Internationale Tageszeitungen
Bildrechte: IMAGO

Podcast MDR KULTUR Internationales Feuilleton

MDR KULTUR Internationales Feuilleton

Was macht in anderen Ländern Schlagzeilen? Was bewegt die Menschen dort? Die Auslands-Korrespondenten der ARD geben einmal pro Woche einen Überblick.

Podcast MDR KULTUR Internationales Feuilleton

Kopieren Sie diesen Link in Ihr Podcast-Programm https://www.mdr.de/kultur/podcast/internationales/audiogalerie408-podcast.xml

Oder benutzen sie den Link für iTunes Podcast-Link für iTunes

Hilfe: Was ist ein Podcast

Podcast abonnieren

7 Audios

Menschen bei einer Demonstration zu Unterstützung für oppositionellen Aktividten Alexei Nawalny
Bildrechte: imago images / ITAR-TASS

Die Festsetzung von Alexei Nawalny löst in Russland heftige Proteste aus. Wie gestaltet sich der mediale Umgang mit diesen Protesten? Russland-Korrespondent Markus Sambale im Gespräch mit Stefan Maelck.

MDR KULTUR - Das Radio Di 26.01.2021 15:30Uhr 06:50 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Außenansicht des Kongresses in Buenos Aires, Argentinien
Bildrechte: dpa

In Argentinen siegen die Frauen über die Kirche: Der Senat sagte kurz vor Jahres-Ende Ja zu neuem Abtreibungs-Recht. Das internationale Feuilleton.

MDR KULTUR - Das Radio Di 05.01.2021 15:30Uhr 07:34 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Frauen protestieren gegen ein neues Abtreibungsgesetz der polnischen Regierung in Warschau.
Bildrechte: dpa

Für Polen war 2020 ein Jahr der Frauenproteste. ARD-Korrespondent Jan Pallokat berichtet aus Warschau.

MDR KULTUR - Das Radio Di 22.12.2020 15:30Uhr 10:06 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Sendemast sowie Schriftzug Brexit in den Flaggenfarben Großbritanniens und der EU.
Bildrechte: MEDIEN360G

Der Streit über den Brexit-Handelspakt zieht sich hin. Großbritannien und die EU haben ihre Gespräche noch einmal auf unbestimmt verlängert. Was für einen Reim machen sich britische Medien darauf?

MDR KULTUR - Das Radio Di 15.12.2020 15:30Uhr 06:35 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Ludovic Orban (M), Premierminister von Rumänien und Chef der regierenden Nationalliberalen Partei (PNL)
Bildrechte: dpa