"Bitte übernehmen Sie" Der MDR KULTUR Silvester-Countdown mit dem Vokalensemble Sjaella

Zu Silvester entern regionale Musikerinnen und Musiker MDR KULTUR. Ab 20 Uhr gestalten Musik-Acts aus Mitteldeutschland vier Stunden lang das Programm und begleiten Sie ins Jahr 2022 – jeweils eine halbe Stunde lang. Mit dabei auch das Vokalensemble Sjaella aus Leipzig. Luisa Klose ist eine der sieben Sängerinnen der a-cappella-Formation. Vor dem Jahreswechsel blickt Sie auf das Jahr 2021 zurück und erzählt, was Sie am Silvesterabend musikalisch erwarten können.

Das Vokalensemble Sjaella
Die Leipziger a-cappella-Formation Sjaella hat 2021 ein neues Album aufgenommen. Bildrechte: Antje Kröger

MDR KULTUR: Lassen Sie uns kurz aufs Jahr 2021 zurückblicken. Wie ist es Sjaella in diesem Corona-Jahr ergangen?

Luisa Klose: Das Jahr 2021 war für uns ein sehr bewegendes Jahr. Wir haben natürlich einige Konzerte nicht singen können, so wie viele andere Künstler und Künstlerinnen auch, haben uns deshalb aber auch sehr stark auf ein anderes Projekt konzentriert und haben quasi die Zeit genutzt, die wir zur Verfügung hatten, um ein neues Album aufzunehmen. Und das war eigentlich das, was 2021 für uns sehr stark geprägt hat.

Für 2022 hat Sjaella bereits Konzerte für Februar und März angekündigt. Wie optimistisch sind Sie, dass diese Termine stattfinden?

Ich möchte meinen Optimismus nicht verlieren, sagen wir mal so. Das im Januar wird wahrscheinlich ein Streaming-Konzert sein, damit sind auch die Hygienebedingungen dann gut gedeckt. Alles Weitere werden wir von Konzert zu Konzert entscheiden. Jedes Bundesland hat ja auch andere Regeln, deswegen müssen wir dann immer gucken.

Sie sind als Ensemble in sehr unterschiedlichen Stilistiken unterwegs. Welche Songs haben Sie denn für den Silvester-Countdown ausgesucht und warum?

Wir haben erstmal überlegt, wir sind ja zu siebst – also sechs in Konzertformation und zwei Sängerinnen teilen sich die Stelle, deswegen sind wir sieben Mitglieder im Ensemble – und mussten erstmal eine halbe Stunde zusammenbekommen, dass alle glücklich damit sind. Denn natürlich ist der Musikgeschmack ganz unterschiedlich bei jeder von uns.

Ich würde sagen, es wird schon mehr poppig. Es ist das, was wir so im Alltag hören. Es ist ja nicht so, weil wir klassische Musik machen, dass wir nur gern klassische Musik hören, sondern eben auch andere Genres. Es wird ein buntes Potpourri aus verschiedenen Genres, aber schon eher im Populärbereich.

Die Playlist von Sjaella

  • Still Woozy – Goodie Bag
  • Yebba – Evergreen
  • Benny Sings – Miracles
  • Jacob Collier/Metropole Orkest/Jules Buckley/Laura Mvula – Ocean Wide, Canyon Deep
  • Clément Walker – Sans Toi
  • Mairi Campbell/David Francis – Auld Lang Syne

"Bitte übernehmen Sie" – das MDR KULTUR-Silvesterprogramm

Jahresrückblicke: Das Kulturjahr 2021

Kultur

Buchcover von "Alphabet der Tiere", Christian Kreis: "Halle Alphabet" und Matthias Jügler: "Die Verlassenen"
Das sind drei unserer Buchtipps aus Sachsen-Anhalt 2021: Das "Alphabet der Tiere", "Halle Alphabet" von Christian Kreis und "Die Verlassenen" von Matthias Jügler Bildrechte: Collage: Galerie Erik Bausmann / parasitenpresse / Penguin Verlag / Colourbox.de

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Bitte übernehmen Sie – der MDR KULTUR Silvester-Countdown | 31. Dezember 2021 | 20:00 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR

Abonnieren