Ingeborg-Bachmann-Preis 2021 Bachmannpreis: Leipziger Autorin Heike Geißler geht leer aus

Die Schriftstellerin Heike Geißler
Heike Geißler lebt als freie Schriftstellerin in Leipzig. Bildrechte: Andrzej Steinbach/Spector Books

Die Leipziger Autorin Heike Geißler ist im Bachmann-Wettbewerb leer ausgegangen. Der mit 25.000 dotierte Ingeborg-Bachmann-Preis 2021 für deutschsprachige Literatur geht in diesem Jahr an Nava Ebrahimi für ihren Text "Der Cousin".

Nava Ebrahimi
Bachmann-Preisträgerin Nava Ebrahimi Bildrechte: picture alliance/dpa/ORF/LST KÄRNTEN

Juror Klaus Kastberger sagte bei der Preisverleihung am Sonntag, man sei mit dem Text, der die Fluchtgeschichte eines schwulen Tänzers erzähle, sie "mitten in der Gegenwart".  Sie zeige, was es bedeutet, in kulturellen Überlappungsbereichen zu schreiben – im Iran geboren, in Deutschland aufgewachsen, lebt in Graz. Ebrahimis Text behandle auch eine der aktuellen Kernfragen, nämlich wie viel Show brauche es, damit Botschaften überhaupt noch wahrgenommen würden. Kastberger lobte zudem den "hochkomplexen Tanz" der Erzählebenen.

Heike Geißler nicht auf der Shortlist

Die Leipziger Schriftstellerin Heike Geißler war eine von 14 Autorinnen und Autoren, die an dem dreitägigen Wettlesen im österreichischem Klagenfurt teilgenommen haben. Geißler hatte es mit ihrem Text "Die Woche" schon nicht auf die Shortlist geschafft. Diese wurde von der siebenköpfigen Jury bereits vor der Preisvergabe am Sonntag in einer nicht öffentlichen Abstimmung bestimmt. Auf die Shortlist gelangten Nava Ebrahimi, Timon Karl Kaleyta, Necati Öziri, Anna Prizkau, Leander Steinkopf, Dana Vowinckel und Julia Weber.

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Veranstaltung das zweite Jahr in Folge digital statt. So waren die Lesungen der Teilnehmenden aufgezeichnet. Die Preisvergabe am Sonntag fand live digital statt.

Weitere Auszeichnungen

Der von der Stadt Klagenfurt verliehene Preis erinnert an die österreichische Schriftstellerin Ingeborg Bachmann (1926-1973). Er gilt als einer der wichtigsten Preise für deutschsprachige Literatur. Neben dem Hauptpreis werden bei dem Wettbewerb weitere vier weitere Auszeichnungen mit Preisgeldern zwischen 7.000 und 12.500 Euro vergeben. Die weiteren Gewinner 2021:

  • Deutschlandfunk-Preis (12.500 Euro ): Dana Vowinckel
  • Kelag-Preis (10.000 Euro): Necati Öziri
  • 3sat-Preis (7.500 Euro): Timon Karl Kaleyta
  • BKS-Bank-Publikumspreis (7.000 Euro ): Necati Öziri

Mehr zum Bachmannpreis

Katrin Schumacher 56 min
Bildrechte: MDR/Hagen Wolf

MDR KULTUR - Das Radio Sa 19.06.2021 18:00Uhr 56:00 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Kultur

Die Schriftstellerin Heike Geißler
Bildrechte: Andrzej Steinbach/Spector Books

Literaturstadt Leipzig

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 16. Juni 2021 | 18:05 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR

Abonnieren

Kultur

Katrin Schumacher mit Audio
MDR Literaturexpertin Katrin Schumacher reist nach Brünn und Prag, um wichtige tschechische Autoren im Vorfeld der Leipziger Buchmesse zu treffen. Bildrechte: MDR/Uwe Mann, honorarfrei