Kurt-Weill-Fest in Dessau
Das Kurt Weill Fest endete am 17. März mit dem Abschlusskonzert "All that Jazz", mit dem Trompeter Simon Höfele und dem MDR SINFONIEORCHESTER unter Leitung von Dennis Russell Davies Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Positive Bilanz Zehn Prozent mehr Zuschauer bei Kurt Weill Fest 2019

Kurt-Weill-Fest in Dessau
Das Kurt Weill Fest endete am 17. März mit dem Abschlusskonzert "All that Jazz", mit dem Trompeter Simon Höfele und dem MDR SINFONIEORCHESTER unter Leitung von Dennis Russell Davies Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr als 22.000 Zuschauer haben in diesem Jahr das Kurt Weill Fest besucht. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Besucherzuwachs von zehn Prozent, so die Veranstalter am Sonntag zum Abschluss der Festspiele.

Ute Lemper am Mikrofon
Ute Lemper gehörte zu den Stars des Festivals Bildrechte: David Andrako

Die 27. Ausgabe des Festivals stand im Zeichen des diesjährigen Bauhaus-Jubiläums. Das Motto 2019 lautete "Mut zur Erneuerung". Vom 1. bis 17. März gab es etwa 50 Veranstaltungen, Konzerte und Shows in Dessau-Roßlau, aber auch an anderen Orten in Sachsen-Anhalt wie Magdeburg, Halle und Wörlitz, bei denen etwa 600 Künstler auftraten. Zu den bekannten Interpreten zählen Ute Lemper, Katharina Thalbach und Katja Riemann.

Komponist von "Mackie Messer"

Kurt Weill
Kurt Weill Bildrechte: IMAGO

Der Komponist Kurt Weill wurde  am 2. März 1900 in Dessau geboren und starb am 3. April in New York. Bekannt machte ihn zum Beispiel die Zusammenarbeit mit dem Dramatiker Bertolt Brecht, in deren Folge u.a. 1928 das musikalische Theaterstück "Die Dreigroschenoper" entstand, darin die bekannte "Moritat von Mackie Messer". Nach seiner Emigration aus Nazideutschland fasste Weill in den Vereinigten Staaten Fuß und wirkte unter anderem als Musicalkomponist am Broadway.

Auch interessant

Zwei Okulusfenster für die Kirche St. Marien Schlaitz bei Bitterfeld
Robin Zöffzigs Arbeit Non est hic - Er ist nicht da, seine Arbeit für die Kirche St. Marien Schlaitz bei Bitterfeld, ist jetzt in der Ausstellung "Lichtung" zu sehen. Bildrechte: Robin Zöffzig

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 17. März 2019 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. März 2019, 14:09 Uhr