Barbara Schmidt und Thomas Bille im MDR KULTUR-Café mit Kahlaer Porzellankreationen
Barbara Schmidt und Thomas Bille stellen fest, dass die CO2-Bilanz von Porzellan durch die nachhaltige Nutzung im Vergleich zu Plastikbechern sensationell ist. Bildrechte: MDR/Olaf Parusel

Porzellan-Designerin Barbara Schmidt im Gespräch Design sollte kein Statussymbol sein

Barbara Schmidt und Thomas Bille im MDR KULTUR-Café mit Kahlaer Porzellankreationen
Barbara Schmidt und Thomas Bille stellen fest, dass die CO2-Bilanz von Porzellan durch die nachhaltige Nutzung im Vergleich zu Plastikbechern sensationell ist. Bildrechte: MDR/Olaf Parusel

Barbara Schmidt ist Chefdesignerin bei der traditionsreichen Thüringer Porzellanmanufaktur Kahla. Gerade wurde sie mit dem Kunstpreis des Landes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Das mag erstaunen, da sie doch in Thüringen arbeitet und in Berlin lebt. Doch sie ist auch bekennende ehemalige Studentin der Kunsthochschule Burg in Halle (Saale), von 1986 bis 1991 lernte sie Design sie an dem Haus. Sie genoss die Freiheit, die dort den Designstudenten nahegebracht wurde.                                                          

Barbara Schmidt
Bildrechte: KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH

Sie ist Chefdesignerin bei der traditionsreichen Thüringer Porzellanmanufaktur Kahla und hält wenig von rein repräsentativer Zurschaustellung von Design. Im Dezember erhielt sie den Kunstpreis des Landes Sachsen-Anhalt.

MDR KULTUR - Das Radio Sa 16.12.2017 11:05Uhr 39:30 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Anfang Dezember wurde Schmidt die mit 7.500 Euro dotierte Auszeichnung im Kunstmuseum Moritzburg Halle vom Sachsen-Anhaltischen Kulturminister Rainer Robra  überreicht. Mit dem Preis würdige das Land Schmidts Engagement als künstlerische Botschafterin Sachsen-Anhalts.

"Barbara Schmidt gelingt es im Bereich des Porzellan-Designs Tradition und Moderne, Vergangenheit und Gegenwart zukunftsweisend zusammenzuführen und ausgehend von ihrer Ausbildung in Sachsen-Anhalt national und international Akzente zu setzen und Impulse zu geben.", hießt es in der Begründung der Jury. "Dabei verleugne sie nie ihre Prägung durch die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, sondern habe diese wiederholt als das Fundament ihrer Arbeit dargestellt."

Besonders von der Auszeichnung berührt

Die Künstlerin freut sich sehr über die Auszeichnung: "Dieser Preis hat mich ganz besonders berührt. Der hat mich berührt wie noch nie Einer vorher. Ich habe es am Anfang für ein Missverständnis gehalten, mein Familienname ist ja nicht so selten. Ich hab gedacht, das kann nicht sein, dass tatsächlich ich den Kunstpreis Sachsen-Anhalt bekomme.", so Schmidt.

Das hat mich sehr glücklich gemacht und für mich schließt sich da auch Etwas.

Barbara Schmidt über ihre Auszeichnung mit dem Kunstpreis des Landes Sachsen-Anhalt

Schmidts Arbeiten wurden bereits mit über 40 Designpreisen ausgezeichnet. Sie wirkte an zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen mit, darunter im Museum of Arts and Design in New York.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | MDR KULTUR trifft | 16. Dezember 2017 | 11:05 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Dezember 2017, 17:16 Uhr