So 30.12. 2018 12:05Uhr 55:00 min

MDR KULTUR - Café

Schauspieler Jörg Schüttauf im Gespräch mit Knut Elstermann

Komplette Sendung

Bleib kurz dran - Jörg Schüttauf 42 min
Bildrechte: MDR/Olaf Parusel
MDR KULTUR - Das Radio So, 30.12.2018 12:05 13:00
Ob in einer der schönsten DEFA-Komödien, "Ete und Ali", oder in der aktuellen, sehr erfolgreichen Fernsehserie "Bad Banks", wo er den Leipziger Oberbürgermeister spielt, ob als Triebtäter in einem "Polizeiruf" oder als sehr professioneller Tatort-Ermittler: das Publikum vertraut seit Jahrzehnten dem Schauspieler Jörg Schüttauf, nimmt ihm unterschiedlichste Rollen ab. Geboren am 2.Weihnachtsfeiertag 1961 in Karl-Marx-Stadt wuchs Schüttauf mit zwei Schwestern in einer ganz normalen DDR-Familie auf. Der Vater arbeitete im Schichtdienst, die Mutter war Krankenschwester. Schon als kleiner Junge stand er auf der Bühne, wurde Bühnentechniker und studierte schließlich in Leipzig Schauspiel.

Neben dem Theaterspielen hat Schüttauf, der sich seinen jungenhaft Charme bis heute bewahrt hat, schon bald viele Rollen in Film und Fernsehen übernommen und wurde schnell auch im vereinten Deutschland bekannt, vor allem als Kommissar. Als "Der Fahnder" und danach im Tatort des Hessischen Rundfunks mit Andrea Sawatzki konnte er die ganze Professionalität und Präzision seines Spiels zeigen, auch wenn er stets die Gefahr der künstlerischen Erstarrung in solchen Rollen sah.

Kurz nach seinem Geburtstag besucht uns Jörg Schüttauf im MDR Kultur-Café und erzählt von seinen großen Rollen, seinen langen Erfahrungen im Beruf, von seiner Familie und seiner erfrischenden Fähigkeit, trotz seiner deutschlandweiten Bekanntheit ganz einfach auf dem Teppich zu bleiben.

Eine Sendung von Knut Elstermann