Mo 07.05. 2018 18:05Uhr 55:00 min

MDR KULTUR - Das Radio Mo, 07.05.2018 18:05 19:00

MDR KULTUR Spezial Musik

MDR KULTUR Spezial Musik

Mit Martin Hoffmeister und Heidi Eichenberg

  • Stereo
* Die Neuvorstellungen von Martin Hoffmeister im Bereich Klassik:

Sophie Pacini
In Between
Schumann & Mendelssohn
Warner Classics, 0190295704940

Die deutsch-italienische Pianistin Sophie Pacini reüssiert seit einigen Jahren erfolgreich mit Werken des 18. und 19. Jahrhunderts. Ihre hoch-dekorierten Einspielungen zeigen beispielhaft, über welch' eminentes Ausdrucksspektrum, welch' interpretatorische Dimension und handwerkliche Finesse die Mittzwanzigerin bereits verfügt.

Pacinis aktuelle Produktion versammelt ausschliesslich Repertoire des 19. Jahrhunderts. So koppelt 'In Between' konzeptionell-programmatisch Werke von Clara und Robert Schumann, Fanny Hensel und Felix Mendelssohn und reflektiert damit die entsprechenden Paar- respesktive Geschwister-Beziehungen zwischen den Komponisten/Komponistinnen.

Klanglich wie pianistisch spiegelt das vorliegende Werke-Tableau die klaviristischen Kern-Ideen der 'Romantik'. Mit entfesselter Spiellaune, reicher Farbpalette, nuancierten Anschlagswerten, aparten Rubati und auratischer Intensität weiss Pacini die poetisch aufgeladenen Preziosen auszufalten. Hörkino, das Staunen macht!


Misterio
Astor Piazzolla H.I.F. Biber
Julia Schröder
Lautten Compagney
Deutsche Harmonia Mundi, 88985344082

In Zeiten inflationärer CD-Produktion und austauschbarer künstlerischer Ideen scheint es geboten, mit originären programmatischen Konzepten aufzuwarten. So verbindet das vorliegende Album unkonventionelle interpretatorische Herangehensweisen mit einem zuvor nie realisiertem Werke-Amalgam.

Musik von Heinrich Ignaz Franz Biber trifft auf Tangos des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla. Weiter können Klangwelten nicht auseinanderliegen, und doch scheinen Gemeinsamkeiten auf: Die Affinität zum Mystischen, Spirituellen, zur musikalischen Unbedingtheit und improvisatorischer Einlassung.

Um die heterogenen Werke klanglich konsistent erscheinen zu lassen, wurde Piazzollas Musik nicht nur für dieselbe (Barock-)Besetzung arrangiert, sondern zudem 'historisch-informiert' eingespielt. Zeitgemäss und inspirierend!


Carl Philipp Emanuel Bach
Cello Concertos
Jean-Guihen Queyras
Ensemble Resonanz, Riccardo Minasi
Harmonia Mundi, HMM 902331

Die Musik des Bach-Sohnes Carl Philipp Emanuel steht für Aufbruch, dynamische Volten, dialogische Einlassung und strukturelle Experimentierlust. Für ihre Debüt-CD beim Referenz-Label 'Harmonia Mundi' wählten der kanadische Cellist Jean-Guihen Queyras und das Hamburger 'Ensemble Resonanz' zwei Konzerte und eine Sinfonie des (wahl-)hamburger Komponisten.

Die Lesarten stehen im Zeichen schlank-aufgerauten, dynamisch-forcierten Zugriffs. Entsprechend der agilen wie transparenten Spielweise des Ensembles findet der Solist zu luziden, farbschattierten, pointiert-konturierten Linien. Kristalline, fast gemeisselte Klangtableaus getragen von Ausdruckstiefe und Intensität.


* Die Neuvorstellungen von Heidi Eichenberg im Bereich Pop:

Laura Veirs
The Lookout
Bella Union, 414940010084

Etta Scollo
Il passo interior
Jazzhaus records, 260075861517

Slixs
Quer Bach 2
Hey!Classics, 260314030308