Eine junge Frau hockt auf einem Bett voller Kleidungsstücke und betrachtet ein T-Shirt
"Magic Cleaning" bedeutet Aufräumen mit Gefühl: Man umgibt sich nur mit Dingen, die einen glücklich machen. Bildrechte: Colourbox.de

"Magic Cleaning" Eine Aufräummethode, die das Leben verändert

"Das wahre Leben beginnt erst, wenn Sie ihr Zuhause in Ordnung gebracht haben." So beginnt das Buch "Magic Cleaning" – ein internationaler Bestseller der Japanerin Marie Kondō. Es ist ein Buch über das Aufräumen und Entrümpeln. Was ist nun das Besondere an ihrer Aufräummethode? MDR KULTUR-Reporterin Katrin Engelhardt hat eine Frau in Halle besucht, die das "Magic Cleaning" bei sich zu Hause ausprobiert hat.

Eine junge Frau hockt auf einem Bett voller Kleidungsstücke und betrachtet ein T-Shirt
"Magic Cleaning" bedeutet Aufräumen mit Gefühl: Man umgibt sich nur mit Dingen, die einen glücklich machen. Bildrechte: Colourbox.de

Katja lebt in Halle in einem Mehrfamilienhaus. Zusammen mit ihrer Tochter wohnt sie in einer Dreizimmerwohnung. Schon beim Eintreten fällt auf, dass die Anzahl der Dinge in ihrer Wohnung überschaubar ist – egal ob Möbel oder Fotos an den Wänden. Katja erklärt: "Als ich fertig war mit dieser Aufräumaktion, da sind wirklich 16 große Müllsäcke weggekommen. Das war schon beeindruckend. Und ich habe gedacht, die Wohnung ist noch lange nicht leer."

Vier Wochen lang hat Katja ihre gesamte Wohnung auf den Kopf gestellt und gründlich aufgeräumt – nach der "Magic Cleaning"-Methode der Japanerin Marie Kondō. Im Kern heißt das: Aufräumen mit Gefühl. Man umgibt sich nur mit Dingen, die einen glücklich machen. Der Rest wird aussortiert. Beim Aufräumen gibt Kondō eine strenge Reihenfolge vor: Erst Kleidung, dann Bücher, Dokumente, Kosmetik, Küchenutensilien und zum Schluss Dinge mit sentimentalem Wert, wie Fotos oder Erinnerungsstücke.

Ich habe die Schränke aufgemacht. Bin wirklich jedes Teil durchgegangen, habe das angezogen und darüber nachgedacht, ob ich das wirklich brauche. Ob ich wirklich drei rote Strickjacken brauche. Und habe gedacht: Nein, eigentlich reicht eine.

Katja aus Halle, hat "Magic Cleaning" ausprobiert

Aufräumen verändert die Sicht auf Dinge

Marie Kondo: Magic Cleaning. Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert
Mittlerweile gibt es mehrere Bände über "Magic Cleaning" Bildrechte: Rowohlt Verlag

Die aussortierten Sachen hat Katja an Freunde verschenkt oder in die Kleiderkammer gebracht. Die verbliebenen Sachen hat sie auf japanische Art zusammengelegt. Auch das wird im "Magic Cleaning"-Buch Schritt für Schritt erklärt. Strümpfe werden zum Beispiel nicht als Knäuel ins Fach gelegt, sondern zusammengerollt und nebeneinandergestellt.

Am schwersten sei ihr das Aussortieren der Erinnerungsstücke aus dem Urlaub gefallen, sagt Katja. Unbenutzte, ungeliebte Geschenke habe sie dagegen leicht weggeben können. Durch das Aufräumen und Neuorganisieren habe sich ihre Sicht auf die Dinge verändert. Man könne Sachen leichter wertschätzen, wenn es weniger sind und man den Überblick hat.

Ich finde das schöner, ein schönes Geschirr zu haben als zu sagen, das ist jetzt für jeden Tag und da reicht auch dieser abgeschranzte Teller.

Katja aus Halle

Luftigere Wohnung, neues Lebensgefühl

Katja fühlt sich sehr wohl in ihrer "neuen", luftigen Wohnung mit den eingerollten Strümpfen und dem schönen Geschirr, das auch im Alltag benutzt wird. Nach dem "Magic Cleaning" falle auch das Saubermachen viel einfacher, und der Drang loszuziehen und neue Sachen zu kaufen, sei weniger geworden. Das Buch von Marie Kondō hat sie übrigens auch aussortiert. Sie hat es aber nicht einfach weggeworfen, sondern weitergegeben – an eine Freundin.

Marie Kondo, 2015
In Japan ist Marie Kondo inzwischen ein Fernsehstar. In Amerika stehen ihre Bücher monatelang an der Spitze der Bestsellerliste der "New York Times". Bildrechte: IMAGO

Angaben zum Buch: Marie Kondō: "Magic Cleaning: Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert", erschienen bei Rowohlt
Taschenbuch, 224 Seiten, 10 Euro

"Aufräumen mit Marie Kondō" ist auch als Netflix-Serie erschienen.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 29. Dezember 2018 | 14:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. Dezember 2018, 04:00 Uhr

Mehr Sachbücher