18. November Vorlesetag: Zehn Kinderbücher, die richtig Spaß machen

Zum Vorlesetag am 18. November stellen wir zehn Bücher für Kinder vor, mit denen sich ganz wunderbar "Gute Nacht!" sagen lässt. An der bundesweiten Aktion beteiligen sich Kitas, Schulen und Bibliotheken. 2022 gibt es allein in Sachsen mehr als 800 Termine, auf dem Theaterkahn oder im Lingnerschloss in Dresden, in Thüringen machen das Stadtmuseum und die Sternwarte in Jena mit, in Sachsen-Anhalt wird auf Schloss Neu-Augustusburg in Weißenfels gelesen. Für Ihren Einsatz als Vorleser oder Vorleserin zuhause empfehlen wir diese zehn Geschichten für ein "nudelsuppenwarmes" Gefühl im Bauch, fantasievoll illustriert und ohne Kitsch:

Vater liest seinem Sohn in einem beleuchteten Zelt zu Hause ein Buch vor. 7 min
Bildrechte: imago images / Westend61

Brummps - Sie nannten ihn Ameise

Cover des Buches "Brummps - Sie nannten ihn Ameise": Ein in Rot- und Blautönen gestaltetes Buch-Cover mit der Zeichnung einer Ameise darauf
"Brummps" erzählt eine wunderbar schräge wie empathische Geschichte über Identitätssuche, Mobbing und Freundschaft. Bildrechte: Carl Hanser Verlag

Alles beginnt und endet in diesem mitreißend-tragikomischen Kinderbuch mit einem Haufen Kacke, in dem Käfer Jonny Ameise jeweils feststeckt. Als Findelkind ist er vor den Ameisenhügel Drei geplumpst und Ameisen-Königin Queen Mama hat ihn als Ameise deklariert. Deswegen denken alle immer noch – und er selbst auch – er sei eine missratene, übergroße Ameise. Unter seinen wimmelnden Schwestern gibt es nur eine, die wirklich seine Freundin ist. Die nennt sich Butz und ist arbeitsunwillig. Als bei Jonny die angeblich schlimme Krankheit "Brummps" diagnostiziert wird, gibt es für ihn nur eine Lösung: Um seine Ameisenfamilie nicht zu gefährden, muss er in den wilden Wald auswandern. Seine Freundin Butz begleitet ihn. Erst in dem spannenden Showdown entdeckt Jonny seine wirkliche Bestimmung und versteht endlich, wer er ist und was er kann. 

Die schwarz-blau-orange-farbigen Illustrationen sind für die gesamte Geschichte unverzichtbar. Sie lockern den Text auf, erzählen ihn weiter und fangen die unterschiedlichen Stimmungen bei Tag und bei Nacht in besonderen Bildern ein. Hier wird eine wunderbar schräge wie empathische Geschichte erzählt über Identitätssuche, Mobbing und Freundschaft.

Angaben zum Buch

Dita Zipfel: Brummps – Sie nannten ihn Ameise
Mit Illustrationen von Bea Davies
Carl Hanser Verlag
136 Seiten
Für alle ab 6
ISBN: 978-3-446-27255-2

Vorlesetag 2022: "Gemeinsam einzigartig"

Unter dem Motto "Gemeinsam einzigartig" findet der Vorlesetag am 18. November 2022 statt. Die Initiatoren, u.a. die Stiftung Lesen, betonen, gemeinsames Vorlesen verbinde nicht nur und schaffe Nähe: "Vorlesen ist auch die wichtigste Voraussetzung, um selbst gut lesen zu lernen und damit der Schlüssel für den Zugang zu Bildung und beruflichem Erfolg." Neben der Gemeinschaft stelle das Motto die Individualität des und der Einzelnen in den Fokus. Sie zu respektieren sei wesentlich für eine demokratische Gesellschaft.

2021 nahmen an der Veranstaltung neben zahlreichen Prominenten wie Anne Will, Bülent Ceylan oder Robin Gosens mehr als 550.000 Vorleser*innen mit analogen und digitalen Vorleseaktionen teil.

Auf der Homepage wird über die bundesweiten Aktionen informiert.

Vorleseaktionen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen finden Der Vorlesetag startet am 18. November unter dem Motto "Gemeinsam einzigartig". Im vergangenen Jahr beteiligten sich mehr als 550.000 Vorleser:innen analog und digital.

