Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
MDR KULTUR im RadioMDR KULTUR im FernsehenÜber unsKontaktSuche
Die Kulisse der Burg Ranis macht die Atmosphäre auf den Thüringer Literaturtagen einzigartig. Bildrechte: MDR/Marian Riedel

LiteraturfestivalThüringer Literaturtage feiern Rückkehr und Jubiläum

Stand: 09. Juni 2022, 14:05 Uhr

"Hinwendung zur Welt" lautet das Motto der diesjährigen Thüringer Literaturtage auf Burg Ranis. Denn in diesem Jahr blickt das Literaturfestival auf 25 Jahre Veränderungen zurück. In dieser Zeit ist das Festival immer weiter ins Umland und in den vergangenen Jahren auch vermehrt ins Internet ausgewichen. Dieses Mal werden die Gäste wieder vor Ort sein. Im Zeitraum vom 9. bis 12. Juni lesen unter anderem Anna Thalbach, Volker Braun und Manja Präkels.

Nach zwei Jahren Corona-Pause können die Thüringer Literaturtage wieder in Präsenz stattfinden. Wie die Veranstalter mitteilen, sind vom 9. bis zum 12. Juni mehrere Lesungen und Gespräche mit Literaturschaffenden auf Burg Ranis geplant. In den vergangenen Jahren musste das Festival wegen Infektionsrisiko und Hygieneverordnungen ins Internet ausweichen. Doch laut dem Leiter der Literaturtage, Ralf Schönfelder, bildet der Ort das Zentrum der Veranstaltung: "Es ist immer besonders toll zu sehen, wenn Künstlerinnen oder Besucher zum ersten Mal die Burg sehen und staunen."

Das Motto lautet in diesem Jahr "Hinwendung zur Welt". Auch das spielt auf den Ausnahmezustand an, erläutert Schönfelder, "dass sich die Welt jenseits des Digitalen wieder geöffnet hat. Wir freuen uns jetzt besonders darauf, wieder persönliche Begegnungen zu haben."

Hochkarätige Namen der deutschen Gegenwartsliteratur auf Burg Ranis

Für das Programm konnten zahlreiche große Namen gewonnen werden – etablierte Schriftstellerinnen und Schriftsteller wie auch Newcomer. Eröffnet wird das Festival von dem aktuellen Heinrich-Böll-Preisträger José Oliver, der gemeinsam mit Nancy Hünger liest. Am Samstag treten Marica Bodrožić und Volker Braun in einen Austausch. Als jüngere Autoren werden auch Manja Präkels und Philipp Winkler zu Gast sein.

Der Synchronsprecher Christian Brückner, der vor allem als Stimme von Robert De Niro bekannt ist, wird aus den Büchern von James Baldwin lesen. Die Schauspielerin und mehrfach ausgezeichnete Hörbuchsprecherin Anna Thalbach liest am Sonntag Klassiker der Gruselliteratur. Zudem ist viel Lyrik geplant: Am Freitag findet der 13. Raniser Poetry Slam statt. Am Sonntag gibt es Lyrik im Konzert unter anderem mit Róža Domašcyna. Am Samstag wird auch der Podcast MDR KULTUR Café zu Gast sein, in dem Literaturredakteurin Katrin Schumacher mit Lola Randl im Gespräch sein wird. Das Café wird am 19. Juni um 12 Uhr im Radioprogramm von MDR KULTUR gesendet.

25 Jahre Thüringer Literaturtage

In diesem Jahr feiert das Festival sein 25-jähriges Bestehen und Festivalleiter Ralf Schönfelder weist darauf hin, dass die Veranstaltung in den vergangenen Jahren stark gewachsen und mehr im Umland Ostthüringens unterwegs sei. Mit Zukunftsprognosen ist der Geschäftsführer Schönfelder noch vorsichtig: "Das muss sich alles erst wieder einspielen", nachdem es zwei Jahre kein richtiges Festival gegeben habe. Sorgen um sein Publikum mache er sich dennoch nicht: Als Schönfelder zahlreiche Buchläden und Bibliotheken in der Nähe besuchte, sei er "auf ein sehr positives Echo gestoßen, dass die Literaturtage wieder stattfinden."

"Aber ein Vierteljahrhundert ist ein guter Schnitt und vielleicht werden wir nächstes Jahr etwas ganz anderes machen", so Schönfelder. Dazu könnten zum Beispiel die neuen Erfahrungen im digitalen Raum zählen: In den vergangen Jahren hat sich der tragende Verein Lese-Zeichen e.V. zahlreiche Projekte wie eine Kinderserie oder einen Podcast ausgedacht. "Wir wollen auf keinen Fall damit aufhören und wir haben da auch viel daraus gelernt." In einem neuen Youtube-Format erklären etwa bekannte Literaturschaffende wie Nora Gomringer oder Michael Stavarič Klassiker der Literatur – auch das soll laut Ralf Schönfelder fortgesetzt werden.

Mehr Literatur-Empfehlungen

Dieses Thema im Programm:MDR KULTUR - Das Radio | 09. Juni 2022 | 07:10 Uhr