Trauer Krimiautorin Mary Higgins Clark gestorben

Mary Higgins Clark
Mary Higgins Clark schrieb mehr als 50 Kriminalromane. Bildrechte: imago/SKATA

Die US-Bestseller-Autorin Mary Higgins Clark ist tot. Wie ihr Verlagshaus mitteilte, starb sie am Freitagabend im Alter von 92 Jahren im Kreise von Freunden und Familie.

Higgins Clark wurde durch ihre Kriminalromane international bekannt. Sie schrieb mehr als 50 Bücher, einige davon wurden verfilmt. 1974 schaffte sie mit dem Krimi "Wintersturm" den Durchbruch. Zu ihren bekanntesten Werken zählen außerdem die Thriller "Schwesterlein, komm tanz mit mir" und "Gnadenfrist". Allein in den USA verkaufte Higgins Clark mehr als 100 Millionen Bücher.

Der langjährige frühere Chefredakteur ihres Verlags Simon & Schuster, Michael Korda, würdigte Higgins Clark als "Königin der Spannung": "Sie hat sich bei jedem Kapitel um ein spannendes Ende bemüht, so dass man einfach weiterlesen musste."

Mary Higgins Clark
Mary Higgins Clark Bildrechte: imago/ZUMA Press

Higgins Clark wuchs als eines von drei Kindern eines irischen Pub-Besitzers in der New Yorker Bronx auf. Ihr Vater starb, als sie elf Jahre alt war. Um die Mutter finanziell unterstützen zu können, machte sie eine Ausbildung zur Sekretärin. In den 1950er Jahren veröffentlichte Clark erste Kurzgeschichten. Nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 1964 wurde das Schreiben für die fünffache Mutter überlebenswichtig.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 01. Februar 2020 | 09:00 Uhr