So 17.03. 2019 08:15Uhr 15:00 min

Glasmalerei mit Darstellung aus dem Leben Christi im Basler Münster - Das letzte Abendmahl - Jesus und seine Jünger
Glasmalerei mit Darstellung aus dem Leben Christi im Basler Münster - Das letzte Abendmahl - Jesus und seine Jünger Bildrechte: imago/Werner Otto
MDR KULTUR - Das Radio So, 17.03.2019 08:15 08:30

"Lichtung Leipzig" - Glasmalerei der Gegenwart

"Lichtung Leipzig" - Glasmalerei der Gegenwart

  • Stereo

Die Ausstellung in der Anhaltischen Gemäldegalerie in Dessau zeigt Glasfenster zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler aus Leipzig. Sie sollen später in anhaltischen Kirchen zu sehen sein.

"Das Kirchenfenster ist für mich ein Tor zum Himmel.", hat einmal der Maler Markus Lüpertz gesagt, als er 2007 zwei Fenster der Kölner Kirche Sankt Andreas gestaltete. Inzwischen hat sich das so genannte "Künstlerfenster" in sakralen Räumen fest etabliert. Gerhard Richter und Neo Rauch fingen damit an, ebenfalls im Jahr 2007, viele Malerkollegen manifestieren seitdem ihre Kunst, neben der Leinwand, auch auf Fenstern und beleben damit ganz erheblich die alte Kunst der Glasmalerei.

Das jüngste Beispiel hierfür geben ausgerechnet die weiten Landstriche Sachsen-Anhalts, mitsamt ihren alten Dorfkirchen. Deren Innenräume und Fenster harren oft schon lange auf eine Neubelebung. Was die Evangelische Landeskirche Anhalts, für ihren Einflussbereich, schließlich dazu brachte, etliche Künstler zu gewinnen, die für die Gotteshäuser, etwa in Altjeßnitz oder Proirau, neue Kirchenfenster entwarfen.

Eine Schau in der Orangerie der Anhaltischen Gemäldegalerie in Dessau zeigt nun 20 Glasfenster, die - bei Zustimmung der Kirchgemeinde - in den jeweiligen Gotteshäusern dann auch eingebaut werden. Ulrike Thielmann hat die "Künstlerfenster" in Augenschein genommen.