Angebote des MDR "Miteinander singen": Das Deutsche Chorfest mit MDR und ARD feiern

Anlässlich des Deutschen Chorfests 2022 vom 26. bis 29. Mai in Leipzig hat der Mitteldeutsche Rundfunk unter dem Motto "Miteinander singen" ein reichhaltiges Programm vorbereitet. Darunter spannende Dokumentationen über die Vielfalt der deutschen Chorlandschaft und atemberaubende Konzerte für die ganze Familie. Ein Überblick über unsere Angebote.

Gruppe junger Frauen singt.
Auf dem Deutschen Chorfest 2022 in Leipzig bieten wir Ihnen unter anderem ein Familienkonzert zum Mitmachen an. Bildrechte: Colourbox.de

Die Chorlandschaft auf unserer interaktiven Chor-Karte entdecken

Die große Online-Landkarte zeigt die reiche Chorlandschaft in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und bietet Gesangsinteressierten aus der Region die Möglichkeit, den für sie passenden Chor zu finden. In Kooperation mit den Landeschorverbänden wurden über 900 Chöre angeschrieben, von denen sich bislang mehr als 350 Chöre beteiligt haben. Jeder Chor ist mit einem Pin verortet und in einem Kurzporträt vorgestellt. Zusätzliche Informationen über die Geschichte und die Mitglieder werden bereitgestellt. Darüber hinaus bietet die Karte individuelle Filtermöglichkeiten, um sich ausgewählte Chöre anzeigen zu lassen. So lassen sich beispielsweise Frauenchöre, die Pop-Songs singen oder Kinderchöre mit mehr als 20 Mitgliedern in einer bestimmten Region anzeigen. Und die Karte soll wachsen: Chöre, die ihr Porträt hinzufügen wollen, können ihre Angaben über ein Mail-Formular an die Redaktion schicken. Pin und Porträt werden dann ergänzt.

Doku-Serie: "Klang und Gloria – Unterwegs mit dem MDR Rundfunkchor"

Die vierteilige Doku-Serie "Klang und Gloria – Unterwegs mit dem MDR Rundfunkchor" lässt die Zuschauer hinter die Kulissen eines Weltklasse-Chors blicken. Wir erleben den Alltag der Sänger und Sängerinnen, von harten Proben über ausgefallene Hobbys bis hin zu professionellen Auftritten.

Klang & Gloria – Unterwegs mit dem MDR Rundfunkchor
Der über einhundert Jahre alte MDR-Rundfunkchor zählt zu den Besten in ganz Europa. Die Doku "Klang und Gloria" erzählt von den Menschen hinter den großen Stimmen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Was bedeutet es für 70 Individualistinnen, Teil eines großen Ganzen zu sein, wie leicht fällt die Anpassung und wie geht jeder Einzelne mit dem Druck um, den dieser Job mit sich bringt? Ein vielstimmiges Porträt des MDR Rundfunkchors, das uns das Leben der Menschen hinter den Stimmen näherbringt.

Mehr Informationen

  • "Klang und Gloria – Unterwegs mit dem MDR Rundfunkchor": Vierteilige Doku-Serie à 25 Minuten
  • Wann? 23. bis 26. Mai 2022 jeweils um 19:50 Uhr im MDR Fernsehen und ab sofort in der ARD-Mediathek.

"Singen ist bunt" – Doku zeigt Vielfalt der deutschen Chorlandschaft

Kaum ein Kulturbereich ist so vielfältig und bunt wie die Chorlandschaft. Die Doku "Singen ist bunt" zeigt einige außergewöhnliche, schräge, originelle und engagierte Chöre in ganz Deutschland und gibt einen spannenden Einblick in die Vielfalt der deutschen Chorlandschaft. Porträtiert werden unter anderem der Leipziger Schwulenchor "Die Tollkirschen", ein Gebärdenchor aus Emsdetten und der Stadtsingechor aus Halle, der einer der ältesten Knabenchöre Deutschlands ist.

