

Nach einer wahren Geschichte: Im Jahr 2000 sinkt das russische Atom-U-Boot Kursk nach einer Explosion. Tagelang hoffen Überlebende im Wrack auf Rettung, aber die Militärführung verspielt wichtige Zeit. Ein packender Film, der an ein verknöchertes System erinnert, findet unser Kritiker.

Knut Elstermann
Bildrechte: Jochen Saupe

von Knut Elstermann, MDR KULTUR-Filmkritiker

Kinder beobachten U-Boot 2 min
Bildrechte: Wild Bunch Germany

Di 09.07.2019 18:49Uhr 01:40 min

https://www.mdr.de/kultur/videos-und-audios/video-sonstige/video-trailer-kursk-kino-100.html

Rechte: Wild Bunch Germany

Video

Im August 2000 verunglückte das russische Atom-U-Boot "Kursk" in der Barentssee. Neun Tage kämpften die Überlebenden in dem Wrack verzweifelt. Internationale Hilfsangebote wurden abgewiesen, die russische Armeeführung wollte militärische Geheimnisse, aber auch das Gesicht waren. Der Kalte Krieg wirkte in dieser Tragödie auf schreckliche Weise fort.

Matthias Schweighöfer als Offizier im Torpedoraum in der "Kursk".
Matthias Schweighöfer als Offizier im Torpedoraum in der "Kursk". Bildrechte: Wild Bunch Germany

Regisseur Thomas Vinterberg ("Das Fest") verbindet in seinem Film geschickt mehrere Ebenen: Wir sehen die im zerstörten U-Boot Eingeschlossenen zwischen Hoffnung und Resignation, angeführt vom charismatischen Offizier Michail (Matthias Schoenhaerts), die wachsende Wut und Trauer der Frauen an Land, die zähen Verhandlungen mit den russischen Befehlshabern, die wertvolle Zeit kosten.

In "Kursk" spielen berühmte Darsteller auch in kleinen Rollen, darunter Colin Firth, Matthias Schweighöfer und August Diehl. Der große Max von Sydow verkörpert als russischer General eindrucksvoll ein verknöchertes System, dessen Verbohrtheit die Männer an Bord das Leben kostete. Sie hinterließen 71 Kinder, woran dieser packende Film erinnert.

Genre: Drama  
Regie: Thomas Vinterberg  
Darsteller: Matthias Schoenhaerts, Léa Seydoux, Colin Firth, Matthias Schweighöfer, August Diehl, Max von Sydow  
Im deutschen Kino ab: 11. Juli 2019  
Produktionsland: Belgien, Frankreich, Norwegen  
Bewertung: ★ ★ ★ ☆ ☆ (3 von 5 Sternen)  

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 11. Juli 2019 | 07:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2019, 04:00 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen

Outi Mäenpää und Joachim Król 5 min
Bildrechte: imago/United Archives

"On the road" – das ist ein großes Thema auch im Film. Tom Hartmann stellt Klassiker und weniger bekannte Streifen vor.

MDR KULTUR - Das Radio Di 13.08.2019 18:05Uhr 04:34 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Dreharbeiten zu Easy Rider - Schauspieler Dennis Hopper, Jack Nicholson und Peter Fonda 4 min
Bildrechte: imago/Granata Images