Zum 80. Geburtstag Die Biografin Sigrid Damm: Im Detail das Leben finden

Sigrid Damm mied Talkshows und gab nur wenige Interviews, sie überzeugte lieber mit ihren Büchern. Am 7. Dezember begeht die Schriftstellerin ihren 80. Geburtstag und kann auf ein beachtliches Werk zurückblicken.

Ihre Arbeit als freie Autorin begann Sigrid Damm mit zwei literarischen Biografien: Die eine über den Dramatiker Jakob Michael Reinhold Lenz, die andere über Goethes Schwester Cornelia. Diesem Genre ist sie auch später treu geblieben. Sie selbst sagt, es ermögliche ihr "die Türen zwischen Vergangenheit und Gegenwart offen zu halten."

Auf Goethes Spuren

Diese Tür stand weit offen, als Sigrid Damm begann, über den Alltag im Hause Goethe zu recherchieren. Aber war nicht schon alles offengelegt? Selbst Sigrid Damm ging anfangs davon aus, dass "die Goetheforschung jeden Zettel um und um gewendet hatte". Doch dann waren da 44 Archivkästen, in denen Ausgabenbücher, Reiserechnungen, Quittungen und Lieferscheine lagen.

Alles handschriftlich und oft schwer zu entziffern, aber wenn man sich von Alltagsdingen faszinieren lässt, eine wahre Fundgrube.

Sigrid Damm

Mit Füßen schreiben

Die Belege dienten ihr als Hauptquelle für den Liebes- und Ehealltag im Hause Goethe. Und noch eine andere Sache gehört bei Sigrid Damm zur Recherche. Sie nennt es "mit den Füßen schreiben".

Beim Schreiben ist es so, dass ich oft ein Buch mit den Füßen beginne. Ich muss erst die Raumerfahrung haben, wo sich das abspielt, was ich beschreiben möchte. Also bei "Christiane und Goethe" war's ganz wichtig, im Goethehaus alle Räume zu kennen, auch die Wege, die Goethe und Christiane zueinander gegangen sind.

Sigrid Damm

Das Resultat ist beeindruckend. Dokumentarisch genau beschreibt Sigrid Damm in "Christiane und Goethe" auf über 500 Seiten die Beziehung zwischen Johann Wolfgang von Goethe und seiner Frau Christiane. Eine halbe Million Mal hat sich das Buch seit seinem Erscheinen 1998 verkauft. Monatelang stand es ganz oben in den Bestsellerlisten. "Wo haben wir in den letzten Jahren Bücher gehabt, die so ergreifend wären, wie das über die Vulpius? Dieses Buch hätte den höchsten Preis verdient", lobte Marcel Reich-Ranicki überschwänglich.

In einem Gespräch, das der MDR-Autor Steffen Lüddemann vor zehn Jahren mit Sigrid Damm führen durfte, reflektiert sie ihre Arbeitsweise. Sie nennt es "Im Detail das Leben finden". Und so heißt auch der Titel seines Features.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Feature: "Im Detail das Leben finden. Die Biografin Sigrid Damm" | 02. Dezember 2020 | 22:00 Uhr

Sigrid Damm: Goethe und Carl August. Wechselfälle einer Freundschaft. Auf dem Buchumschlag ist ein Portrait von Goethe zu sehen.
Bildrechte: Suhrkamp / Insel Verlag

Buchtipp Sigrid Damm: Goethe und Carl August

Sigrid Damm: Goethe und Carl August

Gebundene Ausgabe, 319 Seiten
Insel Verlag 2020
ISBN: 978-3458178712
24,00 Euro

Sigrid Damm: Christiane und Goethe
Bildrechte: Suhrkamp

Buchtipp Sigrid Damm: Christiane und Goethe

Sigrid Damm: Christiane und Goethe

Taschenbuch, 531 Seiten
ISBN: 978-3458360803
Insel Verlag 2015
10,00 Euro