Fotowettbewerb World Press Photo 2020 – das sind die besten Pressefotos des Jahres

Ein Moment der Poesie mitten im blutigen Sudan-Konflikt – das ist das Welt-Pressefoto 2020. Ein junger japanischer Fotograf ist damit zum Sieger des renommierten Wettbewerbs gekürt worden. Mit der Auszeichnung werden jährlich Fotografen geehrt, die einen Blick über die geschriebene Pressenachricht hinaus ermöglichen. Mehr als 4.000 Fotografen hatten sich mit rund 74.000 Bildern beteiligt. Die Jury vergab 44 Preise in mehreren Kategorien. Verliehen wird die Auszeichnung von der unabhängigen World Press Photo Foundation, die 1955 in den Niederlanden gegründet wurde. Die Gewinner wurden am 16. April bekanntgegeben – aufgrund der weltweiten Coronavirus-Krise per Videokonferenz.

Foto des Jahres:

Ein junger Mann rezitiert mitten in einer Gruppe von Demonstranten und im Schein vieler Handy-Lampen Gedichte.
"Straight Voice", Foto: Yasuyoshi Chiba, Japan Bildrechte: Yasuyoshi Chiba/AFP/World Press Photo/dpa

Ein junger Mann rezitiert mitten in einer Gruppe von Demonstranten und im Schein vieler Handy-Lampen Gedichte. Aufgenommen hat es der japanische Fotograf Yasuyoshi Chiba für die französische Agentur AFP. Das Foto mit dem Titel "Straight Voice" ist Sieger des "World Press Photo 2020".

Story des Jahres:

Ein junges Paar trotzt allen Tabus, indem es sich in der Öffentlichkeit küsst.
"Kho, die Entstehung einer Revolte", Foto: Romain Laurendeau, Frankreich Bildrechte: dpa

Ein junges Paar trotzt allen Tabus, indem es sich in der Öffentlichkeit küsst. Die Foto-Serie "Kho, die Entstehung einer Revolte" des französischen Fotografen Romain Laurendeau, über die Unruhen in Algerien, ist "Beste World Press Photo-Story des Jahres".

Kategorien

Zeitgenössische Themen - Einzelbilder:

Ein Geschäftsmann sperrt Panzerabwehrgranatenwerfer am Ende eines Ausstellungstages auf der International Defence Exhibition and Conference (IDEX) weg - Titel des Bildes: "Nothing Personal - the Back Office of War".
"Nothing Personal - the Back Office of War", Foto: Nikita Teryoshin, Russland Bildrechte: Nikita Teryoshin/World Press Photo/dpa

Ein Geschäftsmann sperrt Panzerabwehrgranatenwerfer am Ende eines Ausstellungstages auf der International Defence Exhibition and Conference (IDEX) weg. Der Titel des Bildes lautet "Nothing Personal - the Back Office of War". Aufgenommen wurde es von dem russischen Fotografen Nikita Teryoshin.

Zeitgenössische Themen - Storys:

Taliban-Kämpfer fahren mit ihrer Flagge in einem Gebiet in, das zuvor von der Gruppe Islamischer Staat kontrolliert wurde.
Foto: Lorenzo Tugnoli, USA Bildrechte: Lorenzo Tugnoli/The Washington Post/World Press Photo/dpa

Taliban-Kämpfer fahren mit ihrer Flagge in einem Gebiet ein, das zuvor von der Gruppe Islamischer Staat (IS) kontrolliert wurde. Das Foto ist Teil einer Reihe des "Washington-Post"-Fotografen Lorenzo Tugnoli.

Porträts - Einzelbilder:

Ewa, ein 15-jähriges armenisches Mädchen, das kürzlich aus einem durch das Resignationssyndrom verursachten katatonischen Zustand erwacht ist, sitzt in einem Flüchtlingsaufnahmezentrum in einem Rollstuhl, flankiert von ihren Eltern (Titel "Awakening").
"Awakening", Foto: Tomek Kaczor, Polen Bildrechte: Tomek Kaczor/Duży Format, Gazeta Wyborcza/World Press Photo/dpa

Ewa, ein 15-jähriges armenisches Mädchen, das kürzlich aus einem durch das Resignationssyndrom verursachten katatonischen Zustand erwacht ist, sitzt in einem Flüchtlingsaufnahmezentrum in einem Rollstuhl, flankiert von ihren Eltern. Das Foto mit dem Titel "Awakening" des polnischen Fotografen Tomek Kaczor wurde als bestes Porträt/Einzelbild ausgezeichnet.

Porträts - Storys:

 Rezan (11), der 2014 vom IS entführt und Anfang 2019 freigelassen wurde, aufgenommen im Vertriebenenlager in der Autonomen Region Kurdistan (Titel "The Haunted").
"The Haunted", Foto: Adam Ferguson, USA Bildrechte: Adam Ferguson/ The New York Times Magazine/World Press Photo/dpa

Dieses Foto mit dem Titel "The Haunted" zeigt den 11-jährigen Rezan, der 2014 vom IS entführt und Anfang 2019 freigelassen wurde. Aufgenommen wurde er im Vertriebenenlager in der Autonomen Region Kurdistan. Das Foto hat der Fotograf Adam Ferguson für die "New York Times" aufgenommen.