Die Tollkirschen
Erkennungszeichen der Leipziger Tollkirschen: die rote Fliege. Bildrechte: Olaf Jäger

Mehr Informationen

  • "Singen ist bunt" – ein Film von Hans-Michael Marten
  • Ab 23. Mai 2022 in der ARD Mediathek
  • Am 26. Mai 2022 um 22:10 Uhr bei artour – das Kulturmagazin im MDR Fernsehen

Wenn eine Hymne für den Frieden zum digitalen Kunstwerk wird: "Einklang"

Wenn der Chor d’aCHORd gemeinsam mit Soufian Zoghlami, dem Sänger der Band Bukahara, die ersten Töne von No! singt, lässt der Künstler Max Schweder daraus nach und nach ein digitales Kunstwerk auf einer LED-Leinwand entstehen. Die Kunstformen verschmelzen während der Performance miteinander. Gleichzeitig wird das Lied so auch für gehörlose Menschen wahrnehmbar. Bukaharas Gänsehaut-Song No! ist eine Absage an Gewalt, Verfolgung und Krieg. Realisiert wird die fünf bis zehn Minuten lange Performance voraussichtlich im Pact im Zollverein Essen.

Die 30-minütige Dokumentation "Einklang" begleitet die Entstehung der Performance. Gleichzeitig zeigt sie, wie die Techniken dahinter funktionieren und was digitale Kunst eigentlich ist. Ein Aspekt dabei werden NFTs (Non-Fungible Token = nicht-austauschbare Objekte) sein, durch die digitale Kunstwerke exklusiv und handelbar werden. ARD KULTUR will solche NFTs von der Performance für den guten Zweck einsetzen: Passend zur Friedensthematik des Projekts werden die Spenden für die Opfer des Ukrainekrieges gesammelt.

Mehr Informationen

  • "Einklang" – 30-minütige Doku
  • Ab 25. Mai 2022 in der ARD Mediathek

"Leise, Laut - Gänsehaut!" – Countdown zum Chorfest in Leipzig

Vier Tage, eine Stadt und über 300 Chöre – es ist das große Event in der Chor-Szene: das Deutsche Chorfest. Die Dokumentation "Leise, Laut - Gänsehaut!" erzählt von Gemeinschaftsgefühl und Glück durch gemeinsames Singen. Zwei Monate begleitet die Doku die Chöre, hautnah und bis zum großen Event in Leipzig, an Chorwochenenden und auch im Alltag, um die Menschen hinter den Notenblättern richtig kennenzulernen. Sänger und Sängerinnen sowie Chorleiter und Chorleiterinnen von vier herausragenden Chören aus ganz Deutschland stehen dabei im Mittelpunkt. Engagiert, liebenswert und immer konzentriert bei der Sache, so erleben wir die Freude am Gesang in Neuruppin, Ulm, Wernigerode und Köln.

Mehr Informationen

  • "Leise, Laut - Gänsehaut!" – ein Film von Tom Kühne, Christoph Peters und Anika Tietze
  • Wann? 27. Mai um 21:45 Uhr im MDR Fernsehen

"Glaubwürdig!" – Porträt über eine besondere Chorleiterin

Corona habe den Künstlern sehr viel abverlangt, sagt die Chorleiterin Susanne Haupt. Wenn immer wieder Auftritte geplant und wieder abgesagt werden, braucht es einen besonders langen Atem und Gottvertrauen. Das schöpft die 48-Jährige auch aus der Musik Bachs. Kurz vor Corona hatte sie einen neuen Chor gegründet, der Bachs Musik nicht nur singt, sondern auch gebärdet. Ein inklusives Projekt, das neue Ebenen in der Musik für alle sichtbar macht –

Mehr Informationen

Tausend Stimmen, tausend Lieder – MDR-Eventtag

Am 29. Mai wird das MDR Fernsehen von 7:25 bis 23 Uhr rund um das Chorfest berichten. Mittendrin Liveschalten zur Hauptbühne am Markt und Gespräche mit Menschen, deren Leidenschaft die Chormusik ist. Zudem werden noch einmal in gebündelter Form die neuen Chor-Dokus im linearen TV gezeigt.

