Minimal Music Dresdner Musikfestspiele: Komponist John Adams erhält Preis für sein Lebenswerk

John Adams, Komponist
John Adams, geboren am 15. Februar 1947 in Worcester, Massachusetts, wird mit seinem Schaffen der Minimal Music zugerechnet. Bildrechte: Deborah O'Grady

Der US-amerikanische Komponist und Dirigent John Adams wird im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele für sein Lebenswerk mit dem Glashütte Original MusikFestspielPreis 2021 geehrt. Die Preisverleihung soll am 30. Mai 2021 digital, im Rahmen eines Konzertstreamings der Dresdner Musikfestspiele in New York City stattfinden, so die Musikfestspiele am Montag.

Politischer zeitgenössischer Komponist

Die Preisgeber sehen in Adams den bekanntesten Tonschöpfer seines Landes und heben besonders den politischen Aspekt seines Schaffens hervor: "Seine Kompositionen zählen zu den meistgespielten zeitgenössischen Werken weltweit und spiegeln häufig wichtige politische Fragen wider, etwa die Oper 'Nixon in China' oder das mit einem Pulitzer Preis ausgezeichnete Werk 'On the Transmigration of Souls' in Gedenken an den 11. September 2001."

Jan Vogler mit seinem Cello
Jan Vogler Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

John Adams hat mit seiner Musik Generationen von Komponisten, Musikern und Zuhörern inspiriert. Wir sind sehr glücklich, mit dem diesjährigen 'Glashütte Original MusikFestspielPreis' einen der großen Komponisten unserer Zeit würdigen zu können, der auch in Deutschland viele Fans hat.

Jan Vogler, Intendant der Dresdner Musikfestspiele

Liste erlesener Preisträger

Der Glashütte Original MusikFestspielPreis, gestiftet von der Uhrenmanufaktur Glashütte Original, wird 2021 zum 18. Mal verliehen. Er ist mit 25.000 Euro dotiert. Zu den bisherigen Preisträgerinnen und Preisträgern gehören der Dirigent und Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons, Pianistin Hélène Grimaud, Violinistin Hilary Hahn, Sängerin Mariza, Cellist Steven Isserlis, Opernsängerin Joyce DiDonato, Violinist Joshua Bell und die Sängerin Barbara Hannigan.

Andere Komponisten kennenlernen

Kultur

John Cage mit Audio
John Cage (1912-1992) gilt als einer der einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, seine Strahlkraft reicht heute bis in den Bereich von Rock, Pop, Independent Music, Techno und Jazz Bildrechte: imago/Leemage

Kultur

„Bach Portrait“: Johann Sebastian Bach, Kopie eines unbekannten Künstlers nach Elias Gottlob Haußmann, vermutlich Mitte 19. Jh.
Johann Adolf Scheibe kritisierte einst niemand geringeren als Johann Sebastian Bach – was gefiel ihm an der Musik seines berühmten Kollegen nicht? Bildrechte: Bach-Archiv Leipzig

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 12. Mai 2021 | 16:30 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR

Kultur

Grit Lemke  vor dem letzten noch vorhandenen Block des damaligen Vertragsarbeiterwohnheims mit Audio
Grit Lemke, aufgewachsen in Hoyerswerda, vor dem letzten noch vorhandenen Block des damaligen Vertragsarbeiterwohnheims. Sie wohnte in der gleichen Straße, wurde vom Angriff im benachbarten Jugendklub "Der Laden" völlig überrascht. Über ihre Kindheit und den September 1991 hat sie nun ein Buch geschrieben, das im September erscheint: "Kinder von Hoy". Bildrechte: ohne Angabe

Abonnieren

Kultur

Katrin Schumacher mit Audio
MDR Literaturexpertin Katrin Schumacher reist nach Brünn und Prag, um wichtige tschechische Autoren im Vorfeld der Leipziger Buchmesse zu treffen. Bildrechte: MDR/Uwe Mann, honorarfrei