Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
MDR KULTUR im RadioMDR KULTUR im FernsehenÜber unsKontaktSuche

Ihr Browser unterstützt kein HTML5 Audio.

DiskursBildung für ein gelingendes Leben - was unser Nachwuchs jetzt braucht | Marcell Heinrich im Gespräch

Bildungsexperte Marcell Heinrich

"Was unser Nachwuchs jetzt braucht, ist Orientierung"

Stand: 13. Dezember 2020, 04:00 Uhr

Welche Bedeutung hat Schule für ein erfülltes Leben? Was brauchen junge Menschen, um ihr Potenzial zu entfalten? Ein Gespräch mit Marcell Heinrich, Leipziger Bildungsexperte, Autor und Gründer von Hero Society.

"Die Botschaft ist, dass in uns allen viel mehr steckt, als uns unsere Zertifikate und Zeugnisse zeigen können", sagt Marcell Heinrich, Bildungsexperte und Gründer von Hero Society. Das Leipziger Unternehmen unterstützt junge Menschen bei der Suche nach ihrer beruflichen Bestimmung. Beim Programm "Heldenmacher" zum Beispiel werden Schüler mit Vorbildern und Mentoren zusammengebracht und lernen wichtige Kompetenzen, etwa das kollaborative Problemlösen. Heinrich arbeitet zudem mit Auszubildenden und ihren Vorgesetzten oder Berufsanfängerinnen und Berufsanfängern zusammen. Immer geht es darum, die persönlichen Begabungen zu erkennen und als solche wahrzunehmen.

Innerer Kompass für junge Menschen

Die innere Orientierung sei schon immer wichtig gewesen, meint Marcell Heinrich im Gespräch mit MDR KULTUR. Aber der Bedarf sei heute höher, denn "wir haben die Freiheit, unser Leben selbst zu gestalten und sind relativ abgesichert". Der digitale Wandel der Arbeitswelt verstärke diesen Bedarf. So existierten Berufe, die es noch nie gab, die Eltern oder Berufsberatende gar nicht kennen. So seien Menschen mehr denn je "angewiesen auf den inneren Kompass im Leben", so Heinrich weiter.

Dabei könne Schule zwar für Wissen und Können sorgen, und auch die Identitätsbildung geschehe dort zu einem gewissen Grad, doch stehe eben die Ausbildung im Fokus. Die könne nur bedingt zum gelingenden Leben beitragen: "Der Irrglaube ist, Schule sei dafür zuständig", sagt Heinrich. Die Vorbereitung auf das Leben umfasse mehr.

Was Schulnoten nicht verraten

Wer mit einer 3 oder 4 die Schule verläßt, sei kein Lebensversager und wer ein Einser-Abitur hat, kann dennoch orientierungslos sein. Wer wirklich werden möchte, was der innere Plan vorsieht, wer sein Potenzial entdecken und entfalten will, brauche mehr als Schule, brauche das lebendige Leben in den Nachbarschaften, Hinterhöfen, Werkstätten, Klubs, Familien, Mentoren und jede Menge Herausforderungen. Marcell Heinrich hat gemeinsam mit Gerald Hüther und Mitch Senf das Buch "Education for Future. Bildung für ein gelingendes Leben" geschrieben – erschienen im Frühjahr 2020 im Verlag Goldmann.

Dieses Thema im Programm:MDR KULTUR - Das Radio | 12. Dezember 2020 | 19:00 Uhr