Stadtbibliothek und Erzgebirgsbuchhandlung Leseorte mit Geschichte in Annaberg-Buchholz

Wer an Annaberg-Buchholz denkt, dem fallen Adam Ries ein und die Bergbautradition. Dabei hat die Stadt auch jede Menge Kultur zu bieten. In diesem Jahr feiert die Stadtbibliothek ihren 150. Geburtstag, und auch die Erzgebirgsbuchhandlung begeht ein Jubiläum. Bibiliothekarin Sindy Hänel und Buchhändler Jörg Knoblauch empfehlen ihre Lieblingstitel und verraten, was es für Neuigkeiten gibt für die Leserinnen und Leser von Annaberg-Buchholz.

Die Stadtbibliothek in Annaberg-Buchholz 4 min
Bildrechte: Tino Dallmann

Dass die Stadtbibliothek von Annaberg-Buchholz ein Ort voller Geschichte ist, merkt man schon, wenn man die hölzerne Eingangstür öffnet und auf das Sternengewölbe über dem Empfangsbereich blickt. Die Bibliothek ist in einem der ältesten Bürgerhäuser der Stadt untergebracht. Seit Anfang des Jahres wird sie von Sindy Hänel geleitet. Die gebürtige Chemnitzerin war von dem Ort sofort begeistert:

Wir haben hier 800 Quadratmeter auf drei Etagen. Dieses historische Gebäude ist sehr charmant und hat eine Aufenthaltsqualität. Das müssen wir nutzen und auch ausbauen.

Sindy Hänel, Bibliothekarin

Sachbücher, historische Schmöker und Herzschmerz

Weil die nächsten größeren Bibliotheken in Chemnitz und Leipzig etliche Kilometer entfernt sind, hält die Stadtbibliothek in Annaberg-Buchholz viele Sachbücher vor. Die Publikumsrenner sind allerdings historische Schmöker, Thriller und Bücher voller Herzschmerz, verrät Bibliothekschefin Sindy Hänel. Ihr hat der neue Roman von Isabel Allende gefallen. Ganz oben auf der Leseliste steht außerdem "Pfoten vom Tisch", das jüngste Buch von Hape Kerkeling. Ihre persönliche Empfehlung ist "Die Chroniken von Alice" von Christina Henry: "Das ist eine spannende Mischung. Sie greift klassische Märchen auf und macht daraus regelrechte Thriller."

Jörg Knoblauch von der Erzgebirgsbuchhandlung empfiehlt Mädchenmeuterei
Jörg Knoblauch von der Erzgebirgsbuchhandlung empfiehlt "Mädchenmeuterei" von Kirsten Fuchs Bildrechte: Tino Dallmann

Die Stadtbibliothek von Annaberg-Buchholz feiert in diesem Jahr ihren 150. Geburtstag. Nur wenige Gehminuten entfernt liegt die Erzgebirgsbuchhandlung. Sie wird immerhin 30 Jahre alt. Jörg Knoblauch hat das Geschäft vor zwei Jahren von seiner Mutter übernommen und durch schwierige Pandemie-Monate geführt. Weil die Buchhandlung auch Zeitungen und Zeitschriften verkauft, musste sie nicht schließen. Es habe geholfen, dass er im Laden immer erreichbar war, erzählt Jörg Knoblauch. Außerdem kann er sich auf seine treue Kundschaft verlassen. "Man weiß ungefähr die Vorlieben der Kunden, weil man sie seit Jahren kennt", berichtet der Buchhändler. "Das ist halt eine Kleinstadt und da ist es familiärer. Das ist auch sehr schön."

Erzgebirgsbuchhandlung bekommt Café mit Leseecke

Sindy Hänel empfiehlt Die Chroniken von Alice
Sindy Hänel empfiehlt "Die Chroniken von Alice" Bildrechte: Tino Dallmann

Die Buchhandlung in Annaberg-Buchholz hat sich in den vergangenen Jahren immer weiter vergrößert. Anfangs waren es 75 Quadratmeter, jetzt sind es doppelt so viel. Und Jörg Knoblauch will weiter anbauen. Bald soll ein kleines Café mit Leseecke fertig sein. Der Anspruch bleibt aber der gleiche: Seit drei Jahrzehnten wollen die Knoblauchs ihren Kundinnen und Kunden eine möglichst große Auswahl bieten. Besonders gut laufen regionale Titel: Ein ganzes Regal ist gefüllt mit Kochbüchern, Krimis und Bildbänden aus dem Erzgebirge. Jörg Knoblauch empfiehlt besonders gern die Bücher von Kirsten Fuchs. Gerade ist ihr Roman "Mädchenmeuterei" erschienen. Das Buch ist die Fortsetzung zu "Mädchenmeute", der im Erzgebirge spielt.

Die erste TechnoTHEK Sachsens für die Bibliothek

Sindy Hänel von der Stadtbibliothek Annaberg-Buchholz
Sindy Hänel von der Stadtbibliothek Annaberg-Buchholz mit einem Roboter Bildrechte: Tino Dallmann

Pläne für die Zukunft schmiedet man auch in der Stadtbibliothek. Mit Hilfe des Vereins Deutscher Ingenieure eröffnet in Annaberg-Buchholz die erste TechnoTHEK Sachsens, erklärt Sindy Hänel. Pünktlich zum 150. Geburtstag soll die Kinderbibliothek so einen eigenen Technikbereich bekommen. "Wir haben als neues Medium Baukästen, Experimentierkästen, wo die Kinder hier vor Ort spielen, bauen und ausprobieren können", erklärt die Bibliotheksleiterin. Außerdem gibt es Nachschlagewerke und kleine Roboter laden dazu ein, sich mit dem Programmieren zu befassen. Sindy Hänel hofft, mit der neuen TechnoTHEK noch mehr Familien in die Bibliothek zu locken. Und vielleicht leihen die sich bei aller Technikbegeisterung auch noch einige Bücher aus.

Die Erzgebirgsbuchhandlung in Annaberg-Buchholz
Die Erzgebirgsbuchhandlung in Annaberg-Buchholz Bildrechte: Tino Dallmann

Mehr Kultur im Erzgebirge

Bibliotheken in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt

Buchhandlungen in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 27. Oktober 2021 | 18:50 Uhr