Nicht repräsentative Umfrage MDR-Befragung: Mehrheit fordert mehr Unterstützung für Kulturschaffende

Das Meinungsbarometer MDRfragt wollte wissen, wie die Regelungen zum erneuten Kultur-Lockdown in Mitteldeutschland ankommen. 20.000 Menschen haben sich an der Online-Befragung beteiligt – die Ergebnisse im Einzelnen:

Mehr als die Hälfte der MDRfragt-Mitglieder empfindet die Schließung im Kulturbereich durch den zweiten Lockdown als zu hart: 52 Prozent gaben dies in der nicht repräsentativen Befragung an, die vom 29. Oktober bis zum 01. November durchgeführt wurde. Allerdings gaben auch 42 Prozent der Befragten an, dies angemessen zu finden.

Was ist höher zu bewerten? Menschenleben oder die Kultur? Kultur ist wichtig. Aber aus meiner Sicht sind Menschenleben höher zu bewerten.

30-jährige Teilnehmerin aus Leipzig

Ich finde den 'Lockdown' für die Kulturbranche überzogen, weil gerade auf diesem Sektor – wie in keinem anderen – mit ausgefeilten Hygenie-Konzepten weit mehr Verantwortung gezeigt wurde, als in so manchem Wirtschaftzweig (z. B. Fleischindustrie)!!

59-jähriger Teilnehmer aus Dresden

Dass durch den zweiten Lockdown einige Kulturbetriebe wirtschaftlich nicht überleben werden, befürchten 90 Prozent der Teilnehmer. Nur 7 Prozent sind nicht dieser Meinung.

Infografik zur Sorge dass nicht alle Kulturbetriebe überleben
Deutliches Ergebnis: Viele Teilnehmer der Befragung fürchten, dass einige Kulturbetriebe den zweiten Lockdown nicht überstehen könnten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Deutliche Mehrheit würde Kultursterben bedauern

Fast ebenso viele Menschen (88 Prozent) würden es bedauern, wenn einige Kulturbetriebe den zweiten Lockdown nicht überleben würden. Lediglich 10 Prozent gaben an, dass sie es nicht oder eher nicht bedauern würden, wenn einige Kulturbetriebe dauerhaft schließen müssten. Eine deutliche Mehrheit der MDRfragt-Mitglieder, die abgestimmt haben, ist zudem der Ansicht, dass der Staat Kulturschaffenden, die durch die Pandemie nicht arbeiten können, stärker finanziell unter die Arme greifen sollte (84 Prozent ja und eher ja). 12 Prozent finden dies nicht oder eher nicht.

Die finanzielle Unterstützung sollte für die Kulturschaffenden, deren Existenz tatsächlich bedroht ist, schnell und unbürokratisch erfolgen.

76-jähriger Teilnehmer aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Um Kultur zu fördern, könnte die Mehrwertsteuer auf Bücher abgeschafft werden. Das fördert vielleicht das Kulturerlebnis 'Lesen'.

58-jähriger Teilnehmer aus dem Kreis Mittelsachsen

Was ist MDRfragt? "MDRfragt – das Meinungsbarometer für Mitteldeutschland" ist die Online-Befragungsplattform des MDR. Regelmäßig wollen wir von den Befragten wissen: Was denkt und meint, wie tickt Mitteldeutschland? Bei MDRfragt haben sich bereits mehr als 32.000 Personen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen angemeldet. Wenn auch Sie Teil der MDRfragt-Gemeinschaft werden wollen, um an Befragungen wie dieser das nächste Mal teilzunehmen, können Sie sich unter dem unten stehenden Link anmelden.

Lockdown in der Kultur

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 02. November 2020 | 12:10 Uhr