Außenseiter überzeugt Kommission Schweizer Kirchenmusiker soll Leipziger Thomaskantor werden

Als Außenseiter ging der Schweizer Kirchenmusiker und Chorchef ins Rennen. Nun soll Andreas Reize Chef der neue Thomaskantor werden. Am 16. Dezember gibt der Stadtrat sein Votum zum Vorschlag der Auswahlkommission.

Andreas Reize - Dirigent aus der Schweiz
In Solothurn leitet Andreas Reize den ältesten Knabenchor der Schweiz. Bildrechte: fotomtina.ch

Der Schweizer Kirchenmusiker Andreas Reize soll neuer Leiter des Leipziger Thomanerchors werden. Wie die Stadt Leipzig am Dienstag mitteilte, verständigte sich eine Auswahlkommission mit Vertretern von Stadt, Kirchen und Musikexperten am Montag auf den 45-Jährigen. Am 16. Dezember solle der Stadtrat endgültig über die Personalie entscheiden.

Neue Impulse für Stadt und Chor

Sänger des Leipziger Thomaner-Chors anläßlich eines Festaktes zum 20jährigen Dienstjubiläum von Thomaskantor Georg Christoph Biller am 01.12.2012 im Neuen Rathaus Leipzig.
Eine Institution in Leipzig und weltberühmt: die Thomaner Bildrechte: IMAGO

Als Vorsitzender der Kommission erklärte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung, mit Reize als Kantor ließe sich der Aufbruch des Chors ins 21. Jahrhhundert erfolgreich fortsetzen. Man erhoffe sich von Reize neue musikalische Impulse für die Stadt und die Bach-Interpretationen des Thomanerchors: Seine umfassende Ausbildung und seine bisherigen Erfahrungen eröffneten neue Perspektiven, so der OB. Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke verwies auf Reizes breite interpretatorische, musikwissenschaftliche und theologische Kenntnisse: "Er stellte in seiner Bewerbung ein umfassendes, fundiertes und schlüssiges Konzept für die zukünftige Entwicklung des Thomanerchores vor."

Kirchenmusiker, Chorchef, Spezialist für historische Aufführungspraxis

Reize soll im September 2021 auf Thomaskantor Gotthold Schwarz folgen, der das Amt 2016 interimsmäßig übernommen hatte, nachdem Georg Christoph Biller aus gesundheitlichen Gründen als Kantor vorzeitig ausgeschieden war. Der 67-Jährige Schwarz wird bis zum 30. Juni 2021 amtieren.

Reize wurde 1975 im schweizerischen Solothurn geboren, studierte Kirchenmusik in Bern und Winterthur-Zürich, historische Aufführungspraxis an der renommierten Schola Cantorum Basiliensis und absolvierte ein Aufbaustudium Orchesterleitung in Luzern. Seit 2011 ist er Direktor des Zürcher Bach-Chores sowie seit 2019 Erster Gastdirigent am Theater Biel-Solothurn für den Bereich Alte Musik. Zurzeit leitet er das Cantus Firmus Vokalensemble und das Cantus Firmus Consort-Orchester. Zudem ist er Musikdirektor der Oper Waldegg und seit 2007 außerdem Chef beim ältesten und hoch gelobten Knabenchor der Schweiz, den Singknaben der St. Ursenkathedrale Solothurn.

Außenseiter macht das Rennen

Designiert als Thomaskantor: Andreas Reize
Designiert als Thomaskantor: Andreas Reize Bildrechte: PR

Laut MDR KULTUR-Musikkritiker Claus Fischer ging Reize eher als Außenseiter ins Rennen der 40 Bewerber in der Endrunde, überzeugte aber auch gerade durch seinen Umgang mit dem Chor. Aufgrund seiner Referenzen und seines Werdegangs könne in Leipzig nun möglicherweise auch ein historisch informiertes Bachorchester entstehen, hofft Fischer.

Dass der Schweizer Katholik ist, sieht Fischer nicht als Problem für das Kantorenamt. Er verwies auf den Protestanten Bach, der wiederum seine h-Moll-Messe für den inzwischen zum Katholizismus konvertierten Hof 1733 komponiert hatte. Traditionell wird sie zum Ende des Leipziger Bachfestes in der Thomaskirche aufgeführt.

Thomaskantor: ein großes Amt

Der 1212 gegründete Thomanerchor ist einer der bekanntesten Knabenchöre der Welt und die älteste musikalische Institution in Leipzig. Besondere Berühmtheit erlangte der Chor durch seinen Kantor Johann Sebastian Bach (1685-1750), der dieses Amt bis zu seinem Tod 27 Jahre lang inne hatte. Neben den Gottesdiensten und kirchlichen Feierlichkeiten, für die er musikalisch verantwortlich zeichnete und fortwährend Kantaten komponierte, war er städtischer Musikdirektor. In seiner Leipziger Zeit komponierte er die Johannes- und Matthäuspassion sowie das Weihnachtsoratorium, das bis heute traditionell in der Thomaskirche zur Aufführung kommt.

Bach-Statue vor der Thomaskirche in Leipzig 10 min
Bildrechte: MDR/Christiane Fritsch

Der Schweizer Andreas Reize soll neuer Thomaskantor werden. Aber was ist das für ein Amt? Musikhistorikerin Doris Mundus erklärt die Aufgaben des Thomaskantors zwischen Kompositionen und Schulmeister damals und heute.

MDR KULTUR - Das Radio Sa 28.11.2020 12:00Uhr 10:09 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 24. November 2020 | 12:30 Uhr

Abonnieren

Kultur

Katrin Schumacher mit Audio
MDR Literaturexpertin Katrin Schumacher reist nach Brünn und Prag, um wichtige tschechische Autoren im Vorfeld der Leipziger Buchmesse zu treffen. Bildrechte: MDR/Uwe Mann, honorarfrei