Natur - Einzelbilder:

Der Körper eines einmonatigen Orang-Utans liegt auf dem Operationstuch eines Rettungsteams auf Sumatra. Das Tier starb kurz nachdem es mit der verletzten Mutter auf einer Palmölplantage gefunden wurde (Titel: "Final Farewell").
"Final Farewell", Foto: Alain Schroeder, Belgien Bildrechte: dpa

Der Körper eines einmonatigen Orang-Utans liegt auf dem Operationstuch eines Rettungsteams auf Sumatra. Das Tier starb kurz nachdem es mit der verletzten Mutter auf einer Palmölplantage gefunden wurde. Das Foto heißt "Final Farewell" und stammt vom belgischen Fotojournalisten Alain Schroeder.

Natur - Storys:

Fahzren, ein 30 Jahre alter männlicher Orang-Utan, wird in der Quarantänestation des SOCP einer medizinischen Routineuntersuchung unterzogen.
"Saving the Orangutans", Foto: Alain Schroeder, Belgien Bildrechte: Alain Schroeder/World Press Photo/dpa

"Saving the Orangutans": Fahzren, ein 30 Jahre alter männlicher Orang-Utan, wird in der Quarantänestation des SOCP einer medizinischen Routineuntersuchung unterzogen. Er hat die meiste Zeit seines Lebens in einem Zoo verbracht und verfügt nicht über die Fähigkeiten, um in die freie Wildbahn zurückgebracht zu werden.

Umwelt - Einzelbilder:

Eisbärenmutter und -junges betrachten auf einer Eisscholle Flaggen und Ausrüstung neben dem Polarstern-Schiff (Titel "Polar Bear and her Cub").
"The Polar Bear and her Cub", Foto: Esther Horwath, USA Bildrechte: Esther Horwath/The New York Times/World Press Photo/dpa

Eine Eisbärenmutter und ihr Junges betrachten auf einer Eisscholle Flaggen und Ausrüstung neben dem Polarstern-Schiff. Aufgenommen hat es die Fotografin Esther Horwath für die "New York Times".

Umwelt - Storys:

Amager Bakke, ein Müllheizkraftwerk, das eine alte Kohleverbrennungsanlage ersetzt hat, produziert genug Strom, um mindestens 60.000 Haushalte zu versorgen und 72.000 zu heizen.
"The End of Trash - Circular Economy Solutions", Foto: Luca Locatelli, Italien Bildrechte: Luca Locatelli/National Geographic/World Press Photo/dpa

Amager Bakke, ein Müllheizkraftwerk, das eine alte Kohleverbrennungsanlage ersetzt hat, produziert genug Strom, um mindestens 60.000 Haushalte zu versorgen und 72.000 zu heizen. Eine fortschrittliche Filtertechnologie reduziert den Ausstoß von schädlichen Stickoxiden fast auf Null. Das Foto gehört zur Reihe "The End of Trash - Circular Economy Solutions".

Sport - Einzelbilder:

Kawhi Leonard (in der Hocke, Mitte) von den Toronto Raptors sieht zu, wie sein Wurf ins Netz geht, während er in der Scotiabank Arena gegen die Philadelphia 76ers im Spiel 7 der Halbfinalspiele der Eastern Conference der NBA-Playoffs 2019 spielt (Titel: "Kawhi Leonard’s Game 7 Buzzer Beater").
"Kawhi Leonard’s Game 7 Buzzer Beater", Foto: Mark Blinch, Kanada Bildrechte: Mark Blinch/NBAE via Getty Images/World Press Photo/dpa

"Kawhi Leonard’s Game 7 Buzzer Beater": Kawhi Leonard (in der Hocke, Mitte) von den Toronto Raptors sieht zu, wie sein Wurf ins Netz geht, während er in der Scotiabank Arena gegen die Philadelphia 76ers im Spiel 7 der Halbfinalspiele der Eastern Conference der NBA-Playoffs 2019 spielt. Aufgenommen hat es der kanadische Sportfotograf Mark Blinch.

Sport - Storys:

Emmie Morgan und ihr Sohn Setson, ein Paradise Bobcats Running Back, trösten sich gegenseitig, während sie den Ort besuchen, an dem einst ihr Zuhause stand (Titel: "Rise from the Ashes").
"Rise from the Ashes", Foto: Wally Skalij, USA Bildrechte: Wally Skalij/Los Angeles Times/World Press Photo/dpa

Emmie Morgan und ihr Sohn Setson, ein Paradise Bobcats Running Back, trösten sich gegenseitig, während sie den Ort besuchen, an dem einst ihr Zuhause stand. Das Foto ist Teil der Reihe "Rise from the Ashes" des Fotografen Wally Skalij.

Mehr zum Thema Fotografie

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 17. April 2020 | 07:30 Uhr

Abonnieren