2022 gibt es allein in Sachsen mehr als 800 Termine, neben Kitas, Schulen und Bibliotheken sind etwa der Theaterkahn oder das Clubkino im Lingnerschloss in Dresden dabei, in Thüringen machen das Stadtmuseum oder die Sternwarte in Jena mit, in Sachsen-Anhalt wird u.a. gelesen auf Schloss Neu-Augustusburg in Weißenfels.

Dachs und Rakete. Ab in die Stadt!

"Dachs und Rakete. Ab in die Stadt!": Ein in Grün- und Gelbtönen gestaltetes Buch-Cover mit der Zeichnung eines Dachses auf einem Fahrrad
Zum Vor- und Erstlesen geeigent ist "Dachs und Rakete", die aus ihrem Zuhause vertrieben werden und sich in der Stadt zurechtfinden müssen. Bildrechte: Beltz & Gelberg

Dachs und Schnecke müssen notgedrungen "vom Land" in die Stadt ziehen, denn für ihren Dachsbau liegt ein Räumungsbefehl vor, dem nicht widersprochen werden kann. Abrissmeister Maulwurf baggert das Haus von Dachs einfach weg, auch alle selbstgepflanzten Sträucher, die Gemüsebeete und die Rotbuche mit der Schaukel werden platt gemacht. Bald ist von ihrem vertrauten Heim nichts mehr übrig. Schnecke Rakete und Dachs machen sich auf den Weg – erst mit einem vollbeladenen Karren, der später zum Fahrrad umgebaut wird, der dann zur Schubkarre und zum Schluss zum Boot wird.

In der Stadt müssen die beiden ganz von vorn anfangen, das Leben dort hat andere Regeln: Ware bekommt man nur gegen Geld, Geld erarbeitet man sich mit einem Job. Eine Wohnung kann man mieten und mit der Straßenbahn darf man nur fahren, wenn man einen Fahrschein hat. Dabei treffen die beiden stets auf unterstützende Freunde, die sie in den neuen, ungewohnten Situationen nicht allein lassen.

Die lustig-bunten Illustrationen verstärken den Optimismus der Geschichte und stecken voller liebevoller Details. Dieses ernsthafte wie humorvolle Kinderbuch macht Spaß beim ersten Selberlesen, aber auch beim Vorlesen.

Angaben zum Buch

Jörg Isermeyer: Dachs und Rakete. Ab in die Stadt!
Mit Illustrationen von Kai Schüttler
Beltz & Gelberg
120 Seiten
Für alle ab 5
ISBN: 978-3-407-75640-4

Mehr über Jörg Isermeyer

Jörg Isermeyer, geboren 1968 in Bad Segeberg, reiste als Straßenmusiker quer durch Europa. Nach seinem Studium zog er die freie Künstlerlaufbahn einer Universitäts-Karriere vor und lebt heute als Schauspieler, Regisseur, Theaterpädagoge, Musiker und Schriftsteller in Bremen. Seine Bücher und Theaterstücke wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. dreimal mit dem "Lesekompass" der Leipziger Buchmesse.

Grimm und Möhrchen – Ein Zesel zieht ein

"Grimm und Möhrchen – Ein Zesel zieht ein": Ein in Blau gehaltenes Buch-Cover zeigt die Zeichnung eines Mannes mit roten Haaren, Bart und Brille, der einem kleinen Zebra-Eselchen, das auf einem Bücherstapel steht, Tee eingießt
"Grimm und Möhrchen" ist ein federleichtes Kinderbuch über Fantasie, Freundschaft und Sprache. Bildrechte: dtv Verlagsgesellschaft

An einem kühlen Regentag steht plötzlich Mini-Zesel, genannt Möhrchen, im Buchladen von Buchhändler Grimm. Die beiden verstehen sich auf den ersten Blick – und so zieht Möhrchen kurzerhand bei Grimm ein. Ab da kann von Einsamkeit keine Rede mehr sein, denn es kommt mächtig Leben in das Haus mit der schiefhängenden Sieben. Mit dem neugierig-aufgeweckten Zesel, ein bisschen Esel und ein bisschen Zebra, wird jeder Tag ein kleines Abenteuer: egal ob es da ums Puddingkochen, runde Sachen essen oder Schiffe verschenken geht.

