Programmmacher zu besuch bei MDR KULTUR
CvD Robert Kühne zeigt die Arbeit in der Onlineredaktion Bildrechte: Ole Steffen /MDR

Programmmacher für einen Tag "Ich bin sehr viel schlauer jetzt"

Wie arbeiten die Online-Journalisten, die diese Webseite mit Inhalt füllen? Wie entsteht ein Hörspiel? Wie stressig ist der Alltag als Nachrichtenredakteur? Wie arbeitet eine Moderatorin? Fünf Programmmacher bekamen Antworten, als sie für einen Tag am journalistischen Alltag von MDR KULTUR teilnehmen durften.

von Ole Steffen, MDR KULTUR

Programmmacher zu besuch bei MDR KULTUR
CvD Robert Kühne zeigt die Arbeit in der Onlineredaktion Bildrechte: Ole Steffen /MDR

Halb zehn in Halle. Sandra Pache aus Taucha gibt ihr erstes Interview für MDR KULTUR. Sie ist eine von fünf Programmmachern, die einen Tag lang den Alltagsbetrieb des Kulturprogramms kennen lernen wollen.  Sandra Pache hat auf einem Plakat von der Aktion erfahren: "Dann habe ich angefangen, mich dafür total zu interessieren."

Ich dachte, das wäre superspannend, einfach mal in diese Branche einzutauchen, weil ich derzeit damit gar nichts zu tun habe.

Programmamcherin Sandra Pache

Besuch in der Online-Redaktionskonferenz

In diesem Jahr geht es für die Programmmacher bei MDR KULTUR nicht nur ums Radio, sondern hauptsächlich auch darum, die Online-Ausspielwege und die Arbeit dahinter kennenzulernen. Erste Station ist also die Morgenkonferenz der Online-Redaktion. Chef vom Dienst Robert Kühne erklärt, dass neben der inhaltlichen Korrektheit eines Artikels natürlich auch die Visualisierung auf den unterschiedlichen Ausspielwegen relevant ist. Wenn ein Artikel auf einem Smartphone gelesen wird, müssen beispielsweise Bildausschnitte und Absatzgrößen anders ausgewählt werden als für die Homepage. Lutz Müller aus Taucha und die anderen Programmmacher fragen interessiert nach.

Programmmacher zu besuch bei MDR KULTUR
Die fünf Programmmacher Bildrechte: Ole Steffen /MDR

Nach einem Gespräch mit dem Hauptredaktionsleiter Reinhard Bärenz geht es weiter zum Sendestudio, um die Redaktion der Kulturnachrichten kennenzulernen. Dort berichtet Nachrichtensprecher Felix Gebhardt von seinem Arbeitsalltag, in dem es zuweilen schon mal sehr schnell gehen muss – zum Beispiel, wenn die Verkündung von Preisträgern erst kurz vor der Live-Sendung stattfindet. Vorausschauende Vorbereitung und Teamwork mit den Kollegen hat daher eine hohe Priorität im aktuellen Tagesbetrieb einer Nachrichtenredaktion.

Unterschiedliche Musikgeschmäcker

Beim Abstecher zu Musikredakteur Akram Mutlak zeigen sich die unterschiedlichen Musikgeschmäcker der Programmmacher. Toni Rack aus Gera hätte gerne mehr Klassik. Mandy Herzog-Wilson aus Lichtenstein freut sich über die verschiedenen Stilrichtungen, wie Singer-Songwriter oder Jazz, die bei MDR KULTUR zu hören sind. Nachdem Redakteur Stefan Petraschewsky die Literatur- und Filmredaktion vorgestellt hat, wandern die Programmmacher weiter zu einem Highlight des Tages: ins Hörspielstudio zu Regisseur Stefan Kanis.

Im schalldichten Raum berichtet der Experte für den richtigen Ton den Programmmachern über die Tücken und Schwierigkeiten bei der Produktion eines gelungenen Hörspiels.

Testen der neuen MDR KULTUR-App

Programmmacher zu besuch bei MDR KULTUR
Ausprobieren der neuen App? Bildrechte: Ole Steffen /MDR

Nach einem kräftigen Mittagessen in der Kantine geht es für die Programmmacher zurück in die Online-Redaktion. Dort erhalten sie Informationen darüber, was der Unterschied zwischen Clicks und Visits ist, wie die Redakteure die einzelnen Ausspielwege bedienen und warum der Leitsatz Online First auch in der Kulturredaktion immer wichtiger wird. Nicht zuletzt auch durch die neue MDR Kultur-App, die die Programmacher exklusiv testen dürfen. Der erste Eindruck scheint bei Toni Rack zu stimmen:

Ich fand die App sehr gut gemacht, sehr übersichtlich, sehr fokussiert auf bestimmte Themen, auf diese Empfehlungen eben – also kein großer Wald von Mitteilungen, in denen man sich verliert.

Programmmacher Toni Rack

"höre jetzt nochmal anders Radio"

Nach gut sechs Stunden und viel Input ziehen die Programmmacher jedoch allesamt ein positives Fazit – so auch Anika Bernhardt aus Magdeburg:

Ich bin sehr viel schlauer jetzt herausgegangen und ich höre jetzt nochmal anders Radio, weil ich weiß, mit welchem Druck die Dinge auch entstehen und trotzdem mit so viel Sorgfalt.

Anika Bernhardt

Die Programmmacher-Aktion hat in diesem Jahr wieder gezeigt, wie sehr beide Seiten von diesem Treffen profitieren. Nicht nur die Programmmacher lernen die Abläufe im Redaktionsalltag und die Gesichter hinter den Stimmen kennen. Auch die Mitarbeiter erlangen durch das Kennenlernen und Treffen mit unseren Hörern und Lesern immer wieder neue Erkenntnisse.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | MDR KULTUR am Morgen | 16. November 2018 | 08:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. November 2018, 04:00 Uhr

Meistgelesen