Atmosphärische Collage Wie ein Hörspiel aus Röcken an Friedrich Nietzsche erinnern will

In der Nietzsche-Gedenkstätte in Röcken bei Lützen hat ein besonderes Hörspiel Premiere gefeiert. "Friedrich Nietzsche – die Welt als Irrtum" ist eine atmosphärische Collage aus Texten und Briefen des Philosophen, der in Röcken geboren wurde und dort auch begraben liegt. Zu hören sind auch Passagen aus seiner Krankenakte, die für das Hörspiel erstmals vertont wurde. Das Hörspiel bietet einen intimen Einblick in das Seelenleben von Nietzsche.

Portrait de Friedrich Nietzsche (1844 -1900)
Friedrich Nietzsche (1844-1900) hat seine ersten fünf Lebensjahre in Röcken verbracht. Bildrechte: imago/Leemage

Röcken bei Lützen ist bekannt als Geburtsort und Grabstätte eines der berühmtesten deutschen Philosophen: Friedrich Wilhelm Nietzsche. Er wurde vor 177 Jahren im Pfarrhaus der Kirchengemeinde Röcken geboren und ist dort auch begraben. Bis heute erinnert eine Gedenkstätte auf dem Kirchenareal mit einer Ausstellung an Nietzsches Kindheit in Röcken und die Geschichte seiner Familie. Seit kurzem gehört auch ein besonderes Hörstück zu der Ausstellung, das von dem Schauspieler Friedhelm Ptok und dem Kriminologen Marschel Schöne entwickelt wurde.

Nietzsche Gedenkstätte Röcken 66 min
Bildrechte: MDR/Jan Dörre
Nietzsche Gedenkstätte Röcken 66 min
Bildrechte: MDR/Jan Dörre

Intimer Einblick in das Innenleben von Nietzsche

Das 35-minütige Hörspiel "Friedrich Nietzsche – die Welt als Irrtum" ist eine atmosphärische Collage aus Ausschnitten von Nietzsches Schriften wie "Also sprach Zarathustra", "Ecce Homo" oder "Menschliches, Allzumenschliches". In einer Art Kaleidoskop mischen sich dabei Assoziationen, Stimmen, Geräusche und Musik. Auch Zitate von seiner Schwester Elisabeth und Lou Andreas-Salomé geben einen Einblick in das Seelenleben des Philosophen. Zu hören sind außerdem Passagen aus seiner Krankenakte, die hierfür erstmals vertont wurde.

Anders als die Ausstellung zu seiner Lebensgeschichte in der Gedenkstätte ist das Hörspiel ein Versuch, in das Innenleben von Nietzsche einzutauchen – ohne dabei in eine akademische Analyse zu verfallen. Ganz im Sinne des Philosophen will das Hörstück keine Antworten liefern, sondern zu Fragen anregen und Impulse geben, selber neugierig in den Texten Nietzsches weiterzulesen. Der Tipp von Hörspielregisseur Marschel Schöne beim Zuhören lautet deswegen: Kopf ausschalten, Ohren weit spannen und dem Gefühl hingeben.

Friedrich Wilhelm Nietzsche
Die Nietzsche-Gedenkstätte lockt jedes Jahr rund 1.500 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt nach Röcken. Bildrechte: imago/STAR-MEDIA

Premiere in Röcken mit begeistertem Publikum

Das Hörspiel ist über vier Jahre wie ein großes Puzzle entstanden. Stück für Stück wurde Textmaterial gesammelt und von Schauspielern und Schauspielerinnen eingesprochen. Die mehrstündigen Aufnahmen wurden von einem Komponisten und Tonmischer zusammengeschnitten und mit dem passenden Klang versehen. Regisseur Marschel Schöne, der zusammen mit Friedhelm Ptok die Idee zum Hörstück hatte, hat die Fäden bis zur Premiere in Röcken in der Hand gehalten. Mitte Oktober ertönte das fertige Hörstück schließlich zum ersten Mal vor Publikum – in der Kirche, in der Nietzsche getauft wurde.

Angaben zum Hörstück "Friedrich Nietzsche – die Welt als Irrtum"

Sprecher:
Nietzsches Schwester - Sabine Falkenberg
Lou Salome - Katja Rosin
Friedrich Nietzsche - Friedhelm Ptok
Arzt - Thomas Thieme

Idee, Regie und Produktion: Friedhelm Ptok und Marschel Schöne

Aufnahmen: Markus Sulzbacher
Kompostition und Mischung: Lutz Glandien

Produktion: Elsenstudio Berlin 2021

Die Nietzsche-Gedenkstätte in Röcken ist vom 1. November 2021 bis zum 31. März 2022 geschlossen.

Nietzsche Gedenkstätte Röcken mit Audio
Bildrechte: MDR/Jan Dörre
MDR KULTUR - Das Radio Di, 02.11.2021 22:00 23:00

MDR KULTUR Werkstatt Mitteldeutschland

MDR KULTUR Werkstatt Mitteldeutschland

"Die Welt als Irrtum" - Nietzsche, Röcken und ein Hörstück

Eine MDR KULTUR Werkstatt von Katrin Schumacher

  • Stereo

Mehr zu Friedrich Nietzsche

Blick über einen Platz auf die Naumburger Stadtkirche St. Wenzel 5 min
Bildrechte: MDR/privat

Naumburg ist zweifelsohne ein geschichtsträchtiger Ort mit Weltkulturerbe, Wein und auch vielen Klängen. Denen spürt unser Autor Theo M. Lies heute nach und macht dabei eine überraschende Entdeckung.

MDR KLASSIK Mo 05.07.2021 08:40Uhr 05:01 min

https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/klassikthemen/sommer-serie-musikalische-landschaften-naumburg-nietzsche-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Jesus und die Atheisten links: Geschichte der Passion Christi: Detail des das Kreuz tragenden Christus. Malerei von Giotto di Bondone (1267-1337), 1305. Fresko. Kapelle von Scrovegni, Padoue rechts: Friedrich Nietzsche 37 min
Bildrechte: imago

Ein kleiner Streifzug durch die Philosophiegeschichte von Hegel bis heute. Von und mit Julia Hemmerling, Max Heeke, Lorenz Hoffmann, Sebastian Rödl und Stefan Nölke.

MDR KULTUR - Das Radio Di 30.03.2021 18:00Uhr 36:45 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Logo MDR 56 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr zum Thema Hörspiele

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 02. November 2021 | 22:00 Uhr