Mehr Informationen

  • MDR-Eventtag: 29. Mai von 7:25 bis 23 Uhr im MDR Fernsehen

Chor trifft auf Elektro: "Mit dem Chor ins Hitstudio"

Bei diesem Projekt schicken wir einen mitteldeutschen Chor mit dem Produzenten-Duo YouNotUs in das Studio, in dem schon YouNotUs-Hits wie "Narcotic", "Your Favorite Song" und "Papa" entstanden sind sowie zahlreiche Kollaborationen mit Acts wie Alle Farben und Deepend stattgefunden haben. Gemeinsam entsteht dort ein neuer Track, dessen Aufnahmen wir audiovisuell begleiten. Der Chor und die User können so hinter die Kulissen einer zeitgenössischen Musikproduktion blicken. Das Ergebnis läuft in Form des Songs nicht nur im Programm von MDR Sputnik, sondern kann auch als begleitendes Video in der ARD Mediathek und auf YouTube gesehen werden.

Tobias Bogdon und Gregor Sahm von YouNotUs
Tobias Bogdon und Gregor Sahm von YouNotUs Bildrechte: IMAGO / Future Image

Mehr Informationen

  • YouNotUs & der Leipziger Kneipenchor "I Swear": Bis 24. Mai 2023 in der ARD Mediathek

Tierisch Musikalisch – ein Familienkonzert zum Zuhören und Mitmachen

In einem Familienkonzert zum Zuhören und Mitmachen entführt der MDR-Kinderchor mit seinem Dirigenten Alexander Schmitt und dem Moderator Ben Blümel die Zuhörerinnen und Zuhörer musikalisch in die Welt der kleinen und großen Tiere. Diese erleben teilweise haarsträubende Abenteuer. Mit dabei sind unter anderem schnaufende Elefanten, die durch den Urwald stampfen, aber auch ein kleines Huhn, das um die Welt fliegt. Es wird von singenden Fröschen, Eseln, boxenden Kängurus und vielen anderen Tieren die Rede sein. Begleitet wird der MDR-Kinderchor von einem Ensemble mit Klavier, Saxophon, Kontrabass und Schlagzeug.

Der MDR-Kinderchor beim Konzert "Carmina Burana" im MDR-Musiksommer auf der Seebühne im Magdeburger Elbauenpark.
Der MDR-Kinderchor ist über 70 Jahre alt und doch immer gleich jung: Etwa 180 Kinder und Jugendliche singen und lernen hier. Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Mehr Informationen

  • Familienkonzert mit dem MDR-Kinderchor
  • 29. Mai 2022, 13 bis 14:15 Uhr
  • Wo? Open-Air-Bühne auf dem Leipziger Markt
  • Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei

Nachtklang am Samstag mit dem MDR-Rundfunkchor

Nigel Short kennt die englische Vokalmusik wie kaum ein anderer, er hat sie als Sänger und Dirigent gleichermaßen verinnerlicht. Mit dem MDR-Rundfunkchor präsentiert er an diesem Konzertabend eine Repertoireauswahl englischer KomponistInnen. Zu inneren Dimensionen führt der Dialog von Seele und Körper in der "Nachtwache" von Gustav Holst (1924). Und auch Rachel Portman spiegelt in ihrem "Earth Song" (2019) das Bedürfnis nach Dialog. Ihr Wunsch war es von Anfang an, ein Stück zu schreiben, das die Stimme der Erde ausdrückt – nicht als lautstarken Appell, sondern als achtsame Konversation, die Raum zum Zuhören lässt und die Schönheit der Schöpfung immer wieder neu begreifbar macht.

Mehr Informationen

  • Nachtklang mit dem MDR-Rundfunkchor
  • 28. Mai 2022, 19 bis 19:45 Uhr
  • Wo? Michaeliskirche Leipzig
  • Karten können über die Website des Chorfests erworben werden
  • MDR Klassik überträgt dieses Konzert live

Alle Inhalte auf einen Blick:

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 26. Mai 2022 | 06:30 Uhr

Mehr MDR KULTUR