Ein Mann steht auf einer Konzertbühne hinter einem Mikrophon.
Norbert Leisegang bei einem Auftritt 2018 in Berlin. In der Hauptstadt wurde auch das neue Keimzeit-Album aufgenommen Bildrechte: imago/Votos-Roland Owsnitzki

Interview Norbert Leisegang über das neue Keimzeit-Album "Das Schloss"

Keimzeit-Musiker Norbert Leisegang geht mit dem neuen Album "Das Schloss" auf Tour. Aus diesem Anlass hat ihn Johannes Paetzold für MDR KULTUR getroffen. Im Interview geht es unter anderem um Tocotronic-Produzent Moses Schneider, Tipps für junge Musiker – und Seeigel.

Ein Mann steht auf einer Konzertbühne hinter einem Mikrophon.
Norbert Leisegang bei einem Auftritt 2018 in Berlin. In der Hauptstadt wurde auch das neue Keimzeit-Album aufgenommen Bildrechte: imago/Votos-Roland Owsnitzki

MDR KULTUR: Sie gehen auf das 40-jährige Bühnenjubiläum zu. Wie fühlt es sich an, wenn Sie auf Ihr Bühnenleben zurückblicken?

Norbert Leisegang: Da staune ich gerade selbst. Es ist so, dass ich gerne arbeite - nicht zu viel - allerdings sehr kontinuierlich. Ich bin glücklich, wenn ich eine Reihe von Mitstreitern um mich herum habe. (...) Wir haben Anfang der Achtziger begonnen, Musik zu machen und da kommt einiges zusammen.

Das neue Keimzeit Album "Das Schloss" wurde von Moses Schneider produziert. Er ist auch Produzent von Tocotronic und den Beatsteaks. Wie war die Zusammenarbeit?

Moses wusste sofort, wo er uns hinstellt ins Studio. Wo er Mikrofone aufstellt. Dann sagte er: 'Jetzt haben wir zwei, drei Takes pro Song und dann ist das schon im Kasten.' Und das hat dann auch funktioniert! Wir waren nicht überzeugt davon, ehrlich gesagt. Aber er wusste genau, was er tut und hat uns Mut, Kraft und Energie mitgegeben. So haben wir das Album in vier Tagen eingespielt.

Keimzeit - Das Schloss (Cover) 23 min
Bildrechte: Francisca Drechsler/Comic Helden

Keimzeit-Musiker Norbert Leisegang im Gespräch mit Johannes Paetzold von MDR KULTUR. Es geht um neue musikalische Weg mit Keimzeit, die Angst vor der Wiederholung und das neue Album der Band mit dem Titel "Das Schloss".

MDR KULTUR - Das Radio Sa 23.03.2019 17:15Uhr 23:02 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Liebeslieder gibt es erst am Ende des Albums. Die spielen nicht gerade die erste Geige bei Keimzeit?

Kommt vor, kommt auch nicht vor. Das ist eine Stimmungssache. Manchmal denke ich, eigentlich dreht sich ja alles um die Liebe. Dann habe ich ein Song für dieses Album geschrieben über zwei Seeigel – die vor 70 Millionen Jahren extrem ineinander verliebt waren und sich dann wiedertreffen. Die Romantik tragen wir alle ins uns, aber manchmal lasse ich mich auch ablenken von anderen Sachen.

Ich will nicht schulmeistern.

Norbert Leisegang, Keimzeit

Welche Tipps können Sie jungen Musikern geben?

Jemand anderem würde ich gar nichts raten. Jeder findet irgendwie raus, wie er das Wichtige an sich festhält, das musste ich auch. Ich bin ja kein Profi, wissen Sie. Ich habe einfach irgendwann begonnen, Songs zu schreiben. Ich dachte mir, das kann gar nicht so schwer sein, weil ich Songs grundsätzlich auch mag. Ich habe seit meiner Jugend viel die Beatles gehört, Simon & Garfunkel – das ganze angloamerikanische Gut habe ich mir reingezogen. Ich würde - wie gesagt - niemandem vorschreiben wollen oder einen Rat geben, das kriegt jeder eigentlich selbst raus.

Mehr von Keimzeit

Studiosession 25 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Keimzeit Akustik Quintett heißt die Kammer-Pop-Ausgabe des Mutterschiffs Keimzeit, die auch live sehr gut funktioniert. Bei uns in der Studiosession spielen sie Stücke aus ihrem Album "Albertine".

Sa 08.04.2017 16:05Uhr 24:39 min

https://www.mdr.de/kultur/videos-und-audios/video-radio/keimzeit-studiosession-video-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr Alben

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 23. März 2019 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. März 2019, 04:00 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR

Abonnieren