Im liebenswerten Möhrchen und seinen Ideen finden sich kleine Leserinnen und Leser wieder. Ständig probiert er neue Sachen aus und kommt auf eigensinnige Ideen: Da wird der Tag zur Nacht gemacht oder ein Haufen Altpapier zur Rakete umgebaut. 13 Kapitel beschreiben das erste gemeinsame Jahr der Freunde Grimm und Möhrchen, das voller kindgerechter Alltagsabenteuer steckt.

Die zahlreichen farbigen Zeichnungen fangen das chaotisch-fröhliche Leben in vielen Details ein. Diese zu entdecken, macht großen Spaß – genauso wie Möhrchens lustige Wortschöpfungen. Ein federleichtes, fast sorgenfreies Kinderbuch über Fantasie, Freundschaft und Sprache, das – wie würde Möhrchen sagen? – ein "nudelsuppenwarmes" Gefühl im Bauch hinterlässt.

Angaben zum Buch

Stephanie Schneider: Grimm und Möhrchen – Ein Zesel zieht ein
Mit Illustrationen von Stefanie Scharnberg
dtv Verlagsgesellschaft
128 Seiten
Für alle ab 5
ISBN: 978-3-423-76366-0

Drache undercover. Voll verplant zum Ritterschlag

"Drache undercover. Voll verplant zum Ritterschlag": Ein in Rot gehaltenes Buch-Cover zeigt eine Zeichnung mit zwei kleinen grünen Drachen, einer trägt Schnauzbart und eine Ritterrüstung
"Drache undercover" ist ein Comic-Roman, der über ungewöhnliche Freundschaften und vom sogenannten Andersssein erzählt. Bildrechte: Ueberreuter Verlag

Uralte Drachengesetze besagen, dass ein Drache seinen Schatz stets klug und ordentlich verwahren muss. Dass er die kniffligsten Rätsel stellt, die man sich vorstellen kann und dass er sich ausschließlich nur von Dörfern ernähren darf. Doch was ist, wenn man zwar ein Drache ist, aber gar kein Interesse an diesen Dingen hat – sondern lieber ein Ritter werden will? Dann wird man nach einer verpatzten Drachenprüfung (was bisher noch keiner geschafft hat) aus dem Haus geworfen und steht auf eigenen, knubbeligen grünen Füßen. So wie Mini-Drache Lennart in diesem Comic-Roman. Lennart liebt Bücher und "Das große Ritter-Handbuch für Anfänger" hat ihm seine Bestimmung gezeigt: Er will ein echter Ritter werden. Dabei unterstützt ihn Albrecht, sein majestätisches Schlachtross (eigentlich ein sprechender Ziegenbock). Da Albrecht ein Abenteurer und Trendsetter ist, hat er schon eine Menge von der Welt gesehen und kann so den Jungdrachen tatkräftig beraten – egal ob es dabei um Turniere, Bauernaufstände oder Prinzessinnen geht.

Dieser Comic-Roman erzählt in vielen schwarz-weiß-Bildern und einer großen Menge an Schriftarten eine verrückte Geschichte, die sich zum Teil auf bekannte Märchen bezieht. Das ist manchmal ein wenig albern, aber oft auch sehr lustig und unterhaltend. Hier geht es um Spaß an der Story, um ungewöhnliche Freundschaften und auch ums sogenannte Anderssein.

Angaben zum Buch

Elys Dolan: Drache undercover. Voll verplant zum Ritterschlag
Mit Illustrationen der Autorin
Aus dem Englischen von Anne-Marie Wachs
Ueberreuter Verlag
224 Seiten
Für alle ab 8
ISBN: 978-3-7641-5202-4

Was für unfassbare Sachen echte Drachen gerne machen

Cover des Buches "Was für unfassbare Sachen echte Drachen gerne machen": Ein roter Drache, der freundlich lächelt
Nikola Kucharska erzählt, "Was für unfassbare Sachen echte Drachen gerne machen". Bildrechte: Thienemann Verlag

Drachen haben zwei Herzen, so steht es in diesem Drachen-Sach-Wimmelbuch. Das eine Herz ist aus Stein und das andere ist aus Gold. Im Herz aus Stein sitzt u.a. der Hang zum Nörgeln, im goldenen Herz findet sich der Dracheninstinkt. An der Schwanzspitze, so lernt man weiter, sind die verschiedenen Drachenarten, mindestens 10, zu erkennen. Da gibt es zum Beispiel Höhlendrachen, Flugdrachen, Eisdrachen oder auch Weltraumdrachen.

