David Hasselhoff auf  the hoff is back Tour 2011
David Hasselhoff bei seiner "the hoff is back-Tour" 2011 Bildrechte: IMAGO/Eibner

Jubiläum 30 Jahre "Looking for Freedom": Wie David Hasselhoff die Mauer zum Einsturz brachte

Silvester 1989 sang David Hasselhoff vor dem Brandenburger Tor in Berlin sein "Looking for Freedom" und heizte damit die Umbruchsstimmung im Land und die Sehnsucht nach Freiheit im Osten ordentlich an. Der Rest ist Geschichte. So überrascht viele Beobachter damals waren, man hätte durchaus gewarnt sein können. Schon von Anfang April bis Ende Mai 1989 besetzte der Song Platz Eins der westdeutschen Charts – ohne, dass jemand hellhörig geworden wäre.

von Sven Hecker, MDR KULTUR

David Hasselhoff auf  the hoff is back Tour 2011
David Hasselhoff bei seiner "the hoff is back-Tour" 2011 Bildrechte: IMAGO/Eibner

Neu war das Phänomen nicht, umstürzlerische Töne gab es schon in grauer Vorzeit. Bereits die Bibel berichtet, dass Musik Mauern zum Umfallen bringen kann: "Und es geschah, als das Volk den Schall der Posaunen hörte und als das Volk ein großes Geschrei erhob, da stürzte die Mauer ein an ihrer Stelle." Es muss nur besonders laute, schreckenserregende Musik sein. Selbst jemand, der von Tuten und Blasen wenig Ahnung hat, kann so derartige Wunder vollbringen. Das macht auch die zunächst unwahrscheinlich klingende Geschichte um Hasselhoff und den Fall der Berliner Mauer durchaus plausibel.

Zugegeben, ein Lied mit hohem Nerv-Potenzial, aber ein Mauer-Gassen-Hauer? Andererseits: Die Mauer war ja bereits angeknackst. Bereits die Rolling Stones sollen ja 1969 den Versuch unternommen haben, die Mauer zu stürzen. Mit einem Konzert direkt daneben, auf dem Springer-Hochhaus. Auf der Ostseite hatten sich schon eine Menge Fans in Lauer-Position begeben. Doch schließlich heißt es, alles sei nur ein Gerücht gewesen. Dann, 20 Jahre später, 1989, rumort es in der DDR. Aber DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker zeigt sich betonköpfig.

Die Mauer wird in 50 und auch in 100 Jahren noch bestehen bleiben.

Erich Honecker, DDR-Staatschef im Januar 1989

Amerika schickt seinen besten Mann

Da muss die Entscheidung gefallen sein, irgendwo zwischen Hollywood und Pentagon: Wir schicken unseren besten Mann! David Hasselhoff wird mit der Aufgabe betraut, ein Lied zu singen, das die Mauer einstürzen lässt. Silvester 1989: Hoch oben, auf einer Hebebühne, singt er erbarmungslos auf das Bauwerk ein.

Ich sage Ihnen, was passiert war: Ich bin zum Checkpoint Charlie gegangen. Ich habe dann gefragt, ob ich auf der Mauer singen kann, ich dachte, die würden Nein sagen, weil: Ich musste ja die Erlaubnis von Honecker und Helmut Kohl einholen.

David Hasselhoff, Schauspieler und Sänger

David Hasselhoff in Knight Rider
David Hasselhoff ist auch bekannt aus "Knight Rider". Immer an seiner Seite das Auto K.I.T.T., das Hasselhoff mit dem "Turbo Boost" so einige Male aus der Patsche half. Bildrechte: imago/Milestone Media
David Hasselhoff schwebt bei 1989 am Brandenburger Tor in dem Korb eines Hebekrans über der feiernden Menschenmenge.
David Hasselhoff schwebt bei 1989 am Brandenburger Tor in dem Korb eines Hebekrans über der feiernden Menschenmenge. Bildrechte: dpa

Gut, Honecker war Silvester 1989 schon nicht mehr in der Situation, irgendwem was zu erlauben und die Mauer war irgendwie auch schon offen. Aber Geschichte ist ohnehin eine Fiktion. Wer erinnert sich heute z.B. noch an die Bilder von Kennedy auf der Mauer? "Als ich ein paar Jahre später wieder zurück kam nach Berlin, bin ich zum Checkpoint Charlie gegangen und es gab kein Bild von mir", sagt Hasselhoff. "Es gab da Fotos von jedem, von Kennedy bis zu allen, die jemals auf der Mauer waren. Ich habe dann gesagt: Wo ist denn mein Foto? Und ich war wirklich enttäuscht, dass sie kein Foto von mir hatten."

Nicht nur die Mauer, ein ganzes System fällt 1989. Kein Wunder, das sich Schlagersänger Hasselhoff heute bescheiden gibt. Nicht er sei verantwortlich für den Fall der Mauer, sondern die Ostdeutschen mit ihrem Freiheitsdrang.

Ich bin nicht verantwortlich für den Fall der Mauer, dafür sind die Ostdeutschen verantwortlich, weil sie an Freiheit glaubten.

David Hasselhoff, Sänger und Schauspieler

Ein brennendes Hosenbein

Wie auch immer: Bei Hasselhoffs Frontalangriff blieb 1989 kaum ein Stein auf dem anderen, von der Mauer nur wenig übrig. Und der Sänger selbst kam mit dem Schrecken davon.

Dann hat jemand auch noch einen Feuerwerkskörper in mein Hosenbein geworfen, aber ich war Profi genug, das Feuer einfach zu löschen und weiter zu singen. Am nächsten Tag war ich am Strand in Malibu und bin im Ozean geschwommen und habe mich gefragt: Was war das eigentlich?

David Hasselhoff, Sänger und Schauspieler

David Hasselhoff 1995 mit Baywatch Team
David Hasselhoff als Chef der Rettungsschwimmer "Lt. Mitch Buchannon" in der Fernsehserie "Baywatch", in der die Erlebnisse der Rettungsschwimmer, sogenannte "Lifeguard's", am Strand von Malibu verfilmt wurden. Bildrechte: IMAGO

Passend zum Thema

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kalenderblatt | 26. April 2019 | 06:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 26. April 2019, 04:00 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR

Abonnieren