In diesem besonderen Comic-Sach-Drachen-Buch liest man außerdem von der Kindheit der Drachen, von den häufigsten Drachenkrankheiten oder auch, was Kinder-Drachen laut Lernplan in der Schule lernen. Will man ein Drachenprofi werden, bietet dieses Buch eine gute Grundlage.

Es ist farbenfroher Comic, fiktives Sachbuch und Wimmelbuch in einem und steckt voller phantastischer Ideen und so vieler witziger Details, dass es eine gewisse Zeit dauert, um wirklich alles zu erfassen. Dieses Buch bietet Entdeckerspaß und sehr vergnügliche (Vor-)Lesezeit.

Angaben zum Buch

Nichola Kucharska: Was für unfassbare Sachen echte Drachen gerne machen
Mit Illustrationen der Autorin
Aus dem Polnischen von Marlena Breuer
Thienemann Verlag
32 Seiten
Für alle ab 4
ISBN: 978-3-522-45982-2

Die Eroberung der Villa Herbstgold

"Die Eroberung der Villa Herbstgold": Ein in Grün-gelb gehaltenes Buch-Cover zeigt eine Zeichnung mit Kindern, die die Treppe zu einer Villa hochstürmen, aus dem Fenster schaut eine ältere lächelnde Frau.
Mit Bildern von Claudia Weikert wird die Villa Herbstgold erobert, in Stefanie Höflers Buch erfahren Kinder mehr über das Leben in einem Altenheim. Bildrechte: Beltz & Gelberg Verlag

Es herrscht große Aufregung bei den Igel-Kindern, denn ein Ausflug steht für die Kita-Gruppe an. Bevor die Erzieherin verkündet, wohin es geht, wird wild spekuliert: Es geht in den Wald, meint Önder. Oder in den Zoo? Oder zu einer Alpakafarm, wie Ferdinand kräht? Die Villa Herbstgold, ein Heim, in dem viele Omas und Opas leben, ist das überraschende wie zunächst auch beängstigende Ausflugsziel. Ob dort wohl auch eine Hexe lebt? Bestimmt, meint Una und fürchtet sich. Zum Glück wohnt Leslies Opa auch in der Villa. Der kann dann alle beschützen und er hat ein Holzbein, was sich natürlich alle Kinder unbedingt anschauen wollen. Für die Omas und Opas studieren die Kinder das Stück "Hänsel und Gretel" ein, das passt hervorragend. Als sie dann in der Villa Herbstgold sind, machen sie sich – während die Erzieherinnen noch Dinge besprechen müssen – selbständig auf die aufregende Suche nach einer echten Hexe.

Dieses turbulente Bilderbuch erzählt vom Leben in einem Altenheim, das sich die Kinder zunächst ganz anders vorstellen. Herrlich, wie aus der Perspektive eines Kindes sämtliche Bedenken und Beobachtungen unvoreingenommen und fröhlich erzählt werden, wie Berührungsängste durch die Neugier der Kinder und die Zugewandheit der Alten abgebaut werden und sich sogar – ohne dabei zu verkitschen – überraschende Gemeinsamkeiten zeigen.

Die bunten ausdrucksstarken wie witzigen Illustrationen untermalen den sehr dynamischen Besuch in der Villa Herbstgold, der nach einer freudigen Wiederholung und nochmaligem Vorlesen ruft.

Angaben zum Buch

Stefanie Höfler: Die Eroberung der Villa Herbstgold
Mit Bildern von Claudia Weikert
Beltz & Gelberg Verlag
34 Seiten
Für alle ab 4
ISBN: 978-3-407-75631-2

Den Mond vom Himmel pflücken. Geschichten von Panda und Eichhörnchen

"Den Mond vom Himmel pflücken. Geschichten von Panda und Eichhörnchen": Das Buch-Cover zeigt einen kleinen Panda und ein Eichhörnchen, die auf einem Felsen liegen und in den Nachthimmel mit Vollmond schauen.
Für dieses Kinderbuch haben sich zwei niederländische Künstler zusammengefunden: Ed Franck und Thé Tjong Khing: "Den Mond vom Himmelpflücken". Bildrechte: Moritz Verlag

Panda und Eichhörnchen sind dicke Freunde: Sie versuchen gemeinsam den Mond vom Himmel zu pflücken, gehen mit einer Schnecke auf eine laaaangsame Reise, retten ein Küken – und natürlich streiten sie sich heftig. Dabei sind sie sich aber immer gewiss: Ihre Freundschaft ist unerschütterlich. Trotz ihrer körperlichen Unterschiede sind sie großartige Partner, die stets füreinander einstehen.

In sechs feinen Geschichten erleben die kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer, wie Panda und Eichhörnchen miteinander auf die Welt schauen, philosophieren und diskutieren, wie sie sich streiten oder auch langweilen.

Für dieses Kinderbuch haben zwei bekannte, niederländische Künstler zusammengefunden. Der wunderbare, sanfte Text mit den einfachen wie tiefgründigen Dialogen ist Ed Franck zu verdanken. Die humorvoll-fröhlichen Illustrationen stammen von Thé Tjong Khing, dem Schöpfer der Wo-ist-die-Torte-Wimmelbücher. Sämtliche Kapitel eignen sich hervorragend als Einschlaf-Geschichten, denn dieses kuschlige, freundschaftlich-umsorgende Gefühl, das Panda und Eichhörnchen in ihrem Miteinander vermitteln, nimmt man gern mit in die Traumwelt.

Angaben zum Buch

Ed Franck: Den Mond vom Himmel pflücken
Geschichten von Panda und Eichhörnchen
Mit Illustrationen von Thé Tjong-Khing
Aus dem Niederländischen von Andrea Kluitmann
Moritz Verlag
56 Seiten
Für alle ab 5
ISBN: 978-3-89565-413-8

Da liegt ein Wal in meinem Bett

"Da liegt ein Wal in meinem Bett": Das Buch-Cover zeigt ein Kinderzimmer, im Bett liegt ein Walfisch, davor steht ein kleiner Junge und guckt zornig.
Eine Gute-Nacht-Geschichte mit wunderbar-witzigen Zeichnungen, die spielerisch erzählt, wie man auch mal ohne Mama oder Papa ins Bett kommt. Bildrechte: FISCHER Sauerländer

Knuti will, wenn er groß ist, Fußballstar werden. Jetzt ist er noch klein, lässt sich gern von Mami ins Bett bringen – mit allen Ritualen, die da dranhängen. Doch heute hat Mami Freundinnen zu Besuch und sie möchte, dass er allein ins Bett geht. Das kann er nicht, das will er nicht. Erst als Mama zwei Karten für ein Fußballspiel aus ihrer Tasche zaubert, ist Knuti überzeugt, er kann das, ist ja babyleicht: allein Zähneputzen, Zimmer aufräumen, Hasi einen Gutenachtkuss geben. Bis um Acht muss er das alles allein geschafft haben, so die mütterliche Bedingung. Kein Problem, Knuti liegt gut in der Zeit, doch dann das: Da liegt was in seinem Bett und macht sich fett: Riesenmaul, Riesenflossen, Riesenrücken, walgrau, Walgrinsen, ein Wal.

Und dieser Wal ist ziemlich frech, will nicht raus aus dem Bett. Die Zeit läuft und die Belohnung ist unsicher. Ob Knuti es schafft, in letzter Minute allein ins Bett zu gehen?

Diese lustige Gutenachtgeschichte mit wunderbar-witzigen Zeichnungen macht kleinen Menschen Mut, etwas ganz allein zu schaffen und es hilft spielerisch dabei, sie ein wenig auf Nächte vorzubereiten, an denen mal nicht Mama und/oder Papa da sind und die gewohnten Einschlaf-Rituale wegfallen müssen.

Angaben zum Buch

Angelika Glitz: Da liegt ein Wal in meinem Bett
Mit Illustrationen von Nikolai Renger
FISCHER Sauerländer
32 Seiten
Für alle ab 4
ISBN: 978-3-7373-5874-3

Fuchs und Ferkel: Torte auf Rezept

Cover des Buches "Fuchs und Ferkel –Torte auf Rezept": Ein Fuchs im Arztkittel lehnt an einem Baum
Bjørn F. Rørvik lässt Fuchs und Ferkel Arzt spielen. Bildrechte: Klett Kinderbuchverlag

Fuchs und Ferkel spielen Arzt. Ferkel hat schrecklichen Husten. Als Fuchsens Luftpumpen-Krankheitsdetektor sagt, dass das entzündete "Urk" mit einer Zange entfernt werden muss, will Ferkel nicht mehr mitspielen. Das ist ihm dann doch zu krass. Also gut, meint Fuchs, dann verschreibt er eine garantiert wirkende Medizin, nämlich Limonade und Schokoküsse. Doch die sind leider nicht vorrätig. Aber Kuh hat sie, das wissen sie, denn sie haben erst gestern bei ihr diese Leckereien schnabuliert. Deshalb hecken Arzt und Patient folgenden Behandlungsplan aus: Fuchs schreibt ein schlecht zu lesendes Rezept über viermal täglich Limonade und Schokoküsse aus. Mit diesem Rezept geht Ferkel – inzwischen zieren rote, aufgemalte Punkte seinen Körper – zu Kuh.

Diese wundert sich zwar über das seltsame Rezept, nach kurzer Überzeugungsarbeit gibt sie Ferkel aber das Verschriebene mit, wobei es anstelle der Schokoküsse Marzipantorte wird. Zurück bei Fuchs, der Tisch ist schon gedeckt, können die beiden Trickser ihre Medizin jedoch nicht genießen, denn immer mehr Tiere tauchen auf, um von Doktor Fuchs geheilt zu werden – kein Wunder bei dieser Art von Medizin, die er verschreibt.

Herrlich frech und sehr unterhaltsam wird die kleine Gaunerei in Wort und Bild erzählt. Die bunt-fröhlichen Illustrationen verstärken den unbändigen Spiel-und-Austricksspaß der beiden erfinderischen Freunde, in dem sich Kinder wiederfinden werden.

Angaben zum Buch

Bjørn F. Rørvik: Fuchs und Ferkel: Torte auf Rezept
Mit Illustrationen von Claudia Weikert
Klett Kinderbuchverlag
48 Seiten
Für alle ab 5
ISBN: 978-3-95470-266-4

Minna Melone. Wundersame Geschichten aus dem Wahrlichwald

Wanderratte Minna Melone baut, ohne groß zu fragen, ihre Bühne am Rand des Wahrlichwaldes auf. Die einheimischen Tiere schenken ihr kaum Beachtung, außerdem wissen sie: Wanderratten führen sowieso nie etwas Gutes im Schilde.

Nur Zara, das neugierige kleine Eichhörnchen, beobachtet, was Minna so treibt. Deren Ankündigung lautet: "Jeden Abend Abenteuer!" Und dieses Versprechen hält Minna ein: Sie tritt jeden Abend hinter dem Vorhang hervor, begleitet von spannender Musik, und erzählt mit Inbrunst und Geschick von ihren großen Abenteuern und Reisen. Eichhörnchen Zara ist begeistert und versucht, ihre Freunde zu überzeugen, sich die Vorstellungen auch anzuschauen. Doch die Vorurteile gegen die Wanderratte sitzen tief, auch, weil der weise Uhu sie als Lügnerin bezeichnet. Nur langsam lassen sich die anderen Waldbewohner von Minnas Geschichten begeistern und bezaubern, Abend für Abend werden es mehr.

Dieses ein wenig märchenhafte Kinderbuch steckt voller bunter Ideen, die auch in den liebevollen Illustrationen ihren Ausdruck finden. Es geht um tiefsitzende Vorurteile gegenüber anderen und die Kraft der Fantasie. Kapitel um Kapitel erzählt Minna überzeugend ihre Abenteuer und eröffnet allen eine fantastische, magische Welt. Fürs Vorlesen bedeutet das: Die kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer werden Abend für Abend unbedingt wissen wollen, wie es mit Minnas Geschichten weitergeht.

Angaben zum Buch

Sven Gerhardt: Minna Melone
Wundersame Geschichten aus dem Wahrlichwald
Mit Illustrationen von Mareike Ammersken
cbj Verlag
128 Seiten
Für alle ab 6
ISBN: 978-3-570-17959-8

Mehr zum Thema Kinderbücher und Vorlesen

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 18. November 2022 | 07:10 Uhr

Mehr MDR